Audi A6 von 2014 bei AutoScout24 finden

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche
Gründlich wurde der Audi A6 2014 überarbeitet. Neue Motorisierungen, Getriebe und Scheinwerfer sowie ein neues Infotainment-System bringen A6 Avant und A6 Limousine wieder auf den neusten Stand. Bei der A6-Modellpflege wurde das durch scharfe Linien, akzentuierte Waagerechten und kraftvoll gespannte Flächen geprägte Design dezent aktualisiert, beispielsweise an Singleframe-Grill, Scheinwerfern, Lufteinlässen, Stoßfängern, Schwellerverkleidungen, Rückleuchten und Endrohren. Gegen Aufpreis halten die Audi Autohäuser die Scheinwerfer mit LED-Technik oder Matrix LED-Technik bereit, kombiniert mit den sich dynamisch aufbauenden Blinkern.

Innen wurde der A6 2014 ebenfalls deutlich renoviert

Im geräumigen Fahrgastraum herrscht allerorts erstklassige Qualität. Elegante Farben und geschmackvoll ausgewählte Materialien stellen hier ein kultiviertes Ambiente sicher. Über die neue Audi design selection können besonders anspruchsvolle A6-Kunden in den Genuss der Interieurfarbe Flintgrau kommen. Die Vordersitze der in der oberen Mittelklasse angesiedelten Audi Modelle warten optional mit Belüftungs- und Massagefunktionen auf, deren Bedienung sich als unkompliziert erweist. Das MMI Radio und die Klimaautomatik gehören zum Serienumfang. Beim Audi A6 Avant offeriert der Kofferraum 565 bis 1.680 Liter Fassungsvermögen sowie zahlreiche praktische Features. Auf Wunsch erleichtern eine elektromechanisch arbeitende Heckklappe mit Sensorsteuerung und ein elektrisches Abdeckrollo die Beladung vom Audi A6 2014 deutlich. Auch in punkto Infotainment sind die neuen A6-Modelle spätestens mit der MMI Navigation plus inklusive MMI touch up-to-date. Das Flaggschiff der Navigationssysteme mit elektrisch ausfahrenden 8-Zoll-Bildschirm basiert nun auf einer neue Plattform, die den flotten Tegra 30-Grafikchip von Audi-Partner Nvidia einsetzt. Der ergänzende Baustein Audi connect bringt Daten über den schnellen LTE-Standard sowie maßgeschneiderte Online-Services in den A6, unter anderem neue Media-Streaming-Apps. An der Spitze des Programmes der Fahrerassistenzsysteme steht die adaptive cruise control (ACC) mit Stop&Go-Funktion. Der Audi side assist, der den Spurwechsel per Radarkontrolle des rückwärtigen Verkehrs absichert, und der Audi active lane assist, der unbeabsichtigten Kursabweichungen zuvor kommt, arbeiten nun enger Hand in Hand. Der optionale Nachtsichtassistent wartet mit einem größeren Funktionsumfang auf, das Sicherheitssystem Audi pre sense basic ist im Audi A6 2014 serienmäßig. Wichtige Anzeigen lassen sich anhand des aufpreispflichtigen das optionale Head-up Displays auf die Windschutzscheibe projizieren.

Wie ändert sich beim Audi A6 2014 die Motorenpalette?

Nach der Modellpflege ist der Audi A6 2014 mit insgesamt acht Aggregaten zu bekommen. Im neuen A6 und im A6 Avant beinhaltet die Motorenpalette drei TFSI-Triebwerke von 140 kW/190 PS bis 245 kW/333 PS und fünf TDI; deren Leistungsspanne sich von 110 kW/150 PS bis 240 kW/326 PS erstreckt. Alle Motoren kommen den Anforderungen der strengen der Euro 6-Abgasnorm nach, ihre CO2-Emissionen ließen sich um bis zu 22 Prozent reduzieren. Die sparsamsten Benzin- und Dieselmotoren heißen bei Audi „ultra“ – dem A6 1.8 TFSI ultra langen in Verbindung mit dem völlig neuen S tronic-Getriebe 5,7 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 133 g/km gleichkommt. Der 110 kW/150 PS starke Audi A6 2.0 TDI ultra kommt ohne jegliche Ausstattungsrestriktion auf einen Verbrauch von 4,2 l/100 km und emittiert folglich 109 g CO2/km. Der Spitzen-Benziner namens 3.0 TFSI erfuhr eine umfassende Überarbeitung. Dem A6 3.0 TDI clean diesel, den die Audi Händler zwei mit 160 kW/218 PS und 200 kW/272 PS anbieten, wurden ebenfalls wesentliche Neuerungen zuteil. Der 3.0 TDI clean diesel Biturbo mobilisiert 235 kW/320 PS. In einer weiteren Variante mit 240 kW/326 PS, die mithilfe von Zusatzboost kurzzeitig 255 kW/346 PS zu leisten vermag, beschert er den Editionsversionen Audi A6 3.0 TDI competition und A6 Avant 3.0 TDI competition besonders strammen Durchzug. Mit ihnen feiert Audi das 25-jährige Jubiläum der TDI-Technologie.

Fahrwerk und Getriebe der neuen A6-Versionen

Der Powerdiesel geht im Audi A6 2014 mit einer Achtstufen-tiptronic einher, während sämtliche übrigen Motorisierungen mit einem neu entwickelten Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Siebengang S tronic ausgeliefert werden. Bei den Fronttrieblern ist das Doppelkupplungsgetriebe komplett neu entwickelt und schickt die stufenlose multitronic in Rente. Der permanente quattro Allradantrieb kann in den Motorisierungen ab 200 kW/272 PS mit dem Sportdifferenzial aufgewertet werden, das die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern aufteilt. Das Fahrwerk mit den aufwendigen Einzelradaufhängungen kombiniert exquisiten Komfort mit sportlichem Handling. Das Fahrdynamiksystem Audi drive select gehört zum Standardumfang; gegen Aufpreis weicht das Serienfahrwerk einem von zwei zur Verfügung stehenden Sportfahrwerken oder der Luftfederung adaptive air suspension. Beim Der 140 kW/190 PS leistende A6 Avant 2.0 TDI ultra rollt mit Federn aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) zum Kunden – so lässt sich das Gewicht um rund 4,4 Kilogramm reduzieren, der Verbrauch mindern sowie die Fahrpräzision und das Schwingungsverhalten optimieren. Die Räder weisen Durchmesser zwischen 17 und 20 Zoll auf.

Der neue Audi A6 allroad quattro ist mit vier Dreiliter-Motoren verfügbar

Beim neuen Audi A6 allroad quattro, der wie üblich vomA6 Avant abgeleitet wurde, wurde die Karosserie höher gelegt, Edelstahl-Verkleidungen am Bug- und Heckbereich dienen als Unterfahrschutz. Die Optik kommt robust und kraftvoll daher, die Stege im Singleframe-Grill verlaufen senkrecht. Für satten Vortrieb sorgen vier V6-Motoren mit drei Liter Hubraum – der 3.0 TFSI und der 3.0 TDI in drei Leistungsstufen; die adaptive air suspension zählt zum Serienumfang. Die Auslieferung der aufgefrischten Audi A6-Reihe läuft im Herbst 2014 an. Der Audi A6 Preis startet in Deutschland für die Limousine mit dem 1.8 TFSI-Benziner bei 38.400 Euro betragen; den A6 Avant 1.8 TFSI gibt es ab 40.900 Euro und den A6 allroad quattro 3.0 TDI ab 56.650 Euro.
Mehr anzeigen