Ein Heckbagger ist streng genommen kein Nutzfahrzeug, sondern eine Erweiterung für Nutzfahrzeuge. Dabei handelt es sich um Anbaubagger, die in den 3-Punkt eines Traktors oder Schleppers eingehängt werden. Dadurch wird aus einem Traktor ein Bagger, der für leichte Kran- und Baggerarbeiten geeignet ist. Zumeist werden die Geräte in der Fort- oder Landwirtschaft eingesetzt. Der Vorteil dabei ist, dass ein ohnehin vorhandener Traktor leichte Baggerarbeiten ausführen kann, ohne dass ein kostspieliges Zusatzgerät angeschafft werden muss.

Stationäre Heckbagger: Präzise und leicht zu transportieren

Heckbagger werden von ihrem Verwendungszweck grob in zwei Kategorien eingeteilt. Zum einen Bagger, die vom Heck nach vorne greifen; in diesem Fall wird der Traktor wie ein herkömmlicher Bagger verwendet. Die Schwierigkeit dabei ist, dass der Anbau erst über den Traktor hinweg greifen muss, was seine Reichweite einschränkt. Bevorzugt wird der Heckbagger aber tatsächlich für seine eigentliche Bestimmung verwendet und am Heck des Traktors angebracht. Dann funktioniert er wie ein stationärer Bagger und der Traktor dient nur als Transporter. Gesteuert wird ein Heckbagger wie ein normaler Bagger. Zur weiteren Sicherheit verfügen viele Modelle über zusätzliche Füße, die ausgefahren werden können und der Konstruktion dringend benötigte Stabilität verleihen.

Die meisten Heckbagger sind eher von geringeren Ausmaßen. Da sie oft nur für gelegentliche Arbeiten benutzt werden, ist es vor allem wichtig, dass sie auch von unerfahrenen Personen bedient werden können. Sie werden vor allem zum Graben eingesetzt, um gespaltenes Holz zu transportieren, in der Forstwirtschaft, bei Böschungsarbeiten oder für einfache Erdbohrarbeiten. Dabei hat der Heckbagger durch seine Wendigkeit und die kleinen Dimensionen Vorteile.

Heckbagger der Firma Knuth Terra Tec

Die Firma Knuth Terra Tec sitzt in Wasbeck und hat sich unter anderem auf Heckbagger spezialisiert. Ihr Modell Terra Heckbagger LW kann an den Heckdreipunkt jedes LKWs oder Traktors angebracht werden. Ferner kann er an die Ölversorgung des Traktors angeschlossen und durch sie betrieben werden. Mit ausfahrbaren Stützfüßen ist ein sicherer Stand gewährleistet, der hydraulische Arm lässt sich über ein Steuergerät mit zwei Lenkhebeln dirigieren.

Größere Modelle aus dem Hause Vogt

Ein größeres Modell bietet zum Beispiel die Vogt GmbH an. Das Modell TIX 85 ihrer DIG-Reihe erreicht eine maximale Grabtiefe von 3,1 Metern und kommt bis zu 3,7 Meter in die Höhe. Das Modell wiegt 890 Kilo; der Traktor, der es transportiert, sollte mindestens 3 Tonnen auf die Waage bringen.
Nach oben