Flachbagger zum Einebnen von Oberflächen

Grader sind Baumaschinen, die den Flachbaggern zugeordnet werden. Ihre Aufgaben sind Masselösung, -transport und -ausgleich an horizontalen oder geneigten Flächen. Das wichtigste Element der auch als Erd- oder Straßenhobel bezeichneten Maschinen ist eine breite Schar, die über die abgefahrene Fläche gezogen wird, wodurch Material abgetragen und eine ebene Fläche hergestellt wird.Häufig kommen selbstfahrende Grader mit knickbarem Rahmen oder Anbaugrader vor. Starre Bauformen und Anhängegrader sind veraltet. Selbstfahrer werden in Zwei- oder Dreiachser unterschieden. Im Straßenbau, dem Haupteinsatzgebiet dieses Maschinentyps, finden aufgrund der kontinuierlichen Nutzung nur Selbstfahrer Anwendung. Anbaugrader sind in der Land- und Forstwirtschaft verbreitet , wo sie unterschiedliche, sehr spezielle Aufgaben erfüllen, die mit einem gängigeren Anbauschild nicht oder nur unzureichend möglich sind.Zu den Einsatzgebieten gehört vom klassischen Ebnen des Fahrbahnunterbaus im Straßenbau und der Flächenvorbereitung für Parkplätze oder Sportplätze auch das Einebnen von Feinplanum für Straßen und Wege. Grader werden im Deichbau, Deponiebau oder Tagebau und in der Landwirtschaft für die Herstellung glatter Erdflächen und Böschungen und das Einebnen unterschiedlichen Schüttguts eingesetzt.

Hightech für eine der ältesten Erdbautechniken

Das Abtragen von Erdschichten wurde schon in der Vorgeschichte betrieben. Die zentrale Funktion der Schar ist geblieben: Die Schar wird durch das Eigengewicht in das abzutragende Material gepresst und hebt während der Fahrt über die zu bearbeitende Fläche die obere Materialschicht ab. Das Hauptleistungsmerkmal eines Graders ist deshalb seine Masse. Die übrigen Leistungsmerkmale wie Motorleistung, Scharbreite, etc. werden auf das Gewicht hin optimiert. Die Maschinen werden für vielfältige Zwecke eingesetzt. Deshalb kommen neben den Hauptbauelementen komplexe und hochtechnisierte Steuerungselemente zum Einsatz, die den ursprünglich einfachen Erdhobel zu einem technologisch hochentwickelten Präzisionsinstrument machen.Für präzise Arbeiten ist die Position der Schar durch fein ansteuerbare Hydraulik exakt in der Neigung (Schnittwinkel), der Höhe und der Seitenposition verstellbar. Hochentwickelte Geräte stellen durch die Möglichkeit der Kombinationen aus Ultraschall- und Lasersensoren und GPS-Kontrolle die Exaktheit der bearbeiteten Positionen sicher. Die Hinterachse wird oft als Tandem mit vier Rädern und Kraftübertragung durch Zahnrad oder Kette ausgeführt. Dadurch wird ein ruhiger, kraftschlüssiger Lauf und so die Herstellung des Planums weiter begünstigt. An der Vorderachse ist meist der Radsturz gesondert verstellbar.

Marktüberblick für Selbstfahr- und Anhängegrader

Die Verkaufszahlen von selbstfahrenden Neugeräten liegen trotz des breiten Einsatzes europaweit im dreistelligen Bereich. Große Hersteller von Selbstfahrgradern sind New Holland, die mit dem 91 Tonnen schweren T-100 einen der größten Grader anbieten, Caterpillar und O&K. Leistungsfähige Anhängegrader werden von Spezialmaschinenbauunternehmen wie Stehr entwickelt.
Nach oben