Fiat Marea gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Fiat Marea knüpft an die Tradition der Fiat-Mittelklasse an

Beginnend mit dem Anfang der 1960er Jahre vorgestellten Fiat 1400, bot der italienische Hersteller in seiner Mittelklasse traditionell Modelle an, die in zwei Karosserieversionen als Limousine und Kombi produziert wurden. Dieses Prinzip wurde auch beim Fiat Marea durchgehalten, der auf Basis des Kompaktmodells Fiat Brava entstand und in der unteren Mittelklasse den Fiat Tempra ablöste. Der Fiat Marea lief erstmals im Baujahr 1996 im Werk Cassino vom Band und wurde dort bis zum Produktionsjahr 2002 gefertigt. In Brasilien konnte sich der Fiat Marea als eines der volumenstärksten Modelle des Herstellers etablieren. Wegen der noch längere Zeit stabilen Verkaufszahlen bauten die Brasilianer nach Auslaufen des Europamodells den Fiat Marea für Südamerika bis ins Jahr 2007 weiter. In Italien bestimmten die Limousinen des Marea als Polizeifahrzeuge Ende der 1990er Jahre das Straßenbild.


Der Fiat Marea steht als Kombi und Limousine im Programm


Wurden die Kombis des historischen Vorgängers Fiat 1400 noch eher als Handwerkerautos vermarktet, so hatten sich Image und Gebrauch der Laderiesen mit der Heckklappe in den 1980er Jahren gründlich gewandelt. In welche Richtung, das machte der Name klar, den die Italiener ihrer Kombibaureihe beim Marea gegeben hatten: Weekend hieß er. Und für den Freizeitgebrauch sollte er auch möglichst gut beladen werden können. Fiat bot den Marea Kombi daher mit einer in dieser Fahrzeugklasse sonst kaum zu findenden Hinterstoßstange zum Herunterklappen an. Dadurch konnte die Ladekante in der Höhe deutlich abgesenkt werden.


Modellpflegemaßnahmen für die Limousinen und Kombis des Fiat Marea


In den Jahren 1998 und 2002 wurden die Limousinen und Kombis im Zuge von Modellpflegemaßnahmen in Details verändert. Dies betraf vor allem die Materialauswahl für die Innenausstattung sowie die Heckleuchten des Kombis. Dieser wurde im Baujahr 2002 vom neuen Multi Wagon der Baureihe Fiat Stilo abgelöst. Bei den Limousinen folgte auf den Marea erst im Jahr 2007 der Fiat Linea.


Die Motorisierungen des Fiat Marea


Das im Jahr 1998 erstmals produzierte Einstiegsmodell des Fiat Marea verfügte über 1,2 Liter Hubraum und 59 kW (80 PS). Das größere 1,6 Liter Aggregat wurde ab dem Baujahr 1997 auch in einer BiPower-Version für den Betrieb mit Autogas angeboten. Der Marea BiPower leistete 76 kW (103 PS). Die Topversion bei den Benzinern stellte der Fiat Marea 2.0 mit fünf Zylindern und 113 kW (154 PS) dar. Bei den Dieseln standen drei 1,9 Liter Aggregate mit 55 kW (75 PS) und 77 kW (105 PS) zur Verfügung sowie ab 1998 ein JTD-Motor mit 81 kW (110 PS). Das Spitzenmodell war der Fiat Marea 2.4 JTD mit 96 kW (131 PS).

Mehr anzeigen

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Fiat Marea

€ 1.006,-
Ø Angebotspreis**
€ 500,-
Min.
€ 1.980,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Technische Daten zu Fiat Marea

Allgemein

ModelMarea 1.6 16V SX (Limousine)
Länge/Breite/Höhe4390 mm/1741 mm/1420 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.185 km/h
kW (PS)76 (103)
Beschleunigung (0-100 km/h)10,7 s
Verbrauch l/100 km8,3 l/100 km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 09/1996 - 02/1999
kW (PS) 76 (103)
Beschleunigung (0-100 km/h)10,7 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.185 km/h
Anzahl der Gänge 5
Drehmoment144 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder4
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartVorderradantrieb

Abmessungen

Länge4390 mm
Höhe1420 mm
Breite1741 mm
Maximalgewicht1730 kg
Leergewicht1215 kg
Türen4
Sitze5
Dachlast80 kg

Verbrauch

Co2 Emissionen197,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)11,3 l/100 km
Verbrauch (Land)6,6 l/100 km
Verbrauch (komb.)8,3 l/100 km
Schadstoffklassekeine Zuordnung
CO2-Effizienz
-
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 11
TeilkaskoTypklasse 15
HaftpflichtTypklasse 21