Küpper-Weisser: Freie Fahrt auf verschneiten Straßen

Die Gründung der Küpper-Weisser GmbH geht auf das Jahr 1931 zurück. Die oft verschneite Schwarzwald-Landschaft Bräunlingens inspirierte Firmengründer Hubert Weisser zur Entwicklung von Schneeräumfahrzeugen, die noch heute ein wesentliches Element in der Produktpalette des Unternehmens darstellen. Inzwischen wurde das Sortiment auf den gesamten, ganzjährigen Straßenbetriebsdienst ausgeweitet. Die Küpper-Weisser GmbH ist seit 2001 Bestandteil der Boschung Holding AG, nachdem sie ihrerseits 1992 die Pietsch KG GmbH & Co übernommen hatte. Die Mitarbeiterzahl der noch immer in Bräunlingen ansässigen Firma umfasst etwa 200 Personen. Neben typischen Fahrzeugen für den Winterdienst, mit denen sich Aufgaben wie Schneeräumen und Streuen erledigen lassen, befinden sich auch Fahrzeuge zur ganzjährigen Straßenreinigung sowie flexible Mehrzweckfahrzeuge im Sortiment des Schwarzwälder Unternehmens.



Schneeräumen und Streuen: Nützliche Gebrauchtwagen für winterliche Straßen

Das Segment der Schneeräum-Technologie bei Küpper-Weisser umfasst Schneepflüge und Schneefräsen sowie Kehrblasgeräte. Neben klassischen Mehrschar-Federpflügen mit Pflugbreiten zwischen 2400 und 8400 mm und Räumbreiten zwischen 2035 und 7100 mm vertreibt Küpper-Weisser auch Schneepflüge für spezielle Einsatzgebiete: Pflüge mit Schwenkflügeln für den Flughafen- und Autobahnbereich, extra breite Pflüge für Landebahnen (Pflugbreite 6400–8400 mm, Räumbreite 5430–7100 mm) sowie Modelle mit Seitenflügeln, die sich unter anderem mit Frontanbauschneepflügen kombinieren lassen. Eine kostengünstige Alternative für tiefe Höhenlagen können Leichtschneepflüge als Gebrauchtwagen von Küpper-Weisser darstellen.

Im Bereich der Schneefräsen stehen einerseits die kompakte Snowbooster B4 mit einer Motorleistung von 74 kW/101 PS und einer Räumkapazität von etwa 1000 Tonnen pro Stunde und andrerseits das größere Modell B6 zur Wahl. Letzteres bietet 260 kW/353 PS sowie eine Räumleistung von 3500 Tonnen pro Stunde. Beide Modelle verfügen über vier unterschiedliche Lenkungsarten: Allrad, Vorderrad, Hinterradlenkung und Hundegang. Käufer gebrauchter Küpper-Weisser-Kehrblasgeräte haben die Wahl zwischen dem Jetbroom Runway für große Räumbreiten (erhältlich auch als Anhänger) und dem vielseitigen Jetbroom Highway für den Straßendienst.Die Streutechnologie von Küpper-Weisser umfasst unter anderem die Aufbaustreumaschinen IMS, FullWet, CombiWet und FlexiWet. Als Streumittel kommen Trocken- und Feuchtsalz sowie reine Sole für das präventive Streuen zum Einsatz. Traktoren können mit der Dreipunkt-Aufnahme-Streumaschine IMS P ausgerüstet werden und auch für Kipper und andere Fahrzeuge gibt es passende Lösungen in Form von Streuanhängern und -aufbauten. Zum Befüllen von Streumaschinen dienen die sogenannten Hydro-Lader.



Ganzjährige Lösungen für den Straßenbetