Freightliner – eine Firma mit langer Tradition

Die Nutzfahrzeuge von Freightliner werden von Daimler Trucks, dem weltweit größten Hersteller für LKWs über sechs Tonnen, angeboten und verwaltet. Die Produktion selbst findet aber bei Freightliner statt, dessen Geschichte bis ins Jahr 1939 zurückreicht. Die Marke kommt ursprünglich aus Portland und war eine Tochtergesellschaft der Consolidated Freightways, die die ersten LKWs der Marke in Utah produzieren ließ. Das erste Nutzfahrzeug war der Typ CF-100 mit Dieselmotor, ein LKW der schon die charakteristischen Züge der heutigen Freightliner hatte. Der Erfolg mit den neuen Modellen war vielversprechend und Freightliner Trucks wurde 1942 eine eingetragene Firma, die schon sehr früh nach Europa expandierte. Freightliner setzt auf innovatives Design und spezialisiert sich auf Multimedia, die den LKW-Fahrern die Arbeit erleichtern sollen. Seit 2005 ist das Unternehmen der führende Hersteller von LKWs in den USA und auch in Deutschland sehr erfolgreich. Bekannt sind sie vor allem dadurch, dass zur Weihnachtszeit die Coca-Cola-Weihnachtstrucks durch einige deutsche Städte fahren. Das Unternehmen beschäftigt über 19.000 Mitarbeiter und die Trucks werden in 35 Ländern angeboten. Sie wurden im Jahr 1981 von Daimler übernommen und können einen jährlichen Umsatz von über 30 Milliarden US-Dollar verbuchen. In der neuen Produktion werden LKWs konzipiert, die mit Erdgas betrieben werden.

Die Produktionstypen

Freightliner produziert hauptsächlich LKWs, die für lange Strecken konzipiert sind. In der Klasse fünf bis acht finden sich die meisten Modelle, die nicht nur für Logistikbereiche genutzt werden können, denn auch private Betriebe, die regelmäßig große Güter transportieren müssen, können ihren Nutzen aus den innovativen Lösungen ziehen. Die Klasse acht bietet die größten Modelle von Freightliner, die für Gas- und Öltransporte genutzt werden können und sich für sehr lange Teile am Bau eignen. Es gibt Modelle von Mercedes, die von Freightliner produziert werden. Hierzu zählt der Freightliner Sprinter, der auf dem Mercedes-Benz-Sprinter basiert.

Übersicht über die LKWs

Als bekanntester und meistgenutzter LKW wird der Cascadia bezeichnet. Dieser Truck gehört zur Klasse acht und verbindet den traditionellen Freightliner mit modernster Technik, die den Komfort für den Fahrer steigert. Die Kabine wurde extra weitläufig konzipiert und die Armaturen vereinfacht, damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt. Die Business-Class ist in mehreren Varianten verfügbar und kann für jeden Einsatz genutzt werden. Die Modelle variieren hinsichtlich der Größe und können einen offenen Laderaum oder einen geschlossenen Kasten bieten. Bei Aufgaben wie dem Räumen von Schnee oder beim Transportieren von Schutt erweist der 114SD gute Dienste.
Nach oben