Geräte für den Garten- und Landschaftsbau von Agria

Die Agria-Werke stellen vornehmlich Motorgeräte für die Bodenbearbeitung, die Grünflächenpflege und für gärtnerische Aufgaben im Grundstücks- und Wegbereich her. Das Unternehmen wurde im Jahr 1945 in Möckmühl im heutigen Baden-Württemberg gegründet. Die Gründer Erwin Mächtel und Otto Gröhler befassten sich anfangs vor allem mit der Herstellung von Zahnrädern und entwickelten 1947 mit der Agria Motorhacke ein erstes Gerät für die Erdreichbearbeitung. In den 50er Jahren wurde das Angebot stetig um weitere Kleinmaschinen für Garten und Landwirtschaft erweitert. Die Motorhacke Agriette und die Einradfräse Agria Baby entwickelten sich rasch zu den Erfolgsmodellen des Herstellers. Von 1958 bis 1967 wurden diese Geräte mit einem Motor aus der NSU Quickly ausgestattet. Es handelte sich um einen luftgekühlten 2,5 PS starken 2-Takt-Motor mit 3-Gang-Getriebe. Die Schaltung erfolgte wie bei der NSU Quickly – als 50er Jahre Moped heute ein gefragtes Gebrauchtfahrzeug – vom Lenkerholm aus. Auf Grund der Lärm- und Rauchentwicklung wurden die Geräte im Volksmund auch Kräuter-Mopeds genannt. Die aktuellen Modelle des Herstellers sind ausschließlich mit umweltverträglicheren Viertaktern motorisiert.Mit dem dreirädrigen Lastenroller Triro stieß Agria in den Fahrzeugbau vor. Der Roller setzte sich aufgrund seiner einfachen und robusten Bauart schnell durch und war bei der Zielgruppe auch als Gebrauchtfahrzeug sehr beliebt. Das mit einem 250er-Zweitakter ausgestattete Dreirad leistete 10 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die hohe Popularität der Dreirad-Lieferwagen von Tempo und Goliath konnte der Triro zwar nicht erreichen, doch wurden in vier Jahren immerhin 500 Exemplare abgesetzt. Als gut erhaltenes Gebrauchtfahrzeug ist der Triro heute ein gefragtes Nachkriegsmodell.Das rasche Wachstum des Unternehmens erforderte die Errichtung weiterer Produktionsstätten in Südeuropa. In den 70er Jahren wurde Agria zum Weltmarktführer bei Gartenfräsen. Das Unternehmen deckt heute mit vielen Geräten wichtige gärtnerische und landwirtschaftliche Aufgaben ab. Markenkennzeichen der Geräte von Agria ist besonders die Farbgebung in Grün und Rot.



Die Einachser von Agria

Mit den Einachsern von Agria lassen sich vielseitige Arbeiten bei der Grünpflege von Grundstücken und Wegen durchführen. Das Trägerfahrzeug kann dabei mit diversen Werkzeugen ausgestattet werden. Ein schwenkbares Lenkgestänge erleichtert die Handhabung, sodass sich auch unwegsames Gelände bewältigen lässt. Für Grundstücke und kleine Grünbereiche ist speziell der Agria 3600 ausgelegt. Der Agria 3400 kommt hingegen hauptsächlich im Landschaftsbau und bei der Pflege von Grünanlagen zum Einsatz.Der Agria 3600 verfügt über einen 1-Zylinder-Viertakter mit 6 PS und ein 4- oder 5-Gang-Zahnradschaltgetriebe. Der 1-Zylinder-Viertakter des Agria 3400 leistet auf der anderen Seite 11 PS. Ein 4-Gang-Wendegetriebe und eine sperrbare Differenzialachse machen den Agria 3400 zu einem echten Geländemeister. Wer einen Einachser als Gebrauchtfahrzeug erwerben möchte, sollte sich am besten im Internet nach gut erhaltenen Geräten umsehen.Das Agria-Schnellkupplungssystem vieler Fahrzeuge ermöglicht zudem den unkomplizierten Austausch von Vorsatzgeräten. Werkzeuge werden dabei für den Austausch nicht benötigt. Die Räder sind einzeln bremsbar, sodass auch enge Kurven leicht fahrbar sind.



Geräteträger: vielseitige Helfer im Grünen

Auch die Geräteträger von Agria sind für Arbeiten aller Art im Garten- und Landschaftsbau ausgelegt. Für spezielle Aufgaben stehen außerdem Vorsatzgeräte zur Verfügung. Der Agria 0400 ist besonders für kleine Grundstücke ausgelegt. Als Motorisierung steht ein 1-Zylinder-Viertakter von Briggs & Stratton oder von Honda zur Auswahl. Für eine effektive Grünflächenbearbeitung kann ein Mähbalken an den Geräteträger angesetzt werden. Schnee und Streugut lässt sich hingegen mit der Transportmulde wegschaufeln. Das Fassungsvermögen der Mulde von 80 Litern und eine Kippvorrichtung beschleunigen dabei die Räumung von Wegen und das Transportieren von Streumaterial. Für die Bearbeitung von Beeten ist der Häufelkörper ausgelegt. Das 36 cm breite Werkzeug lockert den Boden auf und deckt das Pflanzengut mit Erde zu. Für das Pflügen der Beete kann außerdem der Beetpflug genutzt werden. Dieser schonende Winkeldrehpflug ist auch für die Düngung gut geeignet.



Vertikutierer belüften das Gras

Vertikutierer ritzen die Grasnabe einer Rasenfläche an, entfernen altes Schnittgut und tragen zu einer guten Belüftung des Bodens bei. Der Agria-8200-V4-Vertikutierer ist ein handliches Gerät, dessen pendelnd aufgehängte Messer einen sauberen Schnitt herstellen. Der Fangsack fasst 50 l, was für die Größenordnung und den Einsatzbereich dieses Geräts ausreichend ist. Ein 1-Zylinder-Viertakter mit 4 PS stellt dabei die Arbeitsleistung sicher. Der Agria 8200-V6R leistet hingegen 6 PS und kann so auch verfilztes Hochgras bewältigen. Dieser leistungsstarke Vertikutierer lässt sich zudem in Hanglagen mit bis zu 45 Grad Steigung einsetzen.



Balkenmäher und Kreiselmäher

Für das Mähen von Grünflächen bietet Agria drei Balkenmäher für alle Grundstücks- und Wiesengrößen an. Der Agria 5100 ist das leistungsschwächste Aggregat, dafür aber handlich und wendig. Das Gewicht dieses Balkenmähers beträgt nur 70 kg. Der Kombimäher Agria 5300 ist auf der anderen Seite auch für schwierig zu bearbeitende Landschaften mit Hängen oder Naturgärten geeignet. Ein Viertakter mit 6,5 PS sorgt in dieser Maschine für den Antrieb. Topmodell unter den Balkenmähern ist der Agria 5400. Mit dem 8 PS starken 1-Zylinder-Viertakter lassen sich auch große Flächen zügig und effektiv mähen.Der Kreiselmäher 8000 von Agria kommt dort zum Einsatz, wo ein Balkenmäher zu breit oder sperrig ist. Bevorzugtes Revier des Kreiselmähers sind Grüninseln, schwer erreichbare Randzonen und verwinkelte Grundstücke. Ein Honda-1-Zylinder-Viertakter mit 5,5 PS oder 6,5 PS lässt den wendigen Mäher dabei effektiv arbeiten.



Kehrmaschinen für saubere Wege

Der motorlose Agria Cleanbaby reinigt mit seinen rotierenden Bürsten kleine Wege und Flächen von überschaubarer Größe rasch von Schmutz und Laub. Für den professionellen Einsatz und für größere Reinigungsaufgaben ist hingegen der Agria 7100 Cleanstar ausgelegt. Überstehende Walzenbesen und eine schwenkbare Vorsatzbürste ermöglichen hier das Säubern von Wegen, Einfassungen und Zufahrten bis in die Kanten. Dank umfangreichem Zubehör ist der Agria 7100 Cleanstar für verschiedene Säuberungsarbeiten anpassbar. Der 1-Zylinder-Viertakter mit 4,5 PS kann mit einer feinen, groben oder einer Kombi-Bürstenwalze ausgestattet werden.



Kernprodukt Motorhacke

Motorhacken sind seit Gründung der Agria-Werke ein Kernprodukt des Unternehmens. Die Motorhacke ist ein universeller Helfer im Gartenbereich und wird für viele Aufgaben gebraucht. Die Sachkenntnis bei diesen Geräten schlägt sich bei Agria in einem besonders umfangreichen Portfolio nieder.Die Modelle Agria 0700, 0800 und 0900 wenden sich besonders an Freizeitgärtner. Die Agria 1600 Farmstart ist des Weiteren ein robustes und leistungsstarkes Gerät für den Profi-Einsatz und kann mit verschiedenen Bearbeitungswerkzeugen erweitert werden. Die bis zu 6,5 PS des Benziners kommen auch mit anspruchsvollen Bodenarbeiten zurecht. Das Gerät ist zudem wahlweise auch mit einem 1-Zylinder-Dieselmotor erhältlich. Die vielseitigen Fahrzeuge und Maschinen von Agria gibt es sowohl in neuem als auch in gebrauchtem Zustand auf dem Markt. Gerade die Modelle aus der Anfangszeit des Unternehmens, wie beispielsweise der dreirädrige Lastenroller Triro, sind jedoch nur noch als Gebrauchtfahrzeug erhältlich.

Nach oben