Fiat Nutzfahrzeuge – Transporter aus Italien

Fiat ist ein italienisches Industrieunternehmen und zugleich eine Stammmarke in der Automobilherstellung. Mit einem Jahresumsatz von etwa 60 Milliarden Euro ist Fiat der größte Hersteller von Automobilen in Italien. Es werden mehr als 80.000 Mitarbeiter beschäftigt, die in den über zehn Werken seit 1899 Fahrzeuge für die Firma herstellen.

Das Unternehmen Fiat

Fiat wurde im Jahr 1899 von acht Personen gegründet, darunter Giovanni Agnelli Senior, der Großvater des 2003 verstorbenen Fiat-Vorsitzenden Giovanni Agnelli. Die Produktion begann sehr schnell und innerhalb eines Jahres konnten 20 Exemplare des 3 1/2 HP hergestellt werden. Sie verkauften sich so gut, dass Fiat seine Modelle erweiterte und ab 1900 in den internationalen Markt, auch nach Deutschland, expandierte. Der Hersteller aus Turin hat einige Neuerungen in den Fahrzeugmarkt gebracht und Rekorde aufgestellt, auch da Fiat stark im Rennsport unterwegs war. 1924 erreichte der Brite Ernest Eldridge den damaligen Geschwindigkeitsrekord von 234,98 km/h in einem modifizierten Fiat SB4, dem Mefistofele. Bis in die 1980er-Jahre waren Fahrzeuge von Fiat wegen ihres Designs und der umfangreichen Ausstattung sehr beliebt, wurden danach aber immer mehr von anderen Modellen, wie dem VW Golf, verdrängt. Seit dem Jahr 2000 bietet Fiat neue Modelle an und kann immer mehr im Bereich der Nutzfahrzeuge überzeugen. 2012 wurde eine Kooperation mit Chrysler bekannt gegeben, um den Marktanteil in Europa auf 6,9 Prozent zu steigern.

Die Fiat Nutzfahrzeuge

Die Nutzfahrzeuge der Marke Fiat werden unter dem Namen Fiat Professional zusammengefasst. Hergestellt werden ausschließlich Transporter in verschiedenen Größen, die durch ihre unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten überzeugen. 2008 konnte Fiat Verkaufszahlen von 430.000 verbuchen, was einem Marktanteil von 12 Prozent in Europa entspricht – in Italien wurde ein Marktanteil von 43 Prozent erreicht. Seit 1994 wurde an Fiat viermal der Titel Van of the Year vergeben.

Produzierte Modelle

Als Aushängeschild der Nutzfahrzeuge ist der Ducato bekannt, der nicht nur bei den italienischen Kunden die erste Wahl ist, sondern beliebt in ganz Europa. Der Seit dem Jahr 1981 produzierte Transporter ist auch als Wohnwagen-Umbau oder Basis für Reisemobile weit verbreitet. Der Pick-Up Strada und der Kleintransporter Scudo erweitern die Palette an Nutzfahrzeugen der italienischen Autobauer.

Nach oben