Der Kompaktlader ist ein Nutzfahrzeug und wird im allgemeinen zur Klasse der Radlader gezählt. Der Name verrät schon, dass es sich bei Kompaktladern eher um Baumaschinen mit geringen Ausmaßen und kleinem Gewicht handelt. Dadurch verfügen die Geräte allerdings über eine hohe Beweglichkeit und Wendigkeit. Eingesetzt werden Kompaktlader hauptsächlich im Winterdienst, im Straßen-, Landschafts- und Gartenbau, für kleinere Baustellen und sogar in großen Gebäuden. Bestens geeignet sind sie auch als leicht bedienbare Hoflader in landwirtschaftlichen Betrieben.

Merkmale und Stärken von Kompaktladern

Kompaktlader bestehen aus Radlaufwerk und Motor, der Fahrerkabine und dem Anbaugerät. Sie haben einen hydrostatischen Allradantrieb, dem Laufwerk nach werden sie in zwei Ausführungen gebaut: je nach Verwendung mit einem Raupenlaufwerk oder mit einem Radlaufwerk. So finden sie auf verschiedenen Geländearten Einsatz: als Raupenfahrzeuge im Wald und Feld, als Fahrzeuge auf Rädern für glatten Untergrund, asphaltiert oder gepflastert. Ausgestattet werden die Kompaktlader mit einer Panzerlenkung, der sie es verdanken, sich auf der Stelle drehen zu lassen. Möglich ist dieses, weil sich die seitlichen Laufwerke in gegensätzlicher Richtung antreiben lassen. Durch über 200 verschiedene Sondergeräte wird das kleine Nutzfahrzeug zum großartigen Multitalent, das universal einsetzbar ist. Gängig sind Erdbohrer, Kabelfräsen, Kehrgeräte, Greiferschaufeln, Hydraulikhammer und Palettengabel.

Hersteller von Kompaktladern

Gefertigt werden Kompaktlader von bekannten Herstellern von Baumaschinen. Vor den 1990er Jahren noch als ein uninteressantes Nischenprodukt betrachtet, gehört der Kompaktlader zum Produktportfolio von wenigen Baumaschinenherstellern. Zu den ersten Anbietern zählt die Firma Bobcat, doch gebaut wird dieser Typ Nutzfahrzeug mittlerweile von vielen Herstellern. Darunter finden sich namhafte Unternehmen wie Caterpillar, Komatsu und Wacker Neuson. Bobcat baut zwölf Modelle Kompaktlader von S70 bis S850 als Trägergeräte mit verschiedenen Abmessungen und Betriebsgewichten. Mit speziellen Anbaugeräten ausgestattet werden diese zu Allzweckmaschinen für jedes Bauvorhaben. Die Kompaktlader von Caterpillar überzeugen mit den bekannten Stärken der Marke: Effizienz, Robustheit, Zuverlässigkeit. In den Serien B, C und D gebaut, bieten die 15 Modelle Nutzlast von 635 bis 1678 kg und eine Leistung von 35 bis 79 kW. Dank Anbaugeräten sind sie vielfältig verwendbar.

Die Spitzenmodelle der Kompaktradlader stammen von Komatsu und tragen den Modellnamen WA90-6 der Serie 6. Kraftvoll, umweltfreundlich und sparsam sind sie gleichzeitig extrem vielseitig, da sie etliche Extras bieten wie Rückfahrtlicht, Rückfahrtalarm, Heckscheibenheizung, geräumige kippbare Fahrerkabine. Wacker Neuson bietet die Modelle 501s, 701s und 901s an, die sich nach Nutzlast und Motorleistung unterscheiden. Davon unabhängig können alle Modelle mit allen gängigen Anbaugeräten ausgestattet werden, womit alle wahre Multitalente sind.
Nach oben