Suchergebnisse zu Fiat
Sortieren nach
Bild Endpreis Kilometer EZ Leistung
15 Bilder
10.990,- 11.900 km 01/2014 51 kW (69 PS)
  Fiat 500 1.2 Lounge ESP/Parksensoren/Panoramadach D - 56564 Neuwied - Jahreswagen, Kleinwagen, Schaltgetriebe, Garantie, HU/AU 01/2017, 1 Fahrzeughalter, Alufelgen, Einparkhilfe, Garantie Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,1 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km*, Euro 5
13 Bilder
10.970,- 10 km 07/2013 88 kW (120 PS)
  Fiat Sedici 1,6 16V 4x2 Klima 88 kW (120 PS), Scha... D - 75175 Pforzheim - Gebraucht, SUV/Geländewagen, Schaltgetriebe, Garantie, HU/AU 07/2016, 1 Fahrzeughalter, Garantie Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 141 g/km*, Euro 5
14 Bilder
8.980,- 55.581 km 08/2009 62 kW (84 PS)
  Fiat Doblo 1.3 16V Multijet Family--KLIMAANLAGE-- D - 71546 Aspach - Gebraucht, Sonstige, Schaltgetriebe, Garantie, Scheckheftgepflegt, HU/AU 10/2016, 1 Fahrzeughalter, Einparkhilfe, Garantie, Scheckheftgepflegt Diesel, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 148 g/km*, Euro 4
15 Bilder
7.490,- 72.000 km 06/2007 51 kW (69 PS)
  Fiat Punto 1.3 Multijet SHOWCAR TUNING EINZELSTÜCK D - 71546 Aspach - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 04/2017, 1 Fahrzeughalter, Alufelgen, Einparkhilfe, Lederausstattung, Scheckheftgepflegt Diesel, Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,5 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km*, Euro 4
11 Bilder
5.490,- 114.900 km 02/2008 79 kW (107 PS)
  Fiat Sedici 1.6 16V Dynamic D - 71546 Aspach - Gebraucht, Limousine, Schaltgetriebe, Garantie, HU/AU 04/2017, 2 Fahrzeughalter, Alufelgen, Garantie Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,8 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 165 g/km*, Euro 4
10 Bilder
5.195,- 140.312 km 03/2008 66 kW (90 PS)
  Fiat Grande Punto 1.3 Multijet Sport D - 35435 Wettenberg - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, HU/AU 04/2017, Alufelgen, Klimaautomatik Diesel, Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,7 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 123 g/km*, Euro 4
6 Bilder
999,- 53.141 km 04/2002 44 kW (60 PS)
  Fiat Punto 1.2 Euro4 D - 81243 München - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, 1 Fahrzeughalter, Scheckheftgepflegt Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 136 g/km*, Euro 4
7 Bilder
5.950,- 75.000 km 12/2007 73 kW (99 PS)
  Fiat 500 1.4 16V Sport D - 47877 Willich - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 04/2017, Alufelgen, Lederausstattung, Scheckheftgepflegt Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,3 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 140 g/km*, Euro 4
13 Bilder
4.165,- 118.422 km 11/2003 94 kW (128 PS)
  Fiat Ducato 15 2.8 JTD Lang * 8-Sitzer * D - 35440 Linden - Gebraucht, Kombi, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 05/2015, Einparkhilfe, Scheckheftgepflegt Diesel, Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,3 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 246 g/km*, Euro 2
13 Bilder
4.250,- 72.817 km 08/2008 55 kW (75 PS)
  Fiat Fiorino SX Kasten D - 83451 Piding - Gebraucht, Transporter, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 09/2016, Scheckheftgepflegt
10 Bilder
6.500,- 160.400 km 09/2007 100 kW (136 PS)
  Fiat Scudo 140MultiJet Power L1H1 teilverglast D - 93326 Abensberg - Gebraucht, Kombi, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 09/2016, 1 Fahrzeughalter, Einparkhilfe, Scheckheftgepflegt Diesel, Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,4 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 198 g/km*, Euro 4
10 Bilder
6.500,- 160.400 km 09/2007 100 kW (136 PS)
  Fiat Scudo 140MultiJet Power L1H1 teilverglast D - 93326 Abensberg - Gebraucht, Diesel, Transporter, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 09/2016, Scheckheftgepflegt
15 Bilder
7.350,- 32.001 km 06/2010 57 kW (77 PS)
  Fiat Punto Evo ) 1.4 8V Dynamic D - 36043 Fulda - Gebraucht, Limousine, Schaltgetriebe, Garantie, HU/AU 06/2015, 1 Fahrzeughalter, Alufelgen, Garantie Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 139 g/km*
14 Bilder
6.750,- 106.000 km 10/2007 74 kW (101 PS)
  Fiat Ducato D - 49599 Voltlage - Gebraucht, Transporter, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 10/2015, Scheckheftgepflegt
14 Bilder
2.990,- 86.266 km 11/2002 76 kW (103 PS)
  Fiat Doblo Cargo 1.6 BZ 16V SX D - 07546 Gera - Gebraucht, Sonstige, Schaltgetriebe, HU/AU 02/2017, 1 Fahrzeughalter Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,6 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 205 g/km*, Euro 3
15 Bilder
4.750,- 124.000 km 03/2009 57 kW (77 PS)
  Fiat Grande Punto 1.4 8V Klima - 1. Hand Scheckheft D - 75365 Calw - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, Garantie, Scheckheftgepflegt, HU/AU 10/2016, 1 Fahrzeughalter, Garantie, Scheckheftgepflegt Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 139 g/km*, Euro 4
15 Bilder
1.500,- 136.000 km 04/2001 59 kW (80 PS)
  Fiat Punto 1.2 16V 80PS Klima Tüv Neu D - 33790 Halle - Gebraucht, Kleinwagen, Schaltgetriebe, HU/AU 04/2017, 3 Fahrzeughalter Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,0 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 142 g/km*, Euro 3
14 Bilder
16.990,- 52.800 km 04/2001 90 kW (122 PS)
  Fiat Ducato 2.8 i.d.TD Rotec 590 M D - 88271 Wilhelmsdorf - Gebraucht, Transporter, Schaltgetriebe, Scheckheftgepflegt, HU/AU 04/2017, 2 Fahrzeughalter, Scheckheftgepflegt
9 Bilder
12.550,- 1 km 02/2015 70 kW (95 PS)
  Fiat 500L 1.4 16V Pop S O F O R T !! D - 82256 Fürstenfeldbruck - Gebraucht, Van/Kleinbus, Schaltgetriebe, Garantie, Scheckheftgepflegt, HU/AU 02/2018, 1 Fahrzeughalter, Garantie, Scheckheftgepflegt Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 145 g/km*, Euro 6
11 Bilder
12.550,- 1 km 02/2015 70 kW (95 PS)
  Fiat 500L 1.4 16V Pop S O F O R T !! D - 82256 Fürstenfeldbruck - Gebraucht, Van/Kleinbus, Schaltgetriebe, Garantie, Scheckheftgepflegt, HU/AU 02/2018, 1 Fahrzeughalter, Garantie, Scheckheftgepflegt Benzin, Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert 145 g/km*, Euro 6
25.199 Angebote
Seite 1  von 1.260
* MwSt. ausweisbar
*** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Fiat

