Opel Meriva gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Opel Meriva – Familienauto und Kompaktvan

Der Meriva ist Opels Vertreter in der Klasse der Kompaktvans. Die erste Version, der Meriva A, ging von 2003 bis 2009 vom Band. Seit 2010 wird der Meriva B ebenso wie das Vorgängermodell im spanischen Opel-Werk in Saragossa gebaut. Beide Kompaktvans sind als 5-Sitzer mit flexibel gestaltbarem Innenraum konzipiert und sowohl mit Benzin- als auch mit Dieselmotoren erhältlich. Für den Meriva A dient der Opel Corsa als Grundlage, während der Meriva B auf Komponenten des Astra H und des Zafira B basiert. 2014 brachte Opel eine überarbeitete Ausführung der 2. Generation des Meriva auf den Markt. In Fahrtests überzeugte der Meriva vor allem durch seinen funktionalen Innenraum und den hohen Komfortfaktor.

Karosserie und Innenraum

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der Meriva B länger und breiter geworden, allerdings hat er eine geringere Höhe. Das maximale Fassungsvermögen hat sich von 1.410 auf 1.500 Liter erhöht. Der wohl augenscheinlichste Unterschied zwischen beiden Meriva-Generationen sind die sich gegenläufig öffnenden Türen des Opel Meriva B. Sie ermöglichen auch in engeren Parklücken einen bequemen Zugang zum Innenraum und erleichtern beispielsweise das An- und Abschnallen von Kindern.   Der Innenraum beider Meriva-Generationen ist für einen Minivan sehr komfortabel. Eine besondere Stärke sind die flexibel verstellbaren und bequemen Sitze. Der unabhängige Verein „Aktion Gesunder Rücken“ hat den Meriva B als einziges Fahrzeug seiner Klasse für die ergonomische Sitzposition mit dem Gütesiegel „AGR“ ausgezeichnet. Um eine möglichst große Flexibilität zu gewährleisten, setzt Opel beim Meriva auf das FlexSpace®-System. Damit kann das maximale Stauvolumen erreicht werden, ohne dass die Sitze ausgebaut werden müssten. Außerdem erlaubt es das Konzept, die Rückbank mit einem Handgriff zu zwei geräumigen Sitzen zu transformieren. Die ab 2010 gebauten Modelle sind außerdem mit dem FlexFix®-Fahrradträgersystem ausgestattet. Wird es nicht eingesetzt, verschwindet es im hinteren Stoßfänger.

Kraftstoff- und Motorvarianten

Das erste Meriva-Modell (2003 bis 2010) ging als Benziner in 6 und in der Dieselausführung in 5 Motorisierungsvarianten vom Band. Der leistungsstärkste Benziner kam mit einem 1,8 Liter ecoTec-Motor mit 125 PS auf den Markt, während die Einstiegsvariante mit einem 1,4 Liter ecoFlex-Motor mit 87 PS ausgestattet wurde. Als Diesel-Variante wurde dem Meriva A mindestens ein 75 PS starkes 1-3-Liter-CDTI-Aggregat spendiert, stärkere Versionen waren ebenfalls verfügbar. Der Kraftstoffverbrauch der Dieselmotoren liegt zwischen 5 und 5,4 Litern auf 100 Kilometer. Die Benziner kommen auf einen Verbrauch zwischen 6,2 und maximal 7,3 Litern.   Der Meriva B ist als Benziner mit und ohne Turbolader erhältlich. Ohne Turbolader bringt es die 1,4-Liter-ecoFlex-Maschine auf 100 PS, mit Turbolader auf bis zu 140 PS. Der 2014 zusammen mit dem Facelift vorgestellte CDTI ecoFlex-Dieselmotor 1,6 Litern Hubraum bringt in der stärksten Ausführung 136 PS auf die Straße, bei einem bemerkenswert niedrigen Verbrauch von nur 4,4 Litern pro 100 Kilometer. Die Rüsselsheimer haben den Meriva B sowohl mit Schalt-, als auch mit Automatikgetriebe auf den Markt gebracht.

Ausstattung und Sicherheit

In der Basisausführung des ersten Meriva-Modells sind unter anderem ein Antiblockiersystem mit Bremsassistent, ein elektronisches Stabilitätsprogramm, eine elektrische Servolenkung sowie Front- und Seitenairbags enthalten. Eine Klimaanlage wurde als Zusatzoption angeboten. Diese gehört im Übrigen auch nicht zur Ausstattung der Basislinie (Selection) des Nachfolgers. Sie ist in der Ausstattungslinie Meriva Edition enthalten. Zu dieser gehören zudem u. a. ein Bordcomputer und ein Geschwindigkeitsregler. Wie auch bei anderen Modellen hat Opel seinen Kunden viel Flexibilität bei einzelnen Ausstattungsoptionen gelassen. Die Ausstattungslinien des Opel Meriva B im Überblick:  
  • Selection als Einstiegsvariante
  • Edition mit umfangreicher Elektronik und Klimaanlage
  • Drive Sondermodell u. a. mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern und Nebelscheinwerfern mit Chrom-Applikation
  • Innovation mit umfangreicher Innenausstattung und Designextras, u. a. Sensoren zur Regenerkennung
  • Color Edition mit ausgewählten Farbvarianten
Mehr anzeigen

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Opel Meriva

€ 9.892,-
Ø Angebotspreis**
€ 2.499,-
Min.
€ 18.950,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Bilder zu Opel Meriva

Technische Daten zu Opel Meriva

Allgemein

ModelMeriva 1.4 Style (Kombi)
Länge/Breite/Höhe4300 mm/1912 mm/1615 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.177 km/h
kW (PS)74 (100)
Beschleunigung (0-100 km/h)14,0 s
Verbrauch l/100 km6,0 l/100 km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 05/2014 - Heute
kW (PS) 74 (100)
Beschleunigung (0-100 km/h)14,0 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.177 km/h
Anzahl der Gänge 5
Drehmoment130 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder4
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartVorderradantrieb

Abmessungen

Länge4300 mm
Höhe1615 mm
Breite1912 mm
Maximalgewicht1890 kg
Leergewicht1361 kg
Türen5
Sitze5
Dachlast60 kg

Verbrauch

Co2 Emissionen140,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)7,6 l/100 km
Verbrauch (Land)5,0 l/100 km
Verbrauch (komb.)6,0 l/100 km
SchadstoffklasseEuro 6
CO2-Effizienz
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 19
TeilkaskoTypklasse 16
HaftpflichtTypklasse 16