Lexus Gebrauchtwagen kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Mit der Marke Lexus etablieren sich die Japaner in der Oberklasse

Über Jahrzehnte hinweg teilten sich deutsche, britische und US-amerikanische Autohersteller den prestigeträchtigen Markt für Oberklassefahrzeuge. Dann trat Toyota im Jahr 1989 mit seiner neuen Marke Lexus an, der Welt zu beweisen, dass die Japaner technisch in der Lage waren, in die automobile Oberliga aufzusteigen. Der Auftritt der Marke Lexus wurde mit großem technischen und finanziellen Aufwand vorbereitet. Ehe die erste Oberklasselimousine, der Lexus LS 400, präsentiert wurde, arbeiteten 24 verschiedene Entwicklungsteams mit 60 Designern, 1400 Ingenieuren und über 2000 Technikern an der Entwicklung der Modellpalette, die in der Folge um die Mittelklassewagen Lexus ES, IS und Lexus GS, die Sportwagen Lexus SC und die SUV-Modelle Lexus RX konsequent ausgebaut wurde.  

Laufruhe und Luxus für den Lexus LS

Kernstück der Neuentwicklung für das erste Lexus-Modell war der V8-Motor für die Oberklasselimousine LS 400, der als einer der laufruhigsten Serienmotoren in die Automobilgeschichte einging und den Ruf der Marke Lexus im Luxussegment begründen half. Neue Wege ging Toyota auch bei der Fertigung des Lexus. Der Lexus LS 400 wurde als eines der ersten Automobile weltweit in einem vollautomatisch arbeitenden Schweißverfahren konstruiert, was der Karosserie eine außergewöhnliche Stabilität gab und den Lexus LS 400 zu einem Wagen mit optimalem Insassenschutz machte. Ab dem Baujahr 2000 folgten die Oberklasselimousinen Lexus LS 430, 460 und seit 2007 der Lexus LS 600 mit Hybridantrieb und Achtgang-Getriebe.  

Lexus erweitert sein Programm um Modelle in der Mittelklasse

Ab dem Baujahr 1989 baute Lexus seine Modellreihen um Fahrzeuge der Mittelklasse und oberen Mittelklasse aus. Während die Lexus ES in Deutschland nicht angeboten wurden, lancierte Lexus seinen GS auch auf dem deutschen Markt. Die in Coupé-Form gezeichneten Sportlimousinen der oberen Mittelklasse waren als Lexus GS 300, GS 400 und GS 430 mit V6 und V8-Benzinmotoren erhältlich. Ab dem Jahr 2006 gab es das Modell als Lexus GS 450 auch mit Hybridantrieb. Der Sechszylinder GS 450 Hybrid gehörte mit durchschnittlich 186 g/km CO2-Ausstoß zu den Fahrzeugen mit den besten Emissionswerten seiner Klasse.  

Sportliche Limousinen, Cabrios und ein Diesel von Lexus

Im Segment der sportlichen Limousinen präsentierte Lexus ab 1999 den Lexus IS, der ab dem Baujahr 2005 als Lexus IS 220d mit dem ersten Dieselmotor der Marke produziert wurde. In seiner SC-Reihe nahm Lexus mit dem SC 300/400 seit dem Jahr 1991 außerdem Coupés der Mittelklasse ins Programm auf, die allerdings erst ab dem Baujahr 2001 auch in Deutschland verkauft wurden. Mit dem Lexus SC 430 ergänzte der Hersteller ab dem Baujahr 2001 seine Fahrzeugpalette um ein Harttop-Cabriolet mit elektrisch versenkbarem Dach.  

Lexus als Begründer der SUV-Klasse

Mit der Vorstellung des Geländewagens Lexus RX im Jahr 1998 präsentierte Lexus das erste Fahrzeug in der Klasse der später Sport Utility Vehicle (SUV) getauften luxuriösen Geländewagen. Geländegängigkeit mit Oberklassemerkmalen in Größe und Komfort zu vereinigen, das war das Konzept, das Lexus mit dem Allradfahrzeug RX als erster serienmäßig in der Oberklasse umsetzte. Die ungewöhnliche Laufruhe des V6-Triebwerks erzielten die Japaner mit einer ungewöhnlichen Idee: Sie lagerten den Motor auf einem Luftpolster, so dass Vibrationen nicht an die Karosserie weitergegeben werden. In Deutschland gab es den Lexus RX 300 ab dem Baujahr 2000, während die anderen SUV Lexus GX und LX nicht auf den deutschen Markt kamen. Dem Lexus RX 300 folgten die Modelle RX 330 und 350, ab dem Baujahr 2005 dann der Lexus RX 400 Hybrid. Er war das erste Modell eines SUV mit kombiniertem Antrieb von Benzin- und Elektromotor.  

Lexus mit Vorsprung in der Hybrid-Technologie

Einige Jahre bevor andere Hersteller sich mit der Serienfertigung von hybridangetriebenen Fahrzeugen ernsthaft beschäftigten, wurde Lexus ab 2005 zum ausgewiesenen Vorreiter der Hybrid-Technologie. Der Lexus RX 400 wurde als erster Lexus mit Hybridmotoren angeboten. Im Jahr 2006 folgte die Mittelklasselimousine Lexus GS 450 als Hybridfahrzeug. 2007 stellte Lexus mit dem LS 600 dann erstmals ein Modell des LS mit Hybridantrieb vor. Lexus war damit einer der ersten Automobilhersteller, der fast seine gesamten Modelle optional auch mit Hybridmotoren anbot.
Mehr anzeigen