Motorrad Schnellsuche

um


BMW K1200

Informationen zu BMW K1200

Die BMW K 1200 wurde nur von 2005 bis 2008 gebaut. Trotzdem ist sie sehr wichtig für die Geschichte der BMW-Motorräder, da sie eine vollkommene Neukonstruktion war und sich von bestehenden Modellen radikal abwandte.
Mit der alten K-Reihe, die im Jahr 1982 vorgestellt wurde, hat die BMW K 1200 nichts zu tun. In den alten K-Modellen war der Motor längs eingebaut, mit der K 1200 schloss sich BMW mit dem Quereinbau ganz konservativ den japanischen Mitbewerbern an. Wobei die BMW Motorräder überhaupt immer japanischer werden. Kein Einheitsschwarz, keine runden Formen mehr. Die neuzeitlichen BMW-Motorräder lieben es offensichtlich bunt und schrill, sogar auf den geliebten Kardan wird bei einigen Modellen verzichtet.
Die K 1200 leistet sich den pflegeleichten Wellenantrieb glücklicherweise noch. Und eine andere kleine Besonderheit leistet sich BMW bei der K 1200 dann doch noch. Der quer eingebaute Motor ist extrem nach vorn geneigt - nämlich in einem 55 Grad-Winkel. Das senkt den Schwerpunkt und reduziert die Bauhöhe. Satte 167 PS leistet der 1200-er, der in Wirklichkeit nur 1157 Kubikzentimeter hat, in der K 1200 S. Über Leistungsmangel brauchen sich K 1200 Fahrer also nicht zu beklagen, die Maschine spielt in der gleichen Liga wie Kawasaki ZZR 1400 und Suzuki Hayabusa. Ein Test zwischen dreien geht äußerst knapp aus, hier entscheidet wohl eher der Geschmack oder die Markentreue über die richtige Wahl.
Neben dem Sporttourer K 1200 S gab es - das ist Tradition bei BMW - auch den Tourer GT (152 PS) und das Naked Bike K 1200 R (163 PS). Besitzer eines dieser Modelle brauchen sich über die Verträglichkeit des neuen E 10 Benzins nicht den Kopf zu zerbrechen, denn die K 1200 verlangt ohnehin das teure Super Plus.
Die Nachfolgerin der K 1200, die K 1300, kostet je nach Modell bis zu 20.000 Euro, mit etwas Zubehör auch deutlich mehr. Was liegt da näher, als das Traummotorrad gebraucht zu kaufen? Die technischen Unterschiede sind gering, die Leistungsunterschiede von maximal zehn PS in dieser Leistungsklasse unerheblich. Schnell genug sind sie alle - aber eben zu teuer.

Eine BMW K 1200 gebraucht kaufen ist eine sichere Bank

Wer sich seine "K" gebraucht zulegen möchte, wird sich wegen der hohen Preise verwundert die Augen reiben. Ja, auch die Gebrauchten sind teuer, dafür aber maximal sechs Jahre alt und wegen der meist komfortablen finanziellen Situation der Vorbesitzer auch gut gewartet, inklusive Inspektionsnachweisen. Für eine der ersten K 1200 S (Erstzulassung 2005, 37000 Kilometer gelaufen) werden aber immer noch 7.500 Euro fällig.

BMW K1200 Motorrad Angebote neu & gebraucht

Für ein genaueres Ergebnis empfehlen wir Ihnen die Suche zu verfeinern.
Motorräder in Ihrer Nähe:
Sortierung:
nach:
Ergebnisse:
Bild(er) Preis Kilometerstand Erstzulassung Leistung
BMW K 1200
1 Bild(er)
€7.899,- 71.618 km EZ 05/2007 112 KW / 152 PS
 
Sporttourer Blau ABS, Scheibe, Koffer/Topcase, Heizgriffe, Elektrostarter
D 32351
Stemwede-Dielingen
BMW K 1200
1 Bild(er)
€3.690,- 34.500 km EZ 06/1997 72 KW / 98 PS
 
Tourer Gelb ABS, Katalysator, Verkleidung
D 79215
Elzach
BMW K 1200
1 Bild(er)
€6.190,- 56.400 km EZ 04/2003 96 KW / 131 PS
 
Tourer Blau ABS, Katalysator, Scheckheftgepflegt, Scheibe, Verkleidung, Koffer/Topcase, Heizgriffe, Elektrostarter
D 24340
Eckernförde
BMW K 1200
1 Bild(er)
€4.999,- 95.400 km EZ 12/2001 96 KW / 131 PS
 
Sporttourer Schwarz ABS, Katalysator, Scheibe, Verkleidung, Heizgriffe, Elektrostarter, HU/AU neu
D 88239
Wangen
BMW K 1200
1 Bild(er)
€4.800,- 49.500 km EZ 08/2003 72 KW / 98 PS
 
Sporttourer Blau ABS, Katalysator, Scheibe, Verkleidung, Elektrostarter
D 49565
Bramsche / Engter
BMW K 1200
1 Bild(er)
€5.500,- 58.000 km EZ 04/1999 72 KW / 98 PS
 
D 17235
Neustrelitz