John Deere – ein traditionsreicher Nutzfahrzeughersteller

Das Unternehmen John Deere ist weltweit tätig und operiert von seinem Stammsitz in Moline, Illinois in den USA aus. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1837 von John Deere, der als Gründungsvater des Unternehmens in die Geschichte einging und dessen Namen es heute noch trägt. Als Erfinder und Schmied wollte er Farmern helfen, ihre Felder besser zu bewirtschaften – und stellte dabei die bis heute gültigen Kernansprüche des Unternehmens an sich und seine Produkte auf: Vollkommenheit, Qualität, Engagement und Innovation.

Landwirtschaftsmaschinen von John Deere

Das Unternehmen ist stolz darauf, dass es seine Ursprünge niemals aus den Augen verloren hat. Die grün-gelben Landwirtschaftsmaschinen sind weltweit verbreitet, das Design wurde nie modischen Trends angepasst. Im Bereich Landwirtschaftstechnik werden unterschiedliche Traktoren mit einer Leistung von bis zu 560 PS angeboten, für die zudem verschiedene Zusatzgeräte wie Pflüge, Hydraulikpumpen und mehr verfügbar sind. Darüber hinaus hat die Firma Mähdrescher, Häcksler und Saatgutmaschinen im Programm. So lässt sich eine große Fläche mit geringem Personaleinsatz bewirtschaften. Das Unternehmen verweist daher gerne auf seinen Beitrag zur Stabilisierung der Nahrungsmittelversorgung hin.

Forstwirtschaftsgeräte von John Deere

John Deere bietet auch für die Forstwirtschaft eine große Auswahl an Geräten an, die laut Angaben des Unternehmens die Produktivität um bis zu 19,6 % steigern. Die Maschinen übernehmen viele Aufgaben, die früher rein manuell erledigt werden mussten, wie etwa das Entrinden des Stamms und die Entfernung der Äste. Aus Gründen der Arbeitssicherheit sind alle Maschinen für die Forstwirtschaft mit festen Fahrerkabinen ausgestattet. Die verbauten Motoren übertreffen die seit dem Jahr 2011 geltenden Vorschriften zur Emissionsreduzierung für Fahrzeuge, die auch außerhalb des Straßenverkehrs genutzt werden. Bei der Konstruktion der Maschinen steht vor allem die Effizienz im Vordergrund, ein weiterer wichtiger Faktor ist die Langlebigkeit. Aus diesem Grund werden in der Regel nur erprobte Bauteile genutzt, die sich im Einsatz bewährt haben. Auf diese Weise ist zugleich die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen sichergestellt.

Weitere Maschinen von John Deere

Da Golf in den USA eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung ist, gehören auch motorisierte Rasenmäher und andere Geräte zur Golfplatzpflege zum Sortiment des Unternehmens. So gibt es beispielsweise Maschinen zum Mähen des Greens, Sektions-Sichelmäher oder Transport- und Nutzfahrzeuge sowie zugehörige Anbauteile.

Nach oben