Miniwohnwagen: Merkmale und Ausstattung

Der kleine Luxus für den großen Urlaub Oder: Platz ist auch in der kleinsten fahrenden Hütte!

Für Sie ist ein kleiner Strolch nicht unbedingt ein Kind aus der amerikanischen Serie um eine Straßengang? Und bei dem Begriff Schwalbennest denken Sie nicht automatisch an die Kinderstube der Singvögel? Dann gehören Sie bestimmt zu den Menschen, die dem Charme der kultigen Mini-Wohnwagen erlegen sind.

Die Ausstattung

Der Wohnwagenhersteller Knaus belohnt die treue Fangemeinde seines Schwalbennestes in diesem Jahr mit einer Neuauflage des winzigen Wohnanhängers. Die niedliche Wohnkugel feiert 2011 ihren 50. Geburtstag, aus diesem Anlass kommt dieses Modell als Retro-Wohnwagen in einer limitierten Stückzahl auf den Markt. Im Innenraum misst die fahrende Einraumwohnung gerade mal 2,56 Meter in der Länge und 1,96 Meter in der Breite. Trotzdem lässt die Innenausstattung nichts vermissen. Dort sind eine Gaskocher-Spüle-Kombination, zwei kleine Sitzbänke plus Tisch, ein Kleiderschränkchen und ein 40-Liter-Kühlschrank untergebracht. Das Geheimnis der kleinen Wohnwagen besteht in der absolut ökonomischen Verwendung des Volumens und der Flächen in Kombination mit einer mehrfachen Nutzung des zur Verfügung stehenden kleinen Raumes. Auch beim Schwalbennest wurde dieses Prinzip berücksichtigt, so lässt sich die Kombination von Sitzbänken und Tisch zu einem Doppelbett umbauen. Denn schon seit der Erfindung der ersten Wohnwagen steht eine Frage im Mittelpunkt der Arbeit von Ingenieuren, Innenarchitekten und Designern: Wie integriert man alle wichtigen Funktionen auf die durchaus überschaubaren wenigen Quadratmeter, die zur Verfügung stehen? Dabei bilden die Mini-Caravan natürlich die absolute Herausforderung für alle Entwickler! Da große Herausforderungen oft von genialen Erfindungen gekrönt werden, kommt es gerade im Bereich der kleinen Wohnwagen immer wieder zu höchst schöpferischen Einfällen. Dabei profitieren die Entwickler noch heute von dem Erfindergeist der deutschen Pioniere des Caravan-Baus in den 30er Jahren. Auch der Hersteller Dethleffs verbindet das bewährte und alte Know-How mit eigenen Innovationen und Ideen. Der „kleine Filou“ von Dethleffs setzt Maßstäbe in der Mini-Klasse! Dieser kompakte kleine Wohnwagen vereint ein flottes Design mit konzentrierter Funktionalität. Er ist in zwei Grundrissvarianten erhältlich, einmal mit festem Doppelbett und einmal mit einer großen Rundsitzgruppe, die sich in ein üppiges Doppelbett umbauen lässt.

Die kleinen und sparsamen Modelle erfreuen sich gerade in den letzten Jahren einer großen Nachfrage. Neben der Multifunktionalität steht dabei auch das Thema der Leichtbauweise im Fokus der Hersteller und der Kunden. Die Einsparung von Gewicht ist lange Zeit etwas stiefmütterlich von der Industrie behandelt worden. Hier gab es in den letzten Jahren ein Umdenken in Richtung leichter, kompakter und damit umweltfreundlicher. Denn auch die Freunde der mobilen Freizeit möchten das Klima nicht mehr als nötig belasten. Dabei sorgen die platzsparenden Erfindungen im Mini-Wohnwagensektor für allen Komfort, den man sich im Urlaub nur wünschen kann!
Nach oben