Informationen zu TEC Wohnwagen

Die Firmengeschichte der TEC Caravan

Im Campingboom der 50er Jahre gründete Erwin Kiel 1957 in einer alten Kasernenanlage die Firma Kiel-Reiseanhänger. Sein erstes Modell bekam den Namen Weltbummler. Für den Verkauf stieg in das junge Unternehmen der talentierte Verkäufer Wolfgang Thrun ein. Damit war der Anfangsbuchstabe des späteren Firmennamens von Beginn an dabei. Die Produktion zog nach Mülheim um. 1962 übernahm Thrun die Firma und änderte den Namen in Kiel-Reiseanhänger-Nachfolger. Die Geschäfte entwickelten sich gut und 1967 schloss sich Thrun mit der Firma Eicker Wohnwagen zur Thrun Eicker KG zusammen. Ab sofort wurden die Fahrzeuge mit den Initialen TE beschriftet. Erneut wurde die Produktion verlagert und zog nach Tönisforst am Niederrhein um. Thrun und Eicker waren so erfolgreich, dass sie 1970 Dethleffs in Isny aufkaufen konnten. Es erfolgte 1973 die Umwandlung in eine GmbH und 1980 die Gründung der Thrun Eicker Caravan GmbH. Damit war der Firmenname TEC geboren, der seit 1981 das Firmenlogo prägte. Gleichzeitig entstand als Vertriebsorganisation die LMC, die mit Hymer kooperierte.

Einige Jahre später übernahm Hymer 1991 in Sassenberg die LMC vollständig. Die TEC Wohnwagen wurden seit 1983 bereits in Isny in den Anlagen von Dethleffs gebaut. Zwischen 1993 und 1995 verlagerte Hymer die Kapazitäten aus Mülheim nach Sassenberg ins Münsterland. 1995 war der Umzug von TEC komplett vollzogen. Die Produktpalette wurde bis 1997 von Caravans auch intensiv auf Wohnmobile erweitert. Schon im Jahr 2000 wurde dieses Engagement in der Wohnmobilsparte kräftig reduziert und auf das eigentliche Kerngeschäft von Standardfahrzeugen und vor allem TEC Wohnwagen konzentriert. Die bisher angebotenen Kastenwagen und integrierten Modelle wurden eingestellt. Seitdem geht TEC bewusst auf junge Kundschaft zu. Kontinuierlich steigende Produktionszahlen bestätigen die Marketingstrategie. TEC veranstaltet mit seiner Kundschaft im Rahmen von Cluborganisationen jährliche Events, die großen Anklang finden und eine Markenbindung an die Produkte von TEC erzeugen.

Vom Weltbummler zum Travelking

Ein TEC Caravan mit der Bezeichnung Weltbummler findet sich wie zu den Anfangszeiten auch heute im Programm. In 2 Baureihen, nämlich TEC Weltbummler Aktiv und TEC Weltbummler Elegance, ist der Weltbummler in verschiedenen Größen zu haben. Das Modell Aktiv bietet 12 Grundrisse und stellt die funktionale und praxisgerechte Ausstattung für Aktivurlauber zur Verfügung. Die 9 Varianten des Weltbummler Elegance bietet den Bewohnern mehr Luxus und noch höheren Wohnkomfort. Der TEC Caravan Travelbird stellt mit 6 Grundrissen die Wohnwagen für 2 bis 3 Personen in der Einsteigerklasse zur Auswahl. Die Vorgängermodelle Travel King und Tour waren in ähnlichen Größenordnungen angesiedelt wie die aktuellen Typen Weltbummler und Travelbird. Auf Ihnen begründet sich auch der gute Ruf der Neufahrzeuge, denn sie bieten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Qualität und Preis. Auch Fahrzeuge mit mehr als 10 Jahren Alter sind keineswegs verschlissen und laden zu weiterer Nutzung ein. Das Modell Tour war eines der ersten Angebote mit einem serienmäßigen automatischen Bremssystem.
Nach oben