Der Stadtbus – ideal für den Linienverkehr

Ein Stadtbus ist ein Omnibus, der extra für den innerstädtischen Linienverkehr gebaut wurde. Aus diesem Grund werden diese Fahrzeuge auch Linienbusse genannt. Beim Bau von Stadtbussen wird vor allem auf zwei Aspekte Wert gelegt: schneller Fahrgastwechsel und hohe Beförderungskapazität. Aus diesem Grund werden heute vorwiegend Niederflurbusse angeboten, da diese Modelle einen stufenfreien Einstieg ermöglichen. Von der Motorleistung bewegen sich die meisten Ausführungen im Bereich zwischen 200 und 300 PS, wobei in erster Linie Dieselmotoren verbaut werden.

Die aktuellen Angebote der führenden Hersteller

Auf dem deutschen Markt dominieren die Hersteller MAN und EvoBus. Letzteres Unternehmen ist eine Tochter der Daimler AG und entstand durch den Zusammenschluss der Omnibuspartner von Kässbohrer und Daimler-Benz. MAN deckt mit seiner Lion's City-Serie verschiedene Buslängen ab. Kleinster Vertreter dieser Baureihe ist der Lion's City M in Midibus-Größe. Er ist 10,5 m lang und bietet Platz für 83 Fahrgäste. Im Bereich der am häufigsten eingesetzten zweiachsigen Solobusse hat MAN eine Ausführung mit liegenden und eine mit stehendem Motor zu bieten. Der liegende Motor ist leistungsstärker. Ein stehender Motor hingegen ist für die Wartung gut zugänglich und hat den Vorteil, dass mehr Stehplätze vorhanden sind. Außerdem gibt es in diesem Größenbereich noch den Lion's City LE mit geringem Motoreigengewicht und 36 Sitzplätzen. Für eine Linie, bei der mehr Passagiere befördert werden müssen, kann der 18 m lange Gelenkbus Lion's City G gewählt werden. Hier können insgesamt bis zu 150 Fahrgäste befördert werden. Wo das noch nicht ausreicht, kann auf den Lion's City GL zurückgegriffen werden, der ganze 18,75 m lang ist und bis zu 165 Fahrgästen Platz bietet. Auch Mercedes hat mit dem CapaCity einen geräumigen Gelenkbus im Programm. Der Vierachser ist 19,5 m lang und bietet insgesamt 193 Fahrgästen Platz. Den Mercedes Citario in der Version als zweiachsigen Solobus gibt es in drei verschiedenen Längen. Zudem gibt es den 15 m langen Citario L mit 42 Sitzplätzen und den 18 m langen Citario G mit 47 Sitzplätzen. Darüber hinaus wird der neue Citario mit EU-Abgasnorm Euro V angeboten.

Sparsame Hybridbusse

Bei einem Hybridantrieb werden verschiedene Antriebssysteme kombiniert. Bei Linienbussen handelt es sich hier überwiegend um eine Kombination aus einem Verbrennungsmotor und einem elektrischen Antrieb. MAN hat mit seinem Lion's City Hybrid ein Fahrzeug im Programm, welches bis zu 30 % weniger Kraftstoff verbraucht. Auch der polnische Hersteller Solaris ist mit dieser Technik am Markt vertreten, und zwar mit dem Solobus Urbino 12 Hybrid und dem Gelenkbus Urbino 18 Hybrid.
Nach oben