Ducati Monster Motorrad kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Ducati Monster

Die Ducati Monster wurde erstmals im Jahr 1992 als neues Naked-Bike-Modell präsentiert.
Da sich die italienische Motorradfabrik Ducati gegen Anfang der 90er Jahre in einer finanziellen Notsituation befand, hatte man das Modell Monster als kostengünstiges Gefährt auf den Markt gebracht. Die Ducati Monster wurde dem Baukastenprinzip entsprechend konstruiert. So war die Monster zum Beispiel mit einem Supersport-Motor ausgestattet, das Fahrwerk und der Rahmen stammten hingegen von den Superbikes. Die Ducati Monster Modelle sind von der optischen Gestaltung her einem Streetfighter sehr ähnlich. Das Aussehen der Monster wurde von dem Designer Miguel Angel Galluzzi entworfen.
Die Ducati Monster Modelle begeistern seit nunmehr fast zwanzig Jahren durch zahlreiche Innovationen. Ab dem Jahr 1997 wird die klassische Monster-Baureihe durch die Dark-Modelle ergänzt. Drei Jahre später, im Jahr 2000, lief die Ducati Monster S4 vom Band, die als erstes Monster-Modell mit einem wassergekühlten Vierventilmotor ausgestattet war. Eine Erneuerung aus dem Jahr 2004 ist die kunstvoll gestaltete Einarmschwinge, die erstmals die Monster S4R und seitdem alle Monster SR Modelle ziert. Die SR-Modelle besitzen darüber hinaus ein Windschild sowie einen breiteren Hinterreifen. Die im Jahr 2006 herausgebrachte Ducati Monster S4Rs Testastretta ist das bislang stärkste Monster-Modell. Ein Jahr später gelangte die Monster 696 in den Handel, die komplett neu entwickelt war. Das Monster Modell mit dem größten Hubraum ist jedoch die Monster 1100, die im Jahr 2009 präsentiert wurde. Sie besitzt einen 1078 cm³ großen Motor. Außerdem ist die Einarmschwinge aus einem Leichtmetallguss gefertigt. Im Gegensatz zur Monster 1100 ist die Variante Monster 1100 S mit leichteren Felgen, verschiedenen Teilen aus Carbon sowie mit besonderen Fahrwerkskomponenten ausgestattet. Wie alle Ducati Monster Modelle ist auch in die Monster 1100 ein nach vorn geneigter V-Zweizylinder-Motor installiert. Für die Monster Modelle charakteristisch ist außerdem die desmodromische Ventilsteuerung. Die Monster Motorräder ab Baujahr 2001 sind darüber hinaus mit einer Benzineinspritzung und einem 6-Gang-Getriebe versehen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten unterscheiden sich die einzelnen Ducati Monster Modelle hinsichtlich der Kühlung, der Ventilanzahl und des Hubraums. Es existieren die Modelle Ducati Monster 600, 750, 900, 620, 695, 696, 796, 1000, S2R 800, S2R 1000, 1100, 1100 S, S4, S4R Desmoquattro, S4R Testastretta und S4Rs.
Im Ducati Monster Test wurde der Monster 696 ein hervorragendes, monstertypisches Handling und eine ausgezeichnete Motorleistung attestiert. Demnach ist die Ducati Monster leicht in die Kurven zu werfen, agil und wendig. Außerdem wurde die federleichte Bedienbarkeit der Kupplung gelobt.


Eine Ducati Monster gebraucht?


Wie auch viele ältere Modelle kann auch diese im Jahr 2008 herausgebrachte Ducati Monster gebraucht verhältnismäßig günstig erworben werden. Wer eine Ducati Monster kaufen möchte, sollte jedoch nach wie vor das herkömmliche Benzin tanken. Die Langzeitstudien zur Ducati Monster E10 Verträglichkeit sind noch nicht vollständig abgeschlossen.


Mehr anzeigen