Italienische Lebensfreude mit modernem Design, Kompaktbauweise und niedrigen Kosten – dafür steht die Fabbrica Italiana Automobili Torino, kurz FIAT oder zu Deutsch „Italienische Automobilfabrik Turin“. Ähnlich wie der Name Audi (lat. „Hör zu!“) hat auch Fiat eine lateinische Bedeutung und steht geradezu sinnbildlich für „es werde”. So „wurde“ das Unternehmen in den 50er Jahren durch den millionenfachen Verkauf der damaligen Vorprescher Seicento und Cinquecento Teil des italienischen Wirtschaftswunders. Heute lassen Modelle wie der Fiat Panda, der Punto III, der Stilo-Nachfolger Bravo sowie die Neuauflage des Fiat 500 bzw. 500L die Herzen der Nostalgie höher schlagen. 1987 machte der Fiat Croma als weltweit erster Diesel-Pkw mit Direkteinspritzung von sich reden und auch gegenwärtig setzen die Italiener mit alternativen Antrieben, dem 95%igen Recycling von Bauteilen aus Altfahrzeugen und dem eco:Drive-Konzept ein klares Ziel in Richtung umweltfreundliche Zukunft auf vier Rädern. Neben dem Automobilsektor ist der Industriegigant außerdem in der Produktion von Schienenfahrzeugen, Flugzeug- und Schiffsmotoren tätig, hinzu kommen die Kraftwerktechnik und das Engagement in der Bank- und Versicherungsbranche. Hier erfahren Sie, wie es dazu kam:

