Gebrauchte Bugnot kaufen - Bugnot Nutzfahrzeuge bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Bugnot – französischer Hersteller von Land-, Bau- und Forstmaschinen

Das im Jahr 1915 von Louis Bugnot gegründete Familienunternehmen mit Sitz im französischen Roches-Bettaincourt hat sich auf die Herstellung von landwirtschaftlichen Maschinen spezialisiert. Bugnot fertigt Anbaugerätschaften für Traktoren: Die Produktpalette reicht von Greifapparaturen für Front- und Teleskoplader über Schälpflüge und Steinbrecher bis hin zu Sägen, Holzspaltgeräten und Schreddern.

Maschinen zur Bodenbearbeitung

Der Anbaustriegel Rapidmulch von Bugnot ist in den Bautypen RM 600-900 lieferbar. Er kann einzeln oder in Kombination mit anderen Ansattelwerkzeugen an eine Zugmaschine angebaut werden. Verfügbar ist er in Arbeitsbreiten von 6 m bis 9 m sowie in Gewichtsklassen von 1790 kg bis 2420 kg. Alle RM-Modelle sind mit 750 mm langen und 16 mm dicken Striegelzinken versehen. Sie ermöglichen ein optimales Einebnen des Erdreichs und erzielen eine hohe Zerkleinerungswirkung. Die Zinken-Anzahl erhöht sich mit der Modellnummer von 32 auf 72 Zinken. Der Winkel der Zinken ist vom Schleppersitz aus hydraulisch verstellbar und kann den Bodenverhältnissen angepasst werden. Die Motorenstärke der RM-Baureihe reicht von 100 PS bis 160 PS und lässt Arbeitsgeschwindigkeiten bis zu 20 km/h zu. Der Bugnot Rapidlab ist ein Schäl-Drehpflug mit einer Pflughöhe von 150 cm, einem Körperabstand von 62 cm und einer Schnittbreite von 29 cm. In der Basisausführung besitzt er 6 Pflugscharen und weist eine Arbeitsbreite von 1,71 m und ein Gewicht von 1868 kg auf. Das größte Pflugmodell verfügt über 10 Scharen und hat eine Breite von 2,86 m sowie ein Gewicht von 2410 kg. Die Pflugscharen sind 29 cm lang und sorgen für eine optimale Einarbeitung der Ernterückstände in den Boden. Der Anbaupflug von Bugnot besitzt zudem eine hydraulische Überlast-Sicherung. Das Drehwerk arbeitet schlagfrei mit einer robusten Doppelkette. Die Stickstoffblase fasst 10 l.

Steinbrecher von Bugnot für unterschiedliche Einsatzgebiete

Die Bautypen Bugnot BP 115, 138 und 140 sind Steinbrecher für den Einsatz beim Wege-, Obst- oder Grünflächenanbau. Sie sind für das Ansatteln an Hochradtraktoren oder Traktoren mit hydraulischem oder mechanischem Antrieb vorgesehen. Die Steinbrecher sind in 2 Arbeitsbreiten zu 68 cm und 90 cm lieferbar. Angetrieben werden sie entweder hydraulisch oder mit der Zapfwelle. Der hydraulische Antrieb erfordert einen Durchfluss zwischen 60 und 100 l/min und einen Druck im Bereich von 250 bis 400 bar. Optional ist eine Hängung für einen doppelten Brecher mit Zapfwellenantrieb bestellbar. Die Traktoren müssen zum Betrieb der BP-Modelle 115 und 138 eine Motorleistung von 100 PS und für den BP 140 eine Leistung von 110 PS erbringen. Die Brucharbeit übernehmen 6 Hartmetall-Schlegel und ein fester Amboss. Der Vollmetallrotor ist auf Stahllagern aufgesetzt. Starke Steinbrecher für Landwirtschaft, Flächenkultivierung und Wegebau stellt die Typenreihe BPE 144, 195, 244 und 245 bereit. Gemäß der Modellstufung erbringen sie eine Motorleistung von mindestens 90 bis maximal 350 PS. Die BPE-Steinbrecher sind mit beweglichen Ambossplatten ausgestattet, die unabhängig voneinander arbeiten und verschiedene Körnungsgrößen ermöglichen. Die beiden großen Modelle BPE 244 und 245 mit einer Arbeitsbreite von 244 cm verfügen über 4 Ambossplatten und sind mit bis zu 24 Hartmetall-Werkzeugen versehen. Bei allen 4 Modellen kann die Distanz zwischen den Brechwerkzeugen und Ambossen eingestellt werden.

Nach oben