Chevrolet Camaro gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Als Muscle Car schreibt der Chevrolet Camaro Automobilgeschichte


Fast vierzig Jahre lang prägte der erstmals im Baujahr 1966 hergestellte Sportwagen Chevrolet Camaro in der Fahrzeugklasse der Muscle Cars die US-Automobilgeschichte. Das als Coupé und Cabriolet produzierte Modell der General-Motors-Tochter Chevrolet schaffte es sogar, am Markt weiterzubestehen, als nach den 1970er Jahren die große Zeit der üppig motorisierten Muscle Cars längst vorbei schien. Und nachdem der Hersteller die Produktion des Camaro in der vierten Generation im Jahr 2002 zunächst eingestellt hatte, präsentierte Chevrolet im Baujahr 2009 überraschend eine Neuauflage, die an die alten Erfolge der Sportwagenlegende anschließen sollte.


Der Chevrolet Camaro wird als Coupé und Cabriolet eingeführt


In der ersten Generation stellte Chevrolet den Camaro von 1966 bis 1970 als Coupé und Cabriolet in zahlreichen Motorversionen als Sechszylinder und mit V8-Antrieb vor. Das Einstiegsmodell bildete der Chevrolet Camaro mit 3,8 Litern Hubraum, der über 103 kW (140 PS) verfügte. Neben den Modellen mit mittlerer Hubraumgröße von 4,1 bis 5,7 Litern war als Spitzenmotorisierung eine 6,5 Liter Version mit bis zu 313 kW (425 PS) im Programm. Die Höchstgeschwindigkeit lag je nach Motorisierung zwischen 150 km/h und 230 km/h. Geschaltet wurde der Camaro mit einer Viergang-Handschaltung oder einer optionalen Dreigang-Automatik.


Im Baujahr 1970 bekommt das Muscle Car ein eleganteres Design


Die von 1970 bis 1981 ausschließlich als Coupé produzierte zweite Generation des Chevrolet Camaro kam in einem wesentlich eleganteren Karosseriedesign auf den Markt, das den Camaro dennoch weiterhin als Muscle Car identifizierbar machte. Im Laufe der Bauzeit veränderte sich der Auftritt mehrmals mit Modifizierungen an Stoßstangen und Scheinwerfereinheiten. Ab 1978 erhielten die Modelle einen Frontspoiler. Als neues Einstiegsmodell fungierte der Camaro mit dem 4,1 Liter Motor mit 114 kW (157 PS). Die Spitzenversion verfügte ab 1973 nur noch über 5,7 Liter Hubraum und 184 kW (250 PS).


Motoren-Downsizing für veränderte Rahmenbedingungen


Tiefe Scheinwerfertaschen und ein eckigere Frontpartie kennzeichneten die von 1982 bis 1993 gebaute dritte Generation des Chevrolet Camaro. Neben der Coupé-Version stand in dieser Bauzeit auch wieder eine offene Version des Camaro im Programm. Während andere Hersteller ihre Muscle Cars wegen immer geringerer Verkaufszahlen angesichts steigender Benzinpreise aus dem Programm nahmen, reagierte Chevrolet auf die veränderten Rahmenbedingungen mit der Anpassung der Camaro-Motorenpalette nach unten. Neben dem Topmodell Camaro Z 28 mit der 5,0 Liter Maschine gab es nun auch verbrauchsfreundlichere Motoren mit nur noch 2,5 Litern Hubraum. Neue Fünfgang-Schaltungen und Automatikgetriebe trugen ebenfalls dazu bei, dass die eingefleischten Camaro-Fans dem Modell treu blieben.


Vom Muscle Car zum eleganten Komfort-Coupé


Keilförmig und zugleich rundlicher kam die vierte Generation des inzwischen vom Muscle Car zum eleganten Komfort-Coupé mit 4,90 Meter Länge entwickelten Chevrolet Camaro in den Jahren von 1993 bis 2002 auf den Markt. Angeboten wurden wieder ein Cabriolet, das 1994 eingeführt wurde, sowie das klassische Coupé. Der Einstieg in die Camaro-Welt begann mit einem 3,4 Liter Modell mit 118 kW (160 PS); das Topmodell Camaro Z 28 verfügte weiterhin über den 5,7 Liter Motor mit nunmehr auf 202 kW (275 PS) gedrosselter Leistung. Mit der Modellpflege im Baujahr 1998 erhielt der Z 28 einen neuen Leichtbau-Aluminiummotor mit 212 kW (288 PS).


Im Baujahr 2009 erscheint die neu entwickelte Generation des Camaro


Nach der Einstellung der Produktion 2002 konzipierten die Chevrolet-Ingenieure eine komplette Neuentwicklung des Imageträgers Camaro, die schließlich im Baujahr 2009 in Serienproduktion ging. Der Chevrolet Camaro wurde zunächst als Coupé, später als Cabrio vorgestellt und orientierte sich im Design an den Camaros der Anfangszeit. Mit der nun serienmäßig verbauten Traktionskontrolle, ESP und Airbag-Komplettausstattung wurde die neue Generation sicherheitstechnisch auf den aktuellen Stand gebracht. Als Motoren standen ein V6-Motor mit 3,5 Litern Hubraum und 224 kW (304 PS) sowie ein V8-Aggregat mit Zylinderabschaltung, 6,1 Litern Hubraum und bis zu 313 kW (426 PS) zur Verfügung. Als Getriebe wurden eine Sechsgang-Handschaltung sowie eine Sechsgang-Automatik angeboten.

Mehr anzeigen

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Chevrolet Camaro

€ 28.792,-
Ø Angebotspreis**
€ 4.999,-
Min.
€ 49.300,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Bilder zu Chevrolet Camaro

Technische Daten zu Chevrolet Camaro

Allgemein

ModelCamaro Cabrio 6.2 V8 (Cabrio)
Länge/Breite/Höhe4837 mm/1917 mm/1360 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.250 km/h
kW (PS)318 (432)
Beschleunigung (0-100 km/h)5,4 s
Verbrauch l/100 km14,1 l/100 km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 11/2013 - Heute
kW (PS) 318 (432)
Beschleunigung (0-100 km/h)5,4 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.250 km/h
Anzahl der Gänge 6
Drehmoment569 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder8
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartHinterradantrieb

Abmessungen

Länge4837 mm
Höhe1360 mm
Breite1917 mm
Maximalgewicht2300 kg
Leergewicht1890 kg
Türen2
Sitze4
Dachlast-

Verbrauch

Co2 Emissionen329,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)20,9 l/100 km
Verbrauch (Land)10,2 l/100 km
Verbrauch (komb.)14,1 l/100 km
SchadstoffklasseEuro 5
CO2-Effizienz
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 30
TeilkaskoTypklasse 26
HaftpflichtTypklasse 18