Fiat: Schon zur Jahrhundertwende ein kleiner Großer

Die viertgrößte Stadt im Westen Italiens ist seit dem 1. Juli 1899 das Zuhause von Fiat. Zu den acht Gründungsmitgliedern gehörte auch Giovanni Agnelli, der Gründer der Agnelli-Dynastie, welche das Schicksal Fiats bis in die Gegenwart prägt. Als Startkapital stellten 30 Aktionäre insgesamt 800.000 Lire zur Verfügung. Bereits ein Jahr nach der Gründung lief der erste Fiat mit der Bezeichnung „3,5 HP“ vom Band – kaum zu glauben: das Modell hatte damals noch nicht einmal einen Rückwärtsgang! Ebenso überschaubar wie die anfängliche Zahl von nur 150 Arbeitnehmern waren auch die rund 30 Fahrzeuge des ersten Produktionsjahres. Das hinderte Fiat allerdings nicht daran, bereits kurz nach der Gründung die ersten Rennerfolge für sich zu verbuchen: Mit dem 24 HP Corsa, der 1902 präsentiert wurde, gewann Vincenzo Lancia das Rennen Sassi-Superga, bei der zweiten Italienrundfahrt setzte Giovanni Agnelli mit dem Fiat 8 HP einen neuen Rekord.

Die Zahl der Beschäftigten ist bis 1906 auf 2500 angewachsen, bereits zwei Drittel der Produktion sind für den Export bestimmt. Fiat ist auf Wachstumskurs und feiert insbesondere durch die Auslieferung in die Vereinigten Staaten frühe Erfolge. Auch die Erfolge im Rennsport setzten sich fort: Der im Jahr 1911 präsentierte Fiat 300 HP Record wurde gebaut, um einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord aufzustellen. Das 290-PS-starke Gefährt brach schon damals die 200-km/h-Marke.

Die 20er bis 60er Jahre: Fiat prescht in die Welt

Nach dem Vorbild von Ford, Vorreiter in Sachen Fließbandproduktion, erneuert Giovanni Agnelli, inzwischen Präsident von Fiat, in den 20er Jahren die Automobilproduktion von Grund auf. Mit den Modellen Torpedo und Spider erzielt Fiat in den 30er Jahren Absatzrekorde. Die größten Erfolge konnte Fiat allerdings in den 60er Jahren verbuchen. Mit dem Modell Fiat 124 sowie mit den Fiat 127 und Fiat 128, die 1969 und 1971 den Titel Europas Automobile des Jahres holten, wurden große Verkaufserfolge erzielt.

In den 60er Jahren übernahm Fiat auch verschiedene renommierte Autobauer: 1966 erwarb Fiat eine Beteiligung bei Ferrari, 1969 wurde die in Geldnöten geratene Marke Lancia übernommen. Die Zusammenarbeit mit Ferrari zeigte sich schon bald in neuen Fiat-Modellen, etwa dem Fiat Dino Coupé und dem neuen Spider.

Modelle von Fiat bevölkerten nicht nur die Straßen Italiens, sondern waren in ganz Europa, aber auch in Nord- wie in Südamerika im Straßenbild präsent. Die Produktion erfolgte ebenfalls im weltweiten Maßstab. Fiat-Modelle wurden in Lizenz in der Türkei, in Polen, der damaligen Sowjetunion und in Spanien gefertigt, Produktionsstandorte vor allem in Südamerika ausgebaut.

Die 70er Jahre: Fiat beginnt zu kriseln

Ab Mitte der 70er Jahre beginnt für das Unternehmen eine Krise, die ab Mitte der 80er Jahre zunehmend bedrohliche Ausmaße annimmt und bis heute noch nicht vollständig überwunden ist. Konnte Fiat in den 50er und 60er Jahren mit der Produktion preisgünstiger Automobile für jedermann große Erfolge feiern, geriet das Unternehmen in Zeiten steigender Qualitätsanforderungen und großer technischer Innovationen seitens der Konkurrenz mit der bisherigen Produktions- und Modellpolitik in ernsthafte Schwierigkeiten. Fahrzeuge aus dem Hause Fiat galten als fehleranfällig und wenig zuverlässig, was in Deutschland etwa die spöttische Übersetzung des Fiat-Kürzels zu „Fehler in allen Teilen“ mit sich brachte.

Ein herber Schlag für Fiat war etwa der mehr oder weniger gezwungene Rückzug vom amerikanischen Markt – Grund dafür war unter anderem der starke Vormarsch japanischer Fahrzeuge: Vor allem Toyota konnte sich durch die Energiekrise in den 70er Jahren stark etablieren und verdrängte zusammen mit der Luxustochter Lexus die bereits angeschlagene Marke Fiat vom US-Markt. Zwar erhielten die einst so erfolgreichen Modelle Punto und Panda weiterhin Zuspruch – die große Attraktion früherer Tage fiel jedoch weiter zurück.

Die Jahrtausendwende: Fiat kämpft unablässig

Um die Krise zu überwinden, leitete Umberto Agnelli im Jahr 2003 – kurz vor seinem Tod im Jahr 2004 – eine umfassende Umstrukturierungspolitik ein. Fiat verfolgt seitdem auch eine aggressive Expansionspolitik, um sich auf dem globalen Markt neue Absatzmärkte zu erschließen und verlorengegangene Märkte zurückzugewinnen. Die Sanierung des Konzerns ist bis heute noch nicht abgeschlossen, die gegenwärtige Entwicklung wird aber von den meisten Beobachtern positiv beurteilt. Die Rettungsmaßnahmen für den angeschlagenen Fiat-Konzern wurden von der Familie Agnelli mit einer Finanzspritze von 750 Millionen Euro unterstützt. Vielversprechende neue oder überarbeitete Modelle brachten frischen Schwung und sollten anspruchsvollen Qualitätsansprüchen genügen. So erreichte der neue Fiat Panda im Jahr 2004 die Auszeichnung als Europas Auto des Jahres.

Fiat heute: Die Sanierung ist geglückt

Trotz der herben Einbußen hat es Fiat geschafft, bis heute unabhängig zu bleiben. Unterstützend dabei waren etwa die traditionelle Kooperation mit PSA Peugeot Citroën sowie die Zusammenarbeit mit General Motors und Tata Motors. Der Absatz der neuen Modelle entwickelt sich vielversprechend. So war der Grande Punto im ersten Quartal 2006 der meistverkaufte Pkw Europas. Der Verkauf des neuen Fiat Bravo (Typ 198) übertraf bereits 2007/2008 die Erwartungen und die Neuauflage des Fiat 500 festigte die Marktposition von Fiat schließlich – der 500 gilt schon heute im Zuge seines Retro-Designs als Kultmodell.”