Bentley Gebrauchtwagen kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Mit Bentley bekommt das automobile Luxusleben einen sportlichen Antrieb


Zu den Anfangszeiten der im Jahr 1919 gegründeten Firma Bentley Motors stand der Name des britischen Herstellers noch keineswegs für jene Art Fahrzeuge, die zusammen mit den Modellen von Rolls-Royce auf der ganzen Welt zum Sinnbild für automobiles Luxusleben wurden. Mit Bentleys verbanden die Zeitgenossen von Unternehmensgründer und Namensgeber W.O. Bentley zunächst einmal sensationelle Siege bei legendären Autorennen wie den 24 Stunden von Le Mans oder die spleenige Idee, einen Bentley auf der Strecke von Cannes nach London gegen einen Zug antreten zu lassen. Da ein Bentley bei solchen Wettbewerben meistens als erster durchs Ziel kam, etablierte sich schnell das sportliche Image der Marke. Und dabei blieb es, als Rolls-Royce den zunehmend ins Segment der Luxusfahrzeuge strebenden Konkurrenten im Jahr 1931 aufkaufte und daraus eine Zweitmarke machte, die zunächst noch für sportlichen Antrieb mit gewohntem Rolls-Royce Komfort stehen sollte.


Als Zwillingsausgabe eines Rolls-Royce droht Bentley in den 1970er Jahren das Aus


Über viele Jahrzehnte hindurch fuhren Bentleys dann aber nicht mehr als eigenständige Modelle, sondern als technisch nahezu identische und äußerlich kaum abgewandelte Varianten der jeweiligen Rolls-Royce Limousinen und Cabriolets vor. Von ihren Rolls-Royce Schwestermodellen unterschieden sich die jeweiligen Bentleys der Baureihen S und T oder der Bentley Corniche und Mulsanne eigentlich nur durch den veränderten Kühlergrill, der ohne die "Spirit of Ecstasy“-Figur auskam und statt dessen ein geflügeltes B-Logo zeigte. Das Versprechen vom sportlichen Luxus konnte der Hersteller ab den 1960er Jahren immer weniger halten. Ein Bentley wurde daher bald eher als etwas billigere Ausgabe eines Rolls wahrgenommen. Das eigene Image der Marke verblasste zusehends mit dem Rückgang der Verkaufszahlen, und als Rolls-Royce im Jahr 1971 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet und fast zehn Jahre als Staatsunternehmen auf Steuergelder angewiesen war, drohte die Marke Bentley sogar vom Markt zu verschwinden.


Mit der Rückkehr sportlicher Modelle schafft Bentley die Wende


Die Wende kam Mitte der 1980er Jahre nach der Reprivatisierung von Rolls-Royce, als mit dem Bentley Turbo R endlich wieder eine Bentley-Limousine mit sportlichem Anspruch und mit dem Bentley Eight ein preislich interessantes Einstiegsmodell zur Verfügung stand. Zum Verkaufserfolg wurde der von 1991 bis 2003 gebaute Bentley Continental, der als Coupé und Cabriolet Azure die sportliche Tradition der Marke neu belebte. Einen Beitrag dazu leisteten überdies neue Motoren von BMW, die etwa in die ersten Bentley Arnage verbaut wurden, der im Jahr 1998 als Flaggschiff der Marke vorgestellt wurde. Dank dieser Modelloffensive dezidiert sportlicher Luxuswagen bestritt Bentley bald die Hälfte der Verkäufe der Herstellers Rolls-Royce, der jedoch offenbar zu spät mit einer eigenständigeren Modellpolitik für die Marke Bentley gegengesteuert hatte. Ende der 1990er Jahren ging den Briten das Geld aus. Der Konzern wurde im Jahr 1998 aufgespalten und die Markenrechte verteilt. Rolls-Royce kam zu BMW, der Wolfsburger Volkswagen-Konzern sicherte sich die Rechte an Bentley.


Neue Modellreihen für Bentley unter VW-Regie


Mit seiner im Baujahr 2003 vorgestellten und selbst entwickelten Coupé-Modellreihe unter dem Traditionsnamen Continental GT wollte VW die Voraussetzungen schaffen, dass sich Bentley als Marke für sportliche Luxusautos wieder vollständig etablieren konnte. Neben diesem zweitürigen Gran Turismo mit bis zu 463 kW (630 PS), der auf der Plattform des VW Phaeton entstand, kam im Baujahr 2005 die Limousine Continental Flying Spur sowie ein Jahr darauf das Cabriolet Continental GTC ins Programm. Fortgeführt wurde unter VW die noch zu Rolls-Royce Zeiten konzipierte Baureihe des Spitzenmodells Bentley Arnage. Im Baujahr 2006 kam das auf dem Arnage basierende Cabriolet Bentley Azure auf den Markt, ein Jahr später wurde dann das Coupé unter der Verkaufsbezeichnung Bentley Brooklands präsentiert.

Mehr anzeigen