Schnellsuche


Zur Trefferanzeige bitte zuerst Fahrzeugart auswählen.

Informationen zu Anhängerkupplung

Eine Anhängerkupplung benötigt man, wenn man den PKW oder den LKW mit einem Anhänger oder auch mit einem Wohnwagen verbinden möchte. Die zwei Arten, die am häufigsten vorkommen sind einmal die Kugelkopfanhängerkupplung sowie die Maulanhängerkupplung. Die Maulanhängerkupplung findet man hauptsächlich bei LKW oder auch bei Traktoren. An einem PKW befindet sich meist eine Halterung an welche eine genormte Kugel montiert ist. Diese Kugel hat einen Durchmesser von 50mm. Am Anhänger findet man dann die Kugelpfanne mit einem Verschluss.

Neben starren Anhängerkupplungen, welche permanent am Fahrzeug verbleiben gibt es auch Anhängerkupplungen mit abnehmbarer Kupplungskugel. Zu einer vollständigen Anhängerkupplung gehört auch eine Steckdose für die elektrische Versorgung des Anhängers oder des Wohnwagens. Möchte man einen Wohnwagen anhängen, dann sollte es sich um eine 13polige Steckdose handeln. Die einzelnen Anhängerkupplungen sind für verschiedene Lasten ausgelegt. Dabei beträgt die maximale Anhängelast für Kugelanhängerkupplungen 3.500 kg. Bei den Anhängekupplungen für Wohnwagen ist auch das Kugelmaß auf 50mm genormt. Unterschiede findet man bei den verschiedenen Anhängekupplungen jedoch im Bezug auf die Gewichtsklasse, auf die Befestigungsart sowie auch auf die Ausstattung und die Zusatzfunktionen sowie auch auf die Handhabung bzw. die Bedienung.

Bei Wohnwagen findet man im Prinzip zwei Haupteinteilungen. Zum Einen gibt es die ungebremsten Wohnwagen, welche über keine eigene Bremse verfügen sowie die gebremsten, welche mit einer mechanischen oder hydraulischen Auflaufbremse ausgestattet sind. Bei der Anschlussform unterscheidet man auch hier zwei Typen. Zum Einen die runde Anschlussform mit einem Rundrohranschluss und zum Anderen die eckige mit einem Vierkantanschluss. Beide gibt es in verschiedenen Größen von 35 mm bis hin zu 70 mm. Auch bei der Befestigungsart werden drei Arten unterschieden. Zum einen die vertikale, die horizontale sowie die gekreuzte Befestigungsschraube. Bei den Schrauben sind Größen von M10 bis zu M16 möglich und bei den Abständen der Befestigungsbolzen sind Abstände von 40 mm bis zu 116 mm möglich. Bei den Zusatzfunktionen gibt es Sicherheitsanzeigen für das richtige Ankuppeln, eine Verschleißanzeige, integrierte oder nachrüstbare Gummi-Rammpuffer, integrierte oder nachrüstbare Diebstahlsicherung und Reibbeläge gegen Schlingerbewegungen. Die Bedienung einer solchen ist recht einfach und kann mit nur einer Hand erfolgen.

Bildquelle: Auto-Medienportal.Net