Bessere Ernte durch gezielte Beregnung: die Beinlich Agrarpumpen und -maschinen GmbH

Das in den 50er Jahren gegründete und seit März 2013 in Uelzen ansässige Familienunternehmen Beinlich ist ein Spezialist für Trommel-Beregnungsmaschinen. Der Ingenieur M. Beinlich, der sich ursprünglich auf Gülletechnik konzentriert hatte, übernahm im Jahr 1973 die Firma Schlehbusch, die sich der Feldberegnung widmete. Er modernisierte den in die Jahre gekommenen technischen Trommelantrieb des sogenannten Programm 2000 von Schlehbusch und entwickelte eine Turbine, welche speziell auf den Einsatz im Bereich der Rohrtrommel-Beregnungsmaschinen (RTBM) zugeschnitten war und heute als richtungsweisend für die nachfolgende technische Entwicklung betrachtet werden kann. 1977 wurde die von Beinlich überabeitete RTBM erstmals einer Gebrauchswertprüfung durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft unterzogen. Heute umfasst das international gefragte Sortiment des Unternehmens vor allem Beregnungsmaschinen, Düsenwagen und Pumpenaggregate sowie Pivot- und Linearanlagen. Aber auch Großflächenregner, Traktorpumpen, Schlauchhaspeln sowie diverses Zubehör wird in neuem und gebrauchtem Zustand angeboten.



Alles rund um die Bewässerung: Beinlich Beregnungsmaschinen und Düsenwagen als Neu- und Gebrauchtwagen

Beregnungsmaschinen der Uelzer Firma eignen sich nicht nur für die Bewässerung von Feldern zur Steigerung des Ernteertrags, sondern können beispielsweise auch auf Sportplätzen, in Baumschulen oder in Betrieben, die sich der Obst- und Gemüseproduktion widmen, zum Einsatz kommen. Dementsprechend breit gefächert ist die Modellauswahl. Die kleinste Variante des Sortiments heißt Piccolo und ist mit Rohrdurchmessern zwischen 40 mm und 75 mm bei Rohrlängen zwischen 125 mm und 200 mm erhältlich. Angetrieben wird sie durch eine seitlich angebaute Vollstrom-Turbine. Felder mit einer Furchenlänge zwischen 300 m und 650 m lassen sich mit dem Modell primus bewässern. Bei potenziellen Käufern eines gebrauchten Allrounders ist der primus quattro mit 4-Rad-Fahrwerk und um 360 Grad drehbarer Trommel sehr beliebt. Ein besonderes Aushängeschild der Firma Beinlich im Bereich der neuen und gebrauchten Beregnungsmaschinen ist bereits seit den 80er Jahren die besonders hochwertige und innovative Monsun-Reihe. Die Großmaschinen überzeugen vor allem durch eine erhebliche Beregnungsfläche bei verhältnismäßig geringem Druckbedarf. Der Rohrdurchmesser beträgt hier bis zu 140 mm. Passend zu den Beregnungsmaschinen werden auch hochwertige Düsenwagen mit Konstruktionsbreiten von bis zu 64 m und Arbeitsbreiten von bis zu 90 m hergestellt. Als Gebrauchtwagen zeichnen sie sich durch einen geringen Wasserverbrauch, wenig Abdrift sowie eine sehr bodennahe Ausbringung des Wassers aus.



Kreiselpumpen zu Wasserförderung: Pivot- und Linearanlagen für die großflächige Bewässerung

Die von Beinlich angebotenen Pumpenaggregate verfügen über einen Standard-Elektrostarter mit Batterie sowie Motoren von Iveco, John Deere oder Deutz mit Wasser- oder Ölkühlung. Die 4- beziehungsweise 6-Zylinder-Aggregate besitzen 420 bis 500 Liter fassende Rahmentanks. Alle Aggregate werden wahlweise mit Vollschallschutz sowie mit oder ohne vollverzinktem Dach und Gitter angeboten. Für die lineare oder kreisförmige Beregnung sehr großer Flächen führt die Firma Beinlich zudem Linear- und Pivotanlagen. In diesem Bereich besteht eine Zusammenarbeit mit der französischen Firma 2iE. Die Anlagen verfügen über eine elektronische Steuerung und überzeugen durch eine sehr feine Beregnung bei niedrigem Wasserdruck. Sie sind unter anderem auch mit ein- und ausschwenkbaren Auslegern erhältlich. Sogenannte Hippodrome vereinen die Funktionalitäten von Beinlich Linear- und Pivotanlagen in einem System.

Nach oben