Cheval Liberté – Pferdeanhänger aus Frankreich

Der französische Hersteller Cheval Liberté produziert eine große Zahl unterschiedlicher Pferdeanhänger. Der Betrieb beschäftigt sowohl Pferdeexperten wie auch Spezialisten aus dem Anhängerbau. Cheval Liberté legt großen Wert auf Auswahl und Qualität der verwendeten Werkstoffe. Diese beinhalten Materialien wie feuerverzinkten Stahl, vulkanisiertes Gummi sowie eloxiertes Aluminium (18).


Von der Pferdezucht zum Pferdeanhänger

Cheval Liberté wurde 1995 von Denis Rulquin gegründet. Dabei griff er auf die umfangreichen Erfahrungen seiner Familie aus der Pferdezucht sowie dem Reitsport zurück. Das Unternehmen war stets offen für Innovationen, wodurch Cheval Liberté zum europäischen Marktführer für Pferdeanhänger wurde. Der Produktkatalog umfasst zahlreiche Modelle für unterschiedliche Zielgruppen und Einsatzgebiete.


Die Gold-Serie

Das kleinste Modell dieser Serie ist der Gold One. Cheval Liberté bezeichnet ihn als „1 1/2 Pferdeanhänger“. Er verfügt über eine aerodynamische Karosserie sowie 2 Becken im Inneren. Der Gold One wird serienmäßig mit einem Aluboden ausgestattet. Wie alle Modelle des Herstellers besitzt er ein geräuscharmes Pullman-Fahrwerk, das während der Fahrt auftretende Erschütterungen reduzieren soll. Die Bodenfreiheit beträgt 30 cm, was laut des Herstellers das Beladen vereinfachen soll. Ebenso soll die niedrige Ladehöhe ohne Schrägstellung dem Pferd eine angenehme Stellfläche bieten. Das Zubehör umfasst einen Frontausstieg sowie eine Sattelkammer.

Im Gegensatz zum Gold One bietet der Gold First Platz für 2 Reittiere. Er besitzt einen 21-mm-Holzboden, der eingeklebt und versiegelt wurde. Ein Aluboden ist optional erhältlich. Hinzu kommen ein Automatikstützrad sowie ein luft- und lichtdurchlässiges Planenrollo. Das Rampensystem ist dreh- und schwenkbar. Neben dem genannten Aluboden beinhaltet die Zubehörliste eine Sattelkammer. Ein optionales Komfortpaket erweitert den Anhänger um eine Innenleuchte, Seitenpolsterungen sowie einen seitlichen Trittschutz. Ebenso beinhaltet das Paket einen Dachlüfter sowie höhenverstellbare Boxenstangen.

Besitzern „schwieriger Pferde“ empfiehlt Cheval Liberté das Modell Gold XL Diagonal. Wie der Name es verrät, kommt hier ein diagonaler Aufbau zur Verwendung, der für zusätzlichen Komfort und Sicherheit sorgt.


Das Hippomobile

Dieser Anhänger richtet sich an Käufer, die neben dem Pferd eine Kutsche transportieren möchten. Für letztere wurde eine eigene Transportfläche integriert. Die Kutschenplattform besteht aus Aluriffelblech und besitzt 2 Rampen. Die technische Ausstattung weist ein Automatikstützrad, ein Ersatzrad mit Halter und Abdeckung sowie einen Dachlüfter auf. Das Hippomobile wird mit 4 justierbaren Boxenstangen sowie einem schaltbaren Innenlicht ausgeliefert.


Minimax und Optimax

Der Minimax bietet Platz für 3 Pferde. Er besitzt einen niedrigen Schwerpunkt, wodurch die Straßenlage verbessert wird. Die Trennwände lassen sich in der Tiefe verstellen, während die Heckklappe dreh- und schwenkbar ist. Die Sattelkammer beinhaltet Halterungen für Sattel und Trensen. Für den Blick ins Freie sorgen 3 Schiebefenster in der Aufstellklappe. Für Käufer, die mehr Platz benötigen, bietet Cheval Liberté den Optimax an. Er ist für 4 Pferde geeignet.


Die Touring-Serie

Die Anhänger dieser Baureihe warten mit Merkmalen wie einer hohen Einstiegstüre mit Fenster auf. Der Frontausstieg ist besonders breit. Wie beim Hippomobile zählt auch hier ein Ersatzrad mit Halter und Abdeckung zur Ausstattung. Auch die schaltbare Innenbeleuchtung ist Teil dieser Serie. Cheval Liberté gliedert die Baureihe in Modelle wie Touring Country, Touring Jumper und Touring Stallion. Sie unterscheiden sich in Größe und Ausstattung. So bieten die Touring-Country-Modelle einen Frontausstieg, während das Stallion-Modell mit 4 verstellbaren Boxenstangen aufwartet.


Nach oben