Ford Mustang gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Als die Ford Company im Jahr 1964 einen viersitzigen Nachfolger des legendären Ford Thunderbird auf den Markt brachte, dachte im Konzern niemand daran, dass der Ford Mustang innerhalb kürzester Zeit zum Begründer einer eigenen Fahrzeugklasse und im Laufe eines halben Jahrhunderts zum beliebtesten Auto der Filmgeschichte werden würde. Von dem Erfolg des Ford Mustang wurde der Hersteller mehr als überrascht. Ford hatte mit nicht mehr als 100.000 Verkäufen im ersten Jahr gerechnet. Doch nach Ablauf von kaum vier Jahren hatte sich der Ford Mustang tatsächlich fast 1,3 Millionen Mal verkauft.


Der Ford Mustang als Symbol für Freiheit und US-Fahrzeugkultur


Die Amerikaner liebten ihn, für Europäer wurde er zum Symbol amerikanischer Freiheit und Fahrzeugkultur, und seit seinem ersten Auftritt in einem James Bond Film im Erscheinungsjahr 1964 reüssierte der Ford Mustang auch bei Filmausstattern zum automobilen Star. Das dunkelgrüne Ford Mustang GT-Modell, im dem Steve McQueen 1968 in dem Film Bullitt die bis dato längste Verfolgungsjagd der Filmgeschichte absolvierte, machte den Ford Mustang zur Autolegende. Die Motorpresse benannte wegen des Wildpferd-Logos am Kühlergrill des Ford Mustangs gar eine neue Fahrzeugklasse nach ihm: Die Pony Cars, erschwingliche kompakte Sportwagen mit hohen Designansprüchen. Fünf Generationen von Ford Mustangs hat es seit 1964 gegeben, und jede neue Version des Modells fand in Form des klassischen Stoffdach-Cabriolets oder Coupé als Importfahrzeug auch in Europa seine Liebhaber. Als Muscle Car und als getunte Version hat sich der Ford Mustang in der Tuning-Szene bis heute einen festen Platz als außergewöhnliches Auto abseits des Massenmarkts bewahrt.


Die ersten Baureihen bis 1970 kommerziell am erfolgreichsten


Die ersten Mustangs produzierte Ford ab März 1964 als Stufenheck-Coupé und Cabrio, ein Jahr darauf auch als Fließheck-Coupé mit Sechszylinder 2,8 Liter Motor und V8-Motor mit 4,3 Liter Hubraum. Bereits ein Jahr nach Aufnahme der Serienproduktion gab es zudem die Shelby-Mustang, die der ehemalige US-Rennfahrer Caroll Shelby für Ford bis 1970 als GT 350 mit 225 kW (306 PS) V8-Motoren in Kleinserien konstruierte. Ende der 1960er Jahre rüstete Ford selbst seine Serien-Mustangs auf und präsentierte den Ford Mustang mit dem großen V8-Motor in einer neuen Version mit 143 kW (195 PS) sowie mit einem neu entwickelten 6,4 Liter Motor mit bis zu 239 kW (325 PS) sowie 7 Liter-Maschinen bis zu 287 kW (390 PS).


Der Ford Mustang als Urahn der Muscle Cars


Bis zum Ende der dritten Generation 1970 änderte sich die klassische Mustang-Form mit der langen haiähnlichen Front nur moderat. In den Modellreihen von 1971 bis 1973 wuchs der Ford Mustang jedoch in Länge und Breite und verkaufte sich im neuen Design weniger zahlreich. Er wurde dafür im Genre der Muscle Cars als Ford Mustang Mach I in den 1970er Jahren ein Nischenerfolg. In der nachfolgenden Baureihe bis 1978 konnte Ford die Verkaufszahlen dann wieder auf über eine Million Fahrzeuge steigern. Mit einer breiteren Motorenpalette von kleineren Aggregaten und mit Sondermodellen wie dem Ford Mustang Cobra gelang es Ford bis 1993 dann, erneut mehr als 2,5 Millionen Mustangs abzusetzen. Als Basismodelle etablierten sich bis 2004 die Ford Mustang Basis, GT und Cobra, die zwischen 108 kW (147 PS) und 290 kW (395 PS) leisteten.


Anknüpfen an die vergangenen Erfolge mit Retrodesign und Sondereditionen


Als Erinnerung an die erfolgreichsten Mustang-Zeiten brachte Ford sein sportliches Paradepferd nach dem Facelift ab 1999 wieder mit stärkeren Anklängen an die 1960er Jahre Mustangs auf den Markt. Auch der nach dem McQueen-Film betitelte GT Bullitt 2001 und der nach der Muscle Car ära der 1970er Jahre bezeichnete Mach 1 in den Jahren 2003/4 waren eine Reminiszenz an den Ruhm der vergangenen Jahre. Die Strategie des Retrodesigns setzte Ford in der Baureihe 2004 weiter fort. Der Ford Mustang wird seither als Cabrio und in vier Coupé-Varianten gebaut. Das Spitzenmodell ist der Ford Mustang Shelby Cobra GT mit 5,4 Liter Motor und 368 kW (500 PS). Seit dem Jahr 2009 wird der Ford Mustang zudem mit einem Glaspanoramadach angeboten sowie in einer kurz zuvor vorgestellten limitierten Sonderedition Ford Mustang Bullitt Edition II mit 239 kW (315 PS).


Mehr anzeigen

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Ford Mustang

€ 22.713,-
Ø Angebotspreis**
€ 6.300,-
Min.
€ 49.990,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Bilder zu Ford Mustang

Technische Daten zu Ford Mustang

Allgemein

ModelMustang 2.3 Eco Boost (Coupe)
Länge/Breite/Höhe4784 mm/1916 mm/1381 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.234 km/h
kW (PS)231 (314)
Beschleunigung (0-100 km/h)-
Verbrauch l/100 km8,0 l/100 km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 01/2015 - Heute
kW (PS) 231 (314)
Beschleunigung (0-100 km/h)-
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.234 km/h
Anzahl der Gänge 6
Drehmoment434 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder4
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartVorderradantrieb

Abmessungen

Länge4784 mm
Höhe1381 mm
Breite1916 mm
Maximalgewicht-
Leergewicht-
Türen3
Sitze5
Dachlast-

Verbrauch

Co2 Emissionen179,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)10,1 l/100 km
Verbrauch (Land)6,8 l/100 km
Verbrauch (komb.)8,0 l/100 km
SchadstoffklasseEuro 6
CO2-Effizienz
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 0
TeilkaskoTypklasse 0
HaftpflichtTypklasse 0