Fiat Professional – Warentransport und mehr

Die Geschichte des Automobilherstellers Fiat beginnt am 11. Juli 1899. Neun Gründer legten damals im norditalienischen Turin den Grundstein für einen internationalen Konzern. Nachdem eine Reihe kleinerer Modellserien den Betrieb verließ, stieg Fiat 1912 mit dem Modell Zero in die Großserienproduktion ein. Mittlerweile ist aus dem italienischen Unternehmen ein Großkonzern geworden, zu dem auch andere Marken gehören, darunter der Chrysler-Konzern. Fiat unterhält mehrere Produktlinien, unter denen Fiat Professional die Nutzfahrzeugsparte darstellt.


Transporter in großer Vielfalt

Der Ducato ist ein Transporter, der in verschiedenen Ausführungen erhältlich ist. Zu den beliebtesten Modellen zählt die Kastenwagenversion für Warentransporte. Er wird mit verschiedenen Radständen angeboten. Zudem haben Käufer die Wahl zwischen 4 verschiedenen Längen und 3 verschiedenen Höhen. Ebenso variabel ist die Laderaumfläche, die von 8 bis 17 m³ reicht.
Der Ducato Kastenwagen besitzt neben der Hecktüre eine seitliche Schiebetüre. Auch diese sind in verschiedenen Größen erhältlich. Abhängig von diesen Ausführungen bewegt sich die zulässige Nutzlast zwischen 1 und 2 Tonnen. Das Fahrzeuggewicht beträgt mindestens 3 und maximal 4,25 Tonnen. Die Bezeichnung Ducato Maxi steht für ein Modell mit verstärkter Radaufhängung. Hinzu kommen 16 Zoll große Reifen. Ebenso variantenreich ist die Version mit Kabinenfahrgestell und Pritschenaufbau. Zudem stehen hier 2 verschiedene Fahrerhäuser, eine Einzel- oder Doppelkabine, zur Auswahl.
Ein weiterer Teil der Modellreihe ist der Ducato Minibus. Er ist vor allem für den Personentransport ausgelegt. So finden sich hier bis zu 16 Sitzplätze für Passagiere. Der Ducato Minibus kommt vor allem bei Reiseunternehmen und im Werksverkehr zum Einsatz. Zu den Extras zählen mehrere USB-Ladestationen sowie eine LED-Innenbeleuchtung. Neben dem Dieselantrieb ist der Ducato Minibus auch mit einem Erdgasantrieb erhältlich. Dieser leistet maximal 100 kW, während die Dieselvariante bis zu 110 kW erzeugt. Laut Fiat ist die Zulassung als Schwerlastfahrzeug der Erdgasversion vorbehalten.
Der Fiat Talento ist ein mittelgroßer Transporter, dessen Leistung modellabhängig 70 bis 107 kW beträgt. Auch hier besteht die Wahl zwischen der Ausführung als Warentransporter oder Kombi. Zu den Extras zählt eine optionale Trennwand mit Beifahrerdoppelsitzbank. In dieser Version können Gegenstände bis zu 3,75 m Länge transportiert werden. Bei Modellen mit längerem Radstand sind es 4,15 m. Die Außenlänge beträgt 4,99 oder 5,39 Meter. Neben der normalen Version bietet Fiat den Talento auch mit Hochdach an. In diesem Fall beträgt die Fahrzeughöhe 2,49 m, während es ohne Hochdach 1,97 m sind.
Letzter im Bunde ist der Fiat Doblo. Er besitzt eine 2,17 m lange Ladefläche, die sich auf 3,50 m erweitern lässt. Ein drehbares Trenngitter ermöglicht eine Erweiterung des Ladevolumens von 3,4 auf 5,0 m³. Die Ladeplattform besteht aus wasserdichtem PVC und lässt sich somit leicht reinigen. Die Laderaumtrennwände sind schallisoliert.


Die Spezialisten: Fiats Branchenmodelle

Der Konzern produziert eine Reihe von Nutzfahrzeugen, die auf die Bedürfnisse einzelner Branchen ausgelegt sind. Die Technologie basiert auf den bekannten Transportern, während die Aufbauten sich stark voneinander unterscheiden. So gibt es beispielsweise ein eigenes Modell für Dachdecker. Ebenso werden Ausführungen für Kühltransporte angeboten. Sie besitzen eine integrierte Kühlanlage sowie eine Frischdienstauskleidung aus Glasfaserkunststoff. Anzeigen und Bedienelemente sind im Fahrerhaus untergebracht. Zu den weiteren Modellen zählen ein Pritschenwagen sowie ein Dreiseitenkipper.


Der Fiat 238

Als der Fiat Ducato 1981 auf dem Markt erschien, löste er den seit 1966 produzierten Fiat 238 als Transporter ab. Auch dieser war in diversen Variationen erhältlich. Neben den gängigen Ausführungen wie Kastenwagen oder Kombi gab es den 238 auch als Ambulanzwagen, Schulbus und Wohnmobil. Betriebe wie Westfalia oder Weinsberg nutzten den Fiat 238 als Plattform für Campingmobile. Der Fiat 238 besitzt eine selbsttragende Karosserie und ist für Nutzlasten bis 1.000 kg geeignet.


Nach oben