Jeantil – führender Fahrzeug- und Maschinenbauer im Bereich Streu- und Transportwagen

Jeantil ist ein familiengeführter französischer Maschinen- und Fahrzeugbauer im Bereich Streu- und Güllefahrzeuge und im Bereich Futtermittelverteilung. Für das Unternehmen nahe Rennes in der Bretagne markieren Futtermischwagen und Silagetechnik den 1. der beiden Hauptgeschäftsbereiche und Fahrzeuge für die Ausbringung von festen und flüssigen Düngern den 2. wichtigen Geschäftsbereich. Das Unternehmen Jeantil wurde 1920 gegründet und ist seither am Markt tätig. Am Standort L’Ermitage, etwa 20 km westlich von Rennes in der Bretagne gelegen, befindet sich die Produktionsstätte für Silagetechnik, Futtermisch- und Futterverteilwagen sowie für Stalldungstreuer und Kompostmischer. In der 2. Produktionsstätte in St. Aignan sur Roë, 60 km südöstlich von Rennes, ist hauptsächlich die Gülletechnik konzentriert.

Jeantil – gezogene Futtermischwagen, Futterverteilwagen und Einstreugeräte in großer Modellvielfalt

Der Fahrzeugbauer Jeantil führt in seinem Produktportfolio eine große Modellreihe an Spezialfahrzeugen verschiedener Größe mit einer oder 2 Vertikalschnecken zur Futtermischung. Je nach Modell besteht an den Fahrzeugen ein Direktauswurf oder das gemischte Futter wird auf ein Förderband aufgebracht. Bei 2 Modellen der Produktserie MVV 12 bis 26 P besteht gleichzeitig die Möglichkeit zur Strohverteilung mit seitlichem Auswurf. Beispielsweise kann das Modell Futtermischwagen MVV 12 mit einem schmalen NP- oder einem breiten P-Behälter von 10 m³ bis 14 m³ geliefert werden. Die Futterverteilwagen sind einachsige Anhänger, die mit stabilen Stahlwänden hoher Festigkeit ausgerüstet sind. Das Fassungsvermögen beträgt je nach Modell 12 m³ bis 18 m³. Die Futterverteilwagen können mit einem optionalen Wiegesystem ausgerüstet werden, das über 4 Sensoren gesteuert wird. Das Wiegemodul kann an die Futterart angepasst werden. Mit sogenannten Einstreugeräten lässt sich beispielsweise zu Ballen oder Rundballen gepresstes Stroh zerkleinern und einstreuen. Mehrere Modelle mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit stehen zur Verfügung. Mit Ausnahme des Modells PR 4000 GM handelt es sich um spezialisierte, gezogene Einachsanhänger, die Strohballen so aufbereiten, dass sie über einen Auswurfschacht gezielt abgelegt werden können.

Jeantil-Dungstreuer mit vertikalen oder horizontalen Auswurfwalzen in großer Modellvielfalt

Die Palette der Jeantil-Dungstreuer umfasst eine Vielzahl von 1-achsigen bis 3-achsigen Anhängern. Die größten Modelle, EPR 23-16 bis 27-20, bieten eine Ladekapazität von 23 m³ bis 27 m³ für Stalldung oder Kompost. Die Auswurfsysteme bestehen entweder aus Vertikalschnecken oder aus horizontalen Streutischen mit breitem Auswurf. Der Transport des Streuguts zu den Streuwalzen erfolgt mittels Kratzboden, dessen Geschwindigkeit einstellbar ist. Die Walzen und der Kratzboden werden von der hinteren Kardanwelle des Zugschleppers angetrieben.

Jeantil-Güllefässer – große Modellvielfalt von 6.500 l bis 24.000 l

Jeantil hat sich auf den großen Bedarf an Güllefässern unterschiedlicher Größenordnung in der Landwirtschaft eingestellt. In einer großen Modellvielfalt werden Güllefässer mit einer Kapazität von 4.500 l bis 24.000 l angeboten. Dabei kommen unterschiedliche Ausbringungssysteme wie Streuen mit Düse oder mit bodennahen breitflächigen Systemen zum Einsatz. Die Güllefässer verfügen über große seitliche oder rückseitige Luken, um Zugang für die installierten Systeme zu ermöglichen. Um der Korrosionsgefahr der Stähle im Kontakt mit Gülle und Stalldüngern zu begegnen, betreibt der Hersteller eine eigene Werkstatt für Feuerverzinkung. Dort stellt er feuerverzinkte Teile her, die der eigenen Qualitätskontrolle unterliegen.

Jeantil – Hersteller von Wannenkipper und Halb-Lift-Kipper

Über das obige Sortiment an Spezialfahrzeugen und Maschinen hinaus, entwickelt und produziert Jeantil auch Muldenkipper und Halb-Lift-Kipper für Landwirtschaft und Bau. Die Wannenkipper werden in Größen von 10 m³ bis 29 m³ und Nutzlasten von 8 t bis 24 t angeboten. Die Fahrzeuge werden beispielsweise für die Aufnahme und den Transport von Feldfrüchten wie Silomais oder Zuckerrüben verwendet. Alternativ zu den Wannenkippern stehen auch sogenannte Push-off-Bulkhead-Trailer zur Verfügung, bei denen im Laderaum mit Trennwänden mehrere voneinander abgegrenzte Kompartments gebildet werden können.
Nach oben