Kerner Eggen und Grubber zur Einebnung, Mischung und Zerkleinerung des Bodens

Die Kurzscheibenegge Helix wird in 3 Typen und Gewichtsklassen gebaut. Dank der spiegelsymmetrischen X-Anordnung der Scheiben arbeitet die Egge seitenzugfrei. Die fein gezackten Scheiben mit einem Strichabstand von 13 cm haben einen Durchmesser von 5,6 cm und ermöglichen eine Arbeitstiefe von bis zu 18 cm. Die Tiefeneinstellung lässt sich mechanisch über Clips vornehmen oder wird optional hydraulisch eingestellt. Ein zwischen Scheiben und Walze installierter Prallstriegel kontrolliert die Ablage des beschleunigten Erdstroms. An Walzentypen können wahlweise Cracker-, Einzelsand- oder Doppelsandwalzen verbaut werden. Die kleine Kerner H300 mit einem Gewicht von 1,6 t verfügt über eine Arbeitsbreite von 3 m und ist mit 23 Scheiben bestückt. Das große Modell H 550 ist 2,8 t schwer und besitzt 43 Scheiben. Die Zapfwellenleistung der Schlepper muss bei allen Modellen in der Kategorie III ab 108 PS liegen. Der GALAXIS Sternradgrubber mit einer Rahmenhöhe von 86 cm eignet sich zur Stoppelbearbeitung und zur Saatbettbereitung. Mit dem Rahmen ist eine Crackerwalze mit einem Durchmesser von 60 cm verschraubt. Den Kerner Sternradgrubber gibt es in 15 unterschiedlichen Arbeitsbreiten und Gewichtsklassen. Der G 260s mit starrem 3-Punkt-Bock arbeitet in einer Breite von 2,60 m und ist 980 kg schwer. Hinter seinen 6 Scharen sind 5 federbelastete Sternverteiler montiert. Der Grubber hat einen Kraftbedarf ab 75 PS. Das 3-teilige Modell G 550 Üh mit hydraulischer Überlastsicherung hat ein Gewicht von 2,69 t, 13 Zinken und 12 Sternverteiler. Der Schlepper muss für diese schwere Maschine mindestens 180 PS an Leistung erbringen.
Nach oben