Yamaha YZF R 125 Motorrad kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Yamaha YZF R 125

Agiles Einsteiger Leichtgewicht - die Yamaha YZF R 125


Die Yamaha YZF R 125 ist ein seit 2009 gebautes Leichtkraftrad. Mit einem günstigen Anschaffungspreis von rund 4000 Euro sowie einer Leistung, die bereits ab dem 16. Lebensjahr mit einem A1-Führerschein bedient werden darf, ist die Maschine ein ideales Einsteiger-Bike für Motorrad-Neulinge und eine Alternative zur weit verbreiteten Honda CBR 125 R.


Yamaha YZF R 125 erfüllt Euro 3-Norm


Die Yamaha YZF R 125 fährt mit einem flüssigkeitsgekühlten Einzylinder-Viertaktmotor mit e10 Verträglichkeit und einem Hubraum von 124,7 cm³. Zur Ausstattung gehören eine Einspritzanlage sowie ein geregelter Katalysator nach Euro 3-Norm.


Einspritz-Drosselung für die Yamaha YZF R 125 ab 80 km/h


Die tachogekoppelte Drossel limitiert die Leistung bis zu einer Grenze von 80 km/h. Danach wird die Geschwindigkeit eingegrenzt. Im Fahrzeugschein ist eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h eingetragen, obwohl die Yamaha YZF R 125 laut Tachometer auf 134 km/h kommt. Das Ganze wird mit 292er Scheiben vorne und einer 230er Scheibe hinten abgebremst.


Die Yamaha YZF-R6 lässt grüßen


Die auf Sportlichkeit getrimmte Optik des in Frankreich produzierten Bikes ist an die Yamaha YZF-R6 angelehnt. Genauso wie der große Bruder verwendet die Yamaha YZF R 125 einen leichten Stahl-Deltabox-Rahmen mit einer Aluguss-Schwinge und einer Telegabel. Die Maschine ist mit einer Abmessung von 2015 mm x 660 mm x 970 mm und einem fahrbereiten Gewicht von 138 Kilogramm besonders leicht und kompakt und hat einen zügigen Durchzug.


Die Yamaha YZF R 125 ist teurer als gedacht


Mit ihrem Viertaktmotor gilt die Yamaha YZF R 125 als besonders effizient: Auf 100 Kilometer Strecke ist ein Verbrauch von drei Litern realistisch. Was einen überdurchschnittlich günstigen Unterhalt suggeriert, wird durch das Inspektionsintervall von 3000 Kilometern relativiert. Durch den häufigen Service-Bedarf gilt die in der Anschaffung doch so günstige Yamaha YZF R 125 - der Listenpreis ist knapp 1500 Euro niedriger als bei der Aprilia RS oder der Cagiva Mito - auf lange Sicht als relativ kostspielig, was nicht alle davon abhält, ein solches Bike gebraucht zu kaufen. Viele Fahrer stiegen aber auf die DERBI GPR 125 4T 4V oder die Honda CBR 125 R um, die mit großzügigeren Inspektionsintervallen auf den Markt kamen.


Mehr anzeigen