Brenderup baut Pkw-Anhänger für den privaten und gewerblichen Einsatz

Mit einfachen Kastenanhängern und einer der ersten Bauserien kunststoffgefertigter Deckelanhänger wurde der im Jahr 1936 in Dänemark gegründete Trailerhersteller Brenderup in den 1950er und 1960er Jahren bekannt. In der Folgezeit baute Brenderup seine Produktpalette um Pkw-Anhänger unterschiedlicher Aufbauarten insbesondere auf den europäischen Märkten aus. Im Jahr 1991 wurde der dänische Anhängerproduzent ein Bestandteil der schwedischen Thule-Gruppe, die den Traditionsnamen Brenderup für den Geschäftszweig Pkw-Trailer beibehielt. Unter der eingeführten Marke Brenderup bot Thule seither Pkw-Anhänger der verschiedenen Gewichtsklassen für den privaten und gewerblichen Einsatz an.


Offene Pkw-Anhänger und Kipper von Brenderup

Als Einstiegsmodelle bot Brenderup aus Stahl oder dem Leichtbaumaterial Aluminium konstruierte Kastenanhänger für Pkw und Kleintransporter an, die unter den Namen Brenderup Kippi oder Alugance in der Gewichtsklasse von 750 Kilogramm verkauft wurden. In den Klassen bis 3,5 Tonnen stellte Brenderup mit den Anhängern der Serien UT und MT zudem offene Trailer mit Tandemachse und niedriger Ladepritsche vor, die etwa als Baumaschinenanhänger zum Einsatz kommen konnten. Abgerundet wurde das Programm für gewerbliche Trailer durch die als Dreiseitenkipper konstruierten Anhänger der Baureihe Brenderup EEP, die eine per Handpumpe kippbare Ladefläche von über drei Metern Länge hatten.


Auto- und Bootsanhänger des dänischen Herstellers Brenderup

Darüber hinaus fertigte der dänische Hersteller Brenderup offene Anhänger, die für den Transport von Motorrädern, Quads oder Autos genutzt werden konnten. Größter Trailer dieser Art war der Autotransporter Brenderup U 110 in der Gewichtsklasse von 2,5 Tonnen. Bootsanhänger brachte Brenderup in den Klassen von 500 Kilogramm bis 3,5 Tonnen auf den Markt. Die größten Bootsanhänger von Brenderup waren für Boote mit knapp acht Metern Länge ausgelegt. Überdies fertigten die Dänen mit den Modellen Brenderup 8116 Bootsanhänger mit Aufbauten für den Transport von bis zu 16 Kajaks. Mit im Programm waren außerdem Bootsanhänger, die speziell für das Verladen von Jetski konzipiert waren.


Kofferanhänger von Brenderup

Geschlossene Pkw-Anhänger für den gewerblichen oder privaten Einsatz präsentierte der Hersteller in der 750-Kilogramm-Klasse mit dem Brenderup Cargo 2205, der in unterschiedlichen Ausführungen mit doppelflügeliger Hecktür, Rampe oder Klappdeckel vom Band lief. Neben Kofferanhängern mit niedrigen Aufbauten kamen von Brenderup mit den geschlossenen Trailern der Baureihe 7260B und 7300 TB auch höher aufbauende Anhänger bis zwei Tonnen Gesamtgewicht. Der größte Kofferanhänger von Brenderup bot in der Gewichtsklasse von 2,5 Tonnen eine Ladefläche von 3,50 Metern Länge und 1,53 Metern Breite. Damit ließen sich in Modellen wie dem Brenderup 7350 TB über 1,7 Tonnen Nutzlast befördern.


Nach oben