Terex ist ein US-amerikanischer Baumaschinenhersteller von Weltruf. Er gliedert sich in 5 Unternehmensbereiche. Dies sind die Produktion von Hubarbeitsbühnen, von Baumaschinen, die Herstellung von Krangeräten für das Baugewerbe sowie Recycling, Bergbau und Straßenbau. Terex gilt weltweit als der größte Hersteller von Baumaschinen, dessen Gründung im Jahre 1968 erfolgte.

Terex in Deutschland

In der Bundesrepublik Deutschland besitzt Terex 2 Tochterunternehmen: die Terex Deutschland GmbH und die Terex Cranes Germany GmbH. Sein Unternehmenswachstum in Deutschland realisierte Terex durch den Aufkauf kleinerer, von Insolvenz bedrohter Baumaschinenhersteller wie Atlas, Schaeff, Fuchs und Demag. Durch Zukauf erwarb Terex ferner die Gabelstapler-Sparte von Clark und den Baggerladerproduzenten Fermec.

Baumaschinen, die Rekorde aufstellen

Durch den Kauf der Firma Demag kann Terex den stärksten Raupenkran der Welt, den CC 8800-Twin und den AC 1000-9, den stärksten Teleskopkran der Erde, bauen. Terex Cranes Germany mit Sitz in Zweibrücken produziert All-Terrain-Krane. Der AC 500-2, ein 500-Tonnen-Teleskopkran hat einen 56 Meter messenden Hauptausleger, während der AC 700 bereits 700 Tonnen mit einem 60-Meter-Hauptausleger heben kann. Der AC 1000 hebt selbst 1.200 Tonnen und verfügt optional über einen 50 Meter oder 100 Meter messenden Hauptausleger. Terex fertigt Militärkrane (den Terex Demag MAC 50, ein 50 Tonnen-Kran, der für das US Marine Corps hergestellt wird) und Raupenkrane (den CC 4000; den drittstärksten Raupenkran, CC 12600 und den stärksten Raupenkran der Welt, CC 8800). Außerdem werden Spezialkrane (CC 2800-1 NT) für Windanlagenbaustellen durch das Unternehmen entwickelt . Es handelt sich um einen Spezialkran, der auf dem Sattelauflieger eines LKWs von Windanlage zu Windanlage transportiert wird.
Nach oben