Triton gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Triton

Aus Triumph- und Norton-Bikes entstehen Tritons als individuelle Motorräder


Einst waren es Mitglieder der britischen Rockerszene, die aus Teilen von Triumph- und Norton-Motorrädern Eigenbauten zusammenstellten. In den 1960er Jahren waren die selbst zusammengebauten Hybrid-Modelle als sogenannte Café Racer bekannt und wurden schließlich nach den beiden Herstellern Triumph und Norton Triton benannt. Die Triton-Motorräder wurden in den folgenden Jahren zum wichtigen Imageträger der Szene. Später stellten auch Kleinproduzenten Motorräder unter der Bezeichnung Triton her. Die Idee hinter den Triton Motorrädern war ursprünglich jedoch keine kommerzielle: Vielmehr wollten ihre Konstrukteure ihr technisches Know-how unter Beweis stellen und mit individualisierten Bikes vorfahren, die Fahrkomfort, Handling und Leistung nach Meinung der Triton-Fans optimal miteinander kombinierten. Zudem galten die selbst gebauten Tritons im Vergleich leistungsgleicher Serienmodelle als die preiswertere Alternative, da die Hybridmodelle Triton auch aus Teilen nicht mehr fahrbereiter Triumph- und Norton-Maschinen konstruiert werden konnten.


Tritons werden meist als Naked Bikes und Sportler gebaut


Gebaut wurden Tritons in unterschiedlichen Versionen zumeist als Naked Bike oder Sportler. Trotz der beabsichtigten Individualisierung und dem mit Triton verbundenen Szenestatus gab es doch gewisse Gemeinsamkeiten zwischen den Hybridbikes. Charakteristische Merkmale waren etwa die chromglänzenden Tanks mit einem Triton-Schriftzug, die lange Sitzbank oder die kurzen Lenker der Maschinen. Dabei konnten einzelne Teile der Triton-Konstruktion durchaus auch von anderen Herstellern als Triumph oder Norton stammen. Beliebte Modelle zum Bau einer Triton waren etwa die Triumph 110 oder die Triumph Bonneville, die die V-Twin-Motoren für eine Triton lieferten. Rahmen und andere technische Komponenten konnten beispielsweise aus den Baureihen der Norton ES2 oder Norton 50 stammen.


Mehr anzeigen