Die ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH aus Essen

Die ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH wurde 1986 gegründet. Das in Essen ansässige Unternehmen ist auf den Verkauf von Nutzfahrzeugen spezialisiert. ES-GE beliefert in erster Linie Transportunternehmen und Speditionen sowie Kranbetreiber. Die Satteltieflader, Anhänger und Auflieger werden unter der Marke ES-GE angeboten. Darüber hinaus vertreibt ES-GE auch Fahrzeuge von MAX Trailer, Krone, Kögel, Kempf, Doll, Faymonville, Dinkel und Benalu.

ES-GE: nicht nur herstellerunabhängiger Händler, sondern auch eingetragener Hersteller

ES-GE ist ein eingetragener und nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierter Hersteller, der bei der Planung von Nutzfahrzeugen die individuellen Wünsche des Kunden berücksichtigt. Je nach Fahrzeugtyp geht es anschließend an die Erarbeitung von Lösungen, die ES-GE gemeinsam mit dem Fabrikanten umsetzt, der hierfür am besten geeignet erscheint. ES-GE pflegt zu den Herstellern aus dem Schwerlast-Nutzfahrzeugbereich enge Kontakte. ES-GE plant die Zusammenstellung eines Fahrzeugs und lässt diese Pläne dann von den Partnerherstellern umsetzen. Dabei zeigt die Firmenleitung Sinn für Innovation. ES-GE versteht es, die zukünftigen Marktbedürfnisse zu erkennen und zu bedienen. In enger Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern kam es immer wieder zu marktprägenden Entwicklungen. Dazu gehören unter anderem die 3-fach, einfach und doppelt teleskopierbaren Sattelanhänger sowie teleskopierbare Megatrailer und Tiefbetten inklusive abfahrbarem Schwanenhals. Prägend für die Entwicklung innovativer Fahrzeuge ist der ehemalige Geschäftsführer Helmut Sucko, der inzwischen die Position als beratender Gesellschafter innehat. Die Firma ist jedoch nicht nur auf den Verkauf der neuen und gebrauchten Nutzfahrzeuge spezialisiert, sondern vermietet auch an Interessenten. Selbst ein Mietkauf ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Das umfangreiche Produktportfolio der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH

Bei der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH zählen die teleskopierbaren Satteltieflader zum Kerngeschäft. Zur Auswahl stehen typische Nutzfahrzeuge für Schwer- und Spezialtransporte, aber auch für den Transport von Schüttgut. Darüber hinaus gibt es von ES-GE Auflieger und Anhänger wie Tieflade-, Pritschen- und Tandemanhänger. Zum Teil sind die Modelle teleskopierbar. Es gibt die Anhänger sowohl mit als auch ohne Rampen. Die Tiefladeanhänger sind entweder 2-, 3- oder 4-achsig. Liftachsen, Rungentaschen, Verzurreinrichtungen, Containerverriegelungen und weitere Zusatzkomponenten kann der Kunde auf Wunsch dazubestellen. Ebenfalls im Sortiment sind multifunktionale Containerchassis. Die Nutzfahrzeuge werden auf Wunsch nachträglich umgerüstet oder direkt ab Werk gemäß den ADR-Bestimmungen gefertigt. ES-GE führt zudem Innenlader im Angebot. Diese eignen sich für den Transport von Fertigelementen und Fertigteilen aus Beton und verfügen über eine Einzelradaufhängung sowie über eine hydraulische oder pneumatische Federung. Kipper und Schubbodenauflieger ergänzen das Sortiment. Diese Fahrzeugtypen sind für den Transport von Schuttgütern konzipiert. Erweitert wurde das Angebot um Modulfahrzeuge der schweren und leichten Baureihen. Diese stehen analog zu den 3-, 4- und 5-achsigen Schwerlastsattelzugmaschinen. Modulfahrzeuge bieten den technischen Vorteil, dass sie über eine bessere Achslastverteilung sowie über höhere Achslasten verfügen. Bei ES-GE erhält der Kunde außerdem 1- bis 10-achsige Tieflader ohne und mit Rampen in nichtteleskopierbarer sowie teleskopierbarer Ausführung. Die Tiefbetten lassen sich überwiegend ausziehen beziehungsweise sind mit einem abfahrbaren Schwanenhals versehen. Lkw mit Ladekran sowie Sattelzugmaschinen vertreibt ES-GE unter anderem von den Firmen Iveco, Mercedes-Benz, MAN, DAF, Volvo und Scania. Die Kranaufbauten realisiert das Unternehmen gemeinsam mit renommierten Marken wie Fassi und MKG.
Nach oben