Pferdeanhänger für den sicheren und schonenden Tiertransport

Lebende Tiere über mitunter weite Entfernungen auf der Straße zu transportieren, erfordert immer eine besonders sensible und vorausschauende Fahrweise. Zugleich kommt es jedoch darauf an, ein an Tier und Strecke optimal angepasstes Transportmittel zur Verfügung zu haben. Während Viehtransporter für die Landwirtschaft vor allem robust sein müssen, steigen die Anforderungen, wenn es darum geht, Ponys und Pferde an ihren Bestimmungsort zu bringen. Der Boom des Reitens als Freizeitsport mit den damit verbundenen Turnieren hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass die Fahrzeug- und Karosseriebauer innovative Konzepte zum sicheren und schonenden Transport der Tiere in speziell dafür konstruierten Pferdeanhängern entwickelt haben.

Klassische Pferdeanhänger und der Einsatz von Leichtbaumaterialien

Mit dem Einsatz neuer und leichterer Materialien im Anhängerbau haben sich auch die Pferdeanhänger in der vergangenen Zeit baulich verändert. Der klassische Pferdeanhänger wurde auf einem Stahlrahmenfahrwerk mit hölzernen Bordwänden, massiven Holzböden als Standfläche und einem Verdeck aus LKW-Plane aufgebaut. Diese Konstruktion hat den Vorteil, sehr robust zu sein. Doch zugleich erhöht sich durch diese Bauweise das Leergewicht des Pferdeanhängers. Viele Hersteller sind deswegen dazu übergegangen, Pferdeanhänger aus Leichtbaumaterialien wie Aluminium und Polyester zu fertigen. Die leichtesten Pferdeanhänger mit einem Gewicht von unter einer Tonne bestehen oft aus einem Vollpolyester-Aufbau mit Alurahmen oder aus einem komplett aus Aluminium gefertigten Aufbau mit Polyesterhaube. Daneben gibt es Mischtypen mit kunststoffbeschichteten Holzbordwänden und Planen- oder Polyverdeck. Eine weitere Besonderheit bei einigen Modellen: Sie sind aus geschraubten Einzelsegmenten aufgebaut, sodass sich etwa durch Tritte beschädigte Teile einzeln kostengünstiger austauschen lassen.

Tiefergelegte Pferdeanhänger erleichtern Ein- und Ausstieg

Die meisten Pferdeanhänger haben eine breite Heckklappe, die zugleich als Rampe beim Ein- und Aussteigen des Pferdes genutzt wird. Seltener sind Pferdeanhänger mit doppelten Flügeltüren. Viele Modelle werden mit einem tiefergelegten Fahrwerk produziert, um den Ein- und Ausstieg des Pferdes zu erleichtern. Daneben gibt es Pferdeanhänger mit einer Klappenkombination, bei denen der Einstieg durch die große Heckklappe oder wahlweise durch eine kleinere Klappe im Vorderbereich des Pferdeanhängers möglich ist.

Die Ausstattung von Pferdeanhängern

In der Regel sind Pferdeanhänger mit Stellplätzen für zwei Tiere konstruiert. Neben Trennstangen gehören je nach Modell Innenpolster, Gummibodenbeläge, Heunetzhaken, Tränken, Paniksysteme mit Sicherheitsstangen, gepolsterte Bruststangen, seitliche Einstiegs- oder Schlupftüren sowie eine Innenbeleuchtung zur Ausstattung. Größere Pferdeanhänger können eine integrierte Sattelkammer mit Platz für Sattel, Decken und anderen Reiterbedarf sowie zum sicheren Verstauen von Schaufel und Besen haben. Manche Modelle haben ein besonders gestaltetes Windschott für eine gleichmäßige Belüftung, ohne dass Zugluft und Regen ins Innere des Pferdeanhängers eindringen können.

Spezialformen von Pferdeanhängern

Die größten Pferdeanhänger mit einem Gewicht von über zwei Tonnen werden in einer Überbreite von gut 1,75 Metern speziell für große Pferde hergestellt. Zum Vergleich: Übliche Pferdehänger sind meist unter 1,70 Meter breit. Eine weitere Spezialkonstruktion stellen die von einigen Herstellern angebotenen Pferdeanhänger mit offener Plattform im Vorbau dar. Sie können neben zwei Pferden zugleich eine Kutschendeichsel transportieren. Darüber hinaus fertigen die Hersteller Pferdeanhänger speziell für Ponys oder kleine Pferde. Der Vorteil dieser Konstruktionen: Hier steht neben der Stellfläche mehr Raum für Extras wie eine besonders große Sattelkammer zur Verfügung.

Übersicht wichtiger Hersteller von Pferdeanhängern

Barthau (Pferdeanhänger Barthau PD, VR u.a.); Brenderup (Pferdeanhänger Brendrup Royal, Böckmann (Pferdeanhänger Böckmann Cavallo, Comfort, Duo GP, P20, Compact u.a.); Blomert (Pferdeanhänger Blomert T 2 u.a.); Cheval Liberté (Pferdeanhänger Cheval Liberté GL2, GT2 Compact u.a.); Fautras (Pferdeanhänger Fautras Provan E2 u.a.); Humbaur (Pferdeanhänger Humbaur Atis, Cleon, Rapid u.a.); Ifor Williams (Pferdeanhänger Ifor-Williams HB 506 u.a.); Koch (Pferdeanhänger Koch Jumper, Sprinter, Olymp u.a.); Schmidt (Pferdeanhänger Schmidt FSPT u.a.); Stema (Pferdeanhänger Stema 150 u.a.); Thiel (Pferdeanhänger Thiel Domino, Pico, De Luxe, Sinus u.a.); Westfalia (Pferdeanhänger Westfalia Jupiter u.a.); WM Meyer (Pferdeanhänger Arizona. Nevada u.a.).

Nach oben