Audi S4 gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Im Jahr 1991 kommt das erste Modell des Audi S4 auf den Markt


Nachdem der Ingolstädter Autohersteller Audi in den 1980er Jahren mit dem Coupé Audi quattro als einer der ersten Konstrukteure in größeren Stückzahlen allradangetriebene Fahrzeuge auf die Straße gebracht hatte, bekam diese Technik in den Modellen der VW-Tochter ihren festen Platz. Seither gelten die Limousinen, Kombis, Coupés und Cabriolets der Baureihen Audi S und Audi RS als die sportlichen Flaggschiffe der Audiflotte. Die Strategie der Ingenieure: Sie konstruierten aus braven Serienmodellen dank Allradantrieb und leistungsgesteigerten Motoren Kleinserien, die als Sportversionen der Volumenmodelle auf den Markt gebracht wurden. Nachdem der Audi 80 die Basis für den Audi quattro und seinen Nachfolger Audi S2 geliefert hatte, erschien auf Grundlage der Limousine Audi 100 im Baujahr 1991 der erste Audi S4.


Die ersten Modelle des Audi S4 werden auf Basis des Audi 100 gebaut


Die ersten Audi S4 auf Basis des Audi 100 wurden vor der Umstellung der Typenbezeichnungen in den Jahren zwischen 1991 und 1994 als Limousine und Kombi gebaut. Angeboten wurde dieser erste Audi S4 in zwei Leistungsstufen von 169 kW (230 PS) sowie mit einem V8-Aggregat der 4,2 Liter Hubraumklasse, das 206 kW (280 PS) Leistung entwickelte. Nachdem der Hersteller seine Baureihen im Jahr 1994 umbenannt hatte, wurden diese Modelle als Audi S6 ohne wesentliche Veränderungen weitergebaut.


Seit dem Baujahr 1997 ist der Audi S4 die Sportversion des Audi A4


Der erste Audi S4 auf Grundlage des Audi A4 kam im Jahr 1997 auf den Markt. Wie der Vorgänger wurde der Audi S4 als Limousine und Kombi angeboten. Die Sportversionen unterschieden sich äußerlich nur durch kleine Schriftzüge an Front und Heck sowie veränderte Scheinwerfer, Endrohre und Frontschürzen von den Serienmodellen. Der Hauptunterschied verbarg sich unter der Motorhaube. Denn der Audi S4 der Bauzeit bis 2001 erhielt einen von zwei Turboladern beatmeten V6-Motor mit 2,7 Litern Hubraum, der Limousine und Kombi 195 kW (265 PS) zur Verfügung stellte. Die Hundertermarke schaffte der Audi S4 damit in 5,7 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit war wie bei allen späteren Modellen bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.


Die neueren Generationen des Audi S4


Beschleunigungswert und die Spitzengeschwindigkeit waren auch in der von 2003 bis ins Jahr 2005 präsentierten Generation des Audi S4 nicht zu toppen. Seine Performance erreichte der Nachfolger mit einem V8-Motor, der aus dem Oberklassemodell Audi S8 stammte und der kleineren Sportausführung 253 kW (344 PS) Leistung bot. Noch eine Neuerung gab es in dieser Bauzeit: Die Audi S4 Version war erstmals auch als Cabriolet zu bekommen. Daneben gab es wie bei den Vorgängern wieder die Limousinen und Kombis, die ab dem Jahr 2004 auf der aktualisierten A4-Baureihe aufbauten. Bei den Cabriolets erfolgte der Modellwechsel ab dem Baujahr 2006. Im Jahr 2009 stellten die Ingolstädter dann die nächste Generation des Audi S4 vor. Neben dem neuen Design erhielten die Sportversionen des Audi A4 jetzt einen neuen V6-Aluminium-Motor mit Kompressor, der bei leicht verringerter Leistung von 245 kW (333 PS) die Spurtzeit auf 5,1 Sekunden verbesserte.

Mehr anzeigen

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Audi S4

€ 24.310,-
Ø Angebotspreis**
€ 5.999,-
Min.
€ 54.664,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?