Rivero gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Rivero

Im Jahr 2004 etabliert sich Rivero als Anbieter von Motorrollern


Die Marke Rivero wurde im Jahr 2004 vom deutschen Handelsunternehmen Demharter als Anbieter von Motorrollern der kleinen Hubraumklassen bis 125 ccm etabliert. Als Einstiegsmodell bei den 50er Scootern kam von Rivero der mit Halbverkleidung gefertigte Kompaktscooter Rivero VR 50 auf den Markt. Verbaut wurde im modern gestalteten Cityroller VR 50 ein Einzylinder-Zweitaktmotor, der die Vorschriften der Abgasnorm Euro 2 für Motorräder erfüllte.


Sportscooter der Marke Rivero


Im Segment der Sportscooter war Rivero mit dem Modell SP-54 präsent, das mit einem modernen Viertaktmotor mit 50 ccm Hubraum ausgestattet war. Den Motorroller Rivero SP-54 gab es in zwei Versionen als Mofa-Scooter mit Motordrosselung für eine Höchstgeschwindigkeit mit 25 km/h sowie als normalen 45 km/h Roller in der offenen Variante. Die Rivero Roller mit Viertaktmotoren erfüllten in der Regel die Abgasvorschriften der Euro-3-Norm. Ergänzt wurde das Programm der sportlichen gestalteten 50 ccm Motorroller durch die Rivero GP-50 und das Modell Rivero SP-2, in denen weiterhin Zweitaktaggregate zum Einsatz kamen.


Großroller von Rivero


Ein Euro-2-Modell mit 50 ccm Hubraum hatte der Anbieter mit dem Rivero Phoenix 50 auch als Roller mit langem Radstand und großer Sitzbank im Programm. Topmodell von Rivero war der knapp 1,99 Meter messende Großroller der Baureihe Phoenix, der mit einer 125 ccm Motorisierung ausgeliefert wurde. Als Viertakter entsprach der Motor des Rivero Phoenix 125 ab der zweiten Bauphase der Abgasnorm Euro 3. Kennzeichen des Großrollers von Rivero: 13-Zoll-Bereifung und Zulassung bis zu einem Gesamtgewicht von gut 270 Kilogramm.


Mehr anzeigen