Hundeanhänger für den Transport von bis zu vier Hunden

Kindgerechte Sicherheitssysteme im Auto gehören für Familien seit langem zur Grundausstattung, und auch der Gesetzgeber macht entsprechende Vorschriften, die beachtet werden müssen, wenn Kinder an Bord sind. Doch auch wenn der Hund mitfährt, müssen Maßnahmen getroffen werden, damit das Haustier während der Fahrt nicht zum Risiko wird. Ein Trennnetz hinter den Vordersitzen, ein Gitter oder auch eine feste Metallbox im Kofferraum eines Kombis können dafür sorgen, dass ein Hund im Fond sicher aufgehoben ist. Doch wenn ein Hund sehr groß ist, mehrere Tiere transportiert werden sollen oder Hunde samt Equipment regelmäßig zu Veranstaltungen oder Einsätzen gebracht werden, ist ein speziell für diesen Zweck konstruierter Hundeanhänger eine Alternative, die zugleich Sicherheit für Mensch und Tier sowie einen entsprechenden Reisekomfort für den Hund bieten kann. Je nach Bauart können im Hundeanhänger bis zu vier Hunde untergebracht werden. Neben den Standard-Anhängern bieten einige Hersteller auch Hundeanhänger mit individuellen Aufbauten an.

Hundeanhänger können vom Pkw gezogen werden

Von ihrer Bauweise her sind Hundeanhänger eine Spezialform des Pkw-Anhängers und sie können aufgrund ihres geringen Gewichts in der Regel auch von einem kleineren Pkw gezogen werden. Genutzt werden Hundeanhänger für den privaten Transport von Hunden sowohl auf kurzen Strecken als auch auf Reisen. Aber auch für professionelle und sportliche Zwecke kommen Hundeanhänger zum Einsatz. So brauchen beispielsweise Institutionen wie die Hundestaffeln der Polizei oder die Bergungshelfer der Rettungsdienste Hundeanhänger, um die Tiere an ihren Einsatzort bringen zu können. Darüber hinaus werden Hundeanhänger für die Anreise zu Veranstaltungen wie Rennen, Sportwettwerben oder anderen Events benötigt, bei denen die Vierbeiner im Mittelpunkt stehen. Vorteil vieler Hundeanhänger: Ihre Konstruktion erlaubt es, neben dem Reiseabteil für den Hund zugleich Stauraum für benötigtes Zubehör zur Verfügung zu stellen. Oft ist der Laderaum in Form eines Deckelanhängers angelegt.

Hundeanhänger haben speziell isolierte Aufbauten

Da Hundeanhänger bei jeder Witterung zur Verfügung stehen müssen und in der Regel keine eigenen Heizsysteme besitzen, konstruieren die Hersteller für Hundeanhänger spezielle Aufbauten in Schichtbauweise, die einen isolierenden Effekt haben. Der heute meist aus dem Leichtbaumaterial Aluminium gefertigte Aufbau wird auf einem Fahrgestell mit einer Achse oder bei größeren Modellen mit Tandemachse errichtet. Vorteil der Hundeanhänger mit Tandemachse: Sie gelten zulassungstechnisch als Einachser und die eng zusammenliegenden Achsen gewährleisten einen höheren Fahrkomfort. Zur Ausstattung von Anhängern für Hunde gehören allerdings meistens ohnehin besondere Federungssysteme. Weitere Ausstattungsmerkmale von Hundeanhängern sind kratzfeste Innenmaterialien, Gummibodenmatten oder Lattenroste sowie Lüftungsöffnungen. Diese können in Dach und Türen oder in den Seitenwänden des Hundeanhängers untergebracht und mit thermostatgesteuerten Ventilatoren kombiniert sein.

Hundeanhänger unterschiedlicher Baugrößen

Kleinere Hundeanhänger für den Transport eines Tieres sind etwa einen Meter lang und knapp 90 Zentimeter breit. Bei einem Eigengewicht von gut 130 Kilogramm sind sie für ein zulässiges Gesamtgewicht von etwa 300 Kilogramm ausgelegt. Einachsige Hundeanhänger für zwei vierbeinige Passagiere dürfen bei gut 1,20 Meter Länge und Breite ein zulässiges Gesamtgewicht von 400 Kilogramm haben. Größere Hundeanhänger für den Transport von bis zu vier Hunden erreichen eine Länge von fast zwei Metern und sind bei einem Leergewicht von über 200 Kilogramm für mehr als eine halbe Tonne zulässiges Gesamtgewicht konstruiert. Um die Lademöglichkeiten für Geräte und anderes Gepäck zu erhöhen, lassen sich viele Hundeanhänger mit einem zusätzlichen Dachgepäckträger ausrüsten. Besonderheit: Es gibt sogar Schlafkabinen für zwei Personen, die sich auf Hundeanhänger aufsetzen lassen und den Anhänger für Hunde zum Campingmobil werden lassen.
Nach oben