Mitsubishi i-MiEV gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Im Jahr 2010 kommt das Elektroauto Mitsubishi i MiEV nach Europa

Bereits als der japanische Autohersteller Mitsubishi den Kleinstwagen Mitsubishi i präsentierte, sorgte der zunächst nur in Japan angebotene Kleine mit dem kurzen Namen für Aufsehen. Das lag weniger am aerodynamisch-futuristisch wirkenden Design, des in Japan in der Klasse der Kei-Car antretenden Kleinstwagens. Als neu wahrgenommen wurde vielmehr das Konzept, den Motor in Mittelbauweise auszuführen und eine selbsttragende Aluminiumkarosserie zu nutzen. Für ein Kei-Car waren das ungewöhnliche Lösungen, die jedoch mehrere Vorteile boten: Der Viertürer bot mehr Platz für die bis zu vier Passagiere und war zugleich leicht genug, um im Frontbereich eine effektivere Sicherheitszone zuzulassen. Um für die Zukunft eines modernen Stadtautos gerüstet zu sein, fehlte eigentlich nur noch ein alternativer Antrieb anstelle des Verbrennungsmotors. Genau daran arbeitete der Hersteller mit seinem Projekt Mitsubishi innovative Electric Vehicle (MiEV), und der Mitsubishi i sollte die Basis für eines der ersten alltagstauglichen und in Serie produzierten Elektroautos eines Volumenherstellers sein. Im Jahr 2009 war das Modell zur Serienreife entwickelt und kam unter dem Namen Mitsubishi i-MiEV zunächst in Japan auf den Markt.

Für den europäischen Markt wird der Mitsubishi i-MiEV breiter und länger gebaut

Die ab dem Jahr 2010 in Europa angebotenen Mitsubishi i-MiEV unterschieden sich im Konzept und Design nicht von den Originalen auf den japanischen Straßen. Allerdings mussten die Konstrukteure die Spurbreite bei den für den europäischen Markt vorgesehenen Elektrofahrzeugen anpassen, sodass der Mitsubishi i-MiEV dort mit 1,52 Metern etwas breiter wurde. Die Sicherheitsvorschriften in Europa verlangten überdies längere überhänge. Daher fiel der Mitsubishi i-MiEV in Europa mit einer Gesamtlänge von 3,45 Metern fünfzig Zentimeter länger aus als in Japan.

Der Mitsubishi i-MiEV hat bis zu 144 Kilometer Reichweite

An den Konstruktionsprinzipien der selbsttragenden Leichtbaukarosserie und der nach hinten verlagerten Antriebstechnik änderte sich bei der Ausführung des Mitsubishi i als E-Auto nichts Grundlegendes. Nur dass beim Mitsubishi i-MiEV ein Paket aus Lithium-Ionen Batteriezellen an die Stelle des Unterflurbenzintanks rückte und Verbrennungsmotor sowie Kraftübertragung durch Elektromotor und Generator ersetzt wurden. Mit dieser Technik an Bord stieg das Gewicht des Mitsubishi i-MiEV auf knapp über 1000 Kilogramm, die von den zur Verfügung stehenden 47 kW (64 PS) bis auf 130 Stundenkilometer gebracht werden konnten. Die Reichweite im Elektrobetrieb betrug bis zu 144 Kilometer, und es dauerte rund sieben Stunden, die Batterien des Mitsubishi i-MiEV wieder voll aufzuladen.

Technische Daten zu Mitsubishi i-MiEV

Allgemein

Modeli-MiEV (Limousine)
Länge/Breite/Höhe3475 mm/1475 mm/1610 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.130 km/h
kW (PS)49 (67)
Beschleunigung (0-100 km/h)15,9 s
KraftstoffElektrischer Strom
Verbrauch l/100 km (komb.)*-
Co2 Emissionen g/km (komb.)*- g/km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 12/2010 - 04/2014
kW (PS) 49 (67)
Beschleunigung (0-100 km/h)15,9 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.130 km/h
Anzahl der Gänge 1
Drehmoment180 Nm
KraftstoffElektrischer Strom
Zylinder0
GetriebeDirektantrieb
AntriebsartHinterradantrieb

Abmessungen

Länge3475 mm
Höhe1610 mm
Breite1475 mm
Maximalgewicht1450 kg
Leergewicht1110 kg
Türen5
Sitze4
Dachlast-

Verbrauch

Co2 Emissionen-
Verbrauch (Stadt)-
Verbrauch (Land)-
Verbrauch (komb.)-
Schadstoffklassekeine Zuordnung
CO2-Effizienz
-
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 19
TeilkaskoTypklasse 18
HaftpflichtTypklasse 13