Vielseitige TeleCargoSysteme von Auwärter

Das Unternehmen Auwärter Anhänger und Aufbauten GmbH hat seinen Sitz im oberpfälzischen Waldershof. Es ist auf die Entwicklung und den Bau von Transportlösungen für den Holz- und Fertighausbau sowie für Zimmereibetriebe spezialisiert. Das Produktportfolio umfasst Pkw-Anhänger, Lkw-Tandem- und Lkw-Drehschemelanhänger sowie Sattelauflieger. Auch Lkw- und Pkw-Nachläufer befinden sich im Angebot. Bei einer Vielzahl der angebotenen Modelle spielt eine in der Länge variable Transportfläche eine große Rolle. Das Unternehmen Auwärter Anhänger und Aufbauten GmbH blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück und befindet sich vollständig im Familienbesitz. Als Kerngeschäft sieht es spezielle und flexible Transportlösungen. Diese sind auf den Bedarf von Herstellern von Holz- und Fertighäusern sowie von Zimmereibetrieben zugeschnitten. Das Unternehmen bezeichnet die von ihm selbst entwickelten Transportfahrzeuge mit variabler Geometrie als TeleCargoSysteme.

Pkw- und Lkw-Anhänger für individuelle Bedarfslösungen

Die Hauptklientel von Auwärter hat häufig Transportbedarf für wechselnd lange, selbsttragende Güter wie Balken, Bretter, vorgefertigte Wände und Binder. Im Produktportfolio befinden sich daher die 3 Tandem-Pritschenanhänger T020, T027 und T035 mit Wechselfahrwerk. Diese Modelle lassen sich per Hand um 3 x 1 m ausziehen – mit Sonderausrüstung sogar um 4 m. Die Pkw-Anhänger sind für Nutzlasten von 1,25 t bis 2,65 t zugelassen und können mit 2 verschiedenen Ausstattungsvarianten erworben werden. Die Ausrüstung mit Drehschemel ist auf den Transport von Langgütern wie Balken und Leimbindern ausgerichtet. Der Transport von vorgefertigten Hauswandelementen und ähnlichen Gütern erfordert hingegen eine Ausrüstung mit Rungen, an denen die Elemente befestigt werden können. Das Modell T35 mit Teleskopauszug und einer zulässigen Nutzlast von 2,6 t bietet zusätzliche Flexibilität durch ein spezielles beidseitiges Rungen- und Verzurrsystem. Auwärter bietet das flexible System von Wechselaufbauten und Teleskopsystem prinzipiell auch bei Tandem-Anhängern für Lkw an. Als Tandem-Tieflader stehen 3 Modelle mit Nutzlasten von 8,85 t bis 14 t zur Verfügung. Das Portfolio für Teleskop-Tandem-Pritschenwagen weist 4 Modelle mit Nutzlasten von 7 t bis maximal 12,8 t aus. Die Möglichkeit, das Zentralrohr um bis zu 4 m auszuziehen, steht dabei als eines der Hauptkriterien im Vordergrund. Als besonderes Highlight gelten die Tandem-Anhänger für Lkw mit Wechselaufbauten, die ein Höchstmaß an Flexibilität für unterschiedlichen Transportbedarf bieten. Es stehen ein Aufbau mit Teleskop-Planengestell, verschiedene Rungensysteme sowie ein ausgeklügeltes Verzurrsystem zur Verfügung. 3 Modelltypen mit einer Nutzlast von 10 t bis 18 t bietet Auwärter mit diesen Funktionen an.

Flexible Auwärter-Sattelauflieger

Als X-SW-Serie bietet Auwärter mit 3 Modelltypen ein modulares Konzept von Tiefladern mit Teleskopauszug an. Die Auflieger sind für Nutzlasten von 21 t bis 37 t konzipiert und können mit 2 oder 3 Achsen in Starrausführung oder mit Zwangslenkung geliefert werden. Das patentierte Aufliegersystem ist zur Aufnahme verschiedener Wechselpritschen geeignet. Wahlweise lassen sich die Fahrzeuge auch als Tieflader mit Teleskopauszug nutzen. Im Tiefbettsystem, das mit einem speziellen Rungensystem ausgerüstet werden kann, transportiert man Güter mit bis zu 14 m Länge und bis zu 3,4 m Höhe. Die Sicherung der Ladung erleichtert ein flexibles Verzurrsystem. Bei anstehenden Leerfahrten können mehrere Wechselpritschen auf einem Trailer übereinandergestapelt und sicher transportiert werden.

Auwärter-Drehschemelanhänger ideal für Kunden mit eigenen Lkw

Viele der Unternehmen, die im Holz- und Fertigbau engagiert sind, betreiben Lkw mit Kranaufbau oder anderen Spezialaufbauten. Sie sind für den Transport ihrer Güter weniger an Aufliegern als vielmehr an gezogenen Drehschemelanhängern interessiert. Diese können sie bei Bedarf an die Lkw anhängen. Auwärter bietet mehrere Modelle aus der X-TL-Serie an, die in der Tiefladerversion die Möglichkeit bieten, die Ladefläche durch einen zentralen Auszug zu teilen und insgesamt um 3 m zu verlängern. So können Ladungsteile mit Längen von bis zu 13 m sicher verzurrt werden. Alternativ stehen mit der TL-FG-Serie mehrere Modelle mit Teleskopauszug-Wechselpritschen zur Verfügung. Die Nutzlast der 3 zur Verfügung stehenden Modelle beträgt 13,5 t bis 20 t, wobei die Länge aller Fahrzeuge 5 m im unausgezogenem Zustand beträgt und 8 m bei Maximalauszug. Auwärter bietet mit der Serie NL für selbsttragende Langgüter einen 1-achsigen Teleskopnachläufer an. Alle 5 Modelle der NL-Serie setzen sich im Wesentlichen aus einer zentralen Teleskopeinheit und einer Achseinheit mit Zwillingsrädern zusammen. Letztere trägt oben einen arretierbaren Drehkranz. Das Teleskoprohr ist bis auf 8,5 m ausziehbar. Die Nachläufer sind je nach Fahrzeug für Nutzlasten von 3,7 t bis 8,6 t zugelassen. Sämtliche elektrische, pneumatische und hydraulische Leitungen verlaufen gemeinsam in der zentralen Teleskopeinheit und passen sich der jeweiligen Auszugslänge automatisch an.

Nach oben