Granduca: umfangreiche Wohnmobil-Modellreihe mit 16 Fahrzeugen

Granduca Wohnmobile werden von dem italienischen Unternehmen Roller Team gefertigt. Roller Team selbst gehört zum Unternehmen Trigano S.p.A. mit Sitz im toskanischen San Gimignano. Der französische Mutterkonzern, die Trigano-Gruppe, wurde im Jahre 1935 von Edgar Trigano gegründet und machte sich zunächst einen Namen als Textilhersteller für Camping- und Sportartikel. Wohnmobile der Marke Granduca werden in 16 Ausführungen angeboten: Es gibt derzeit 2 Alkoven-Modelle, 7 teilintegrierte und 7 Modelle mit Hubbett. Die gesamte aktuelle Granduca-Baureihe ist wie die Vorgänger-Modelle Granduca Garage und Pegaso auf dem Fahrgestell des Kleintransporters Fiat Ducato errichtet. Im Jahr 2015 wurden alle Granduca-Mobile einem Facelift unterzogen: Sie erhielten Front-, Seiten- und Heckschürzen in Silbergrau. Die Seitenwände wurden mit Seitz-Rahmenfenster versehen. Die holzfreie Aufbaukonstruktion der Fahrzeuge wurde mit 2 Werkstoffen verbessert: mit durch Glaserfaser verstärktem Kunststoff (GfK) und mit dem hartem Dämmstoff XPS. 2016 erhielten die Granduca-Wohnmobile ein neues Interieur im Premium-Design und bieten seither exklusiven Wohnkomfort.

Geeignet für jeden Anspruch – repräsentative Modelle

Der Granduca 295 M ist ein Alkovenfahrzeug mit Etagenbetten, 2 Fenstern und Dachluke. Er verfügt über 5 Ess-Sitzplätze und 6 Schlaf-Sitzplätze. Das knapp 7 m lange und 2,35 m breite Wohnmobil weist eine Innenhöhe von 3,20 m auf. 3 große Betten bieten hohen Schlafkomfort: Es gibt ein höhenverstellbares Heckbett mit Maßen von etwa 2 m x 1,30 m, ein Bett in der Dinette mit 2,12 m x 0,85 m und das Alkovenbett mit großzügigen 2 m x 1,60 m. Die Fahrerkabine ist mit einem drehbaren Fahrer- und Beifahrersitz sowie einem Teppichboden ausgestattet. Der 295 M bietet Stauraum mit einer Nutzfläche von 1220 mm x 970 mm. An technischen Anlagen sind eine Gas-Kombiheizung mit 4000 W, Herd und ein automatischer Kühlschrank mit 150 l vorhanden. Serienmäßig eingebaut sind zahlreiche elektronische Ausstattungsmerkmale wie Klimaautomatik, ein Tempomat mit Geschwindigkeits-Begrenzer, Solarpanel sowie eine im Rückspiegel integrierte Rückfahrkamera. Für den Antrieb des Fahrzeugs sorgen wahlweise 2 Dieselmotoren mit Schaltgetriebe und 130 oder 150 PS in der Euro-Schadstoffklasse 6.

Granduca: Alternativen im Überfluss

Der Granduca 295 TL ist beispielsweise 7 m lang und 2,31 m breit und hält jeweils 5 Schlaf- und Sitzplätze bereit. Die Innenhöhe beträgt 2,95 m. Neben dem Heck-Doppelbett und dem Bett in der Essnische besitzt das Wohnmobil ein Hubbett in den Maßen 1,90 m x 1,32 m. Das Hubbett kann bis auf eine Stehhöhe von 1,90 m hochgefahren werden. Die Fahrer- und Beifahrersitze lassen sich zum ausklappbaren Tisch im Innenraum drehen. Die Küche ist L-förmig ausgerichtet und verfügt über eine Dunstabzugshaube. Die Bodenplatten sind aus schlagfestem Acrylstein gefertigt. Serienmäßig ist das Panoramadach Open Sky (10 x 80 cm) eingebaut. An Motorisierungen stehen dem 295 TL 3 Dieselmotoren mit jeweils 130, 150 oder 180 PS zur Verfügung. Für alle Granduca-Modelle können nach Kundenwunsch 3 hochwertige Polsterbezüge gewählt werden. Die Liste an Ausstattungsoptionen gegen Aufpreis ist bei allen Granduca-Modellen lang und vielfältig. Angeboten werden unter anderem Automatikgetriebe, programmierbare Fahrerhaus-Heizung, Radio mit Bluetooth, Gas-Kombiheizungen mit höherer Watt-Leistung, Fußbodenerwärmung und Fahrradträger für 4 Fahrräder.
Nach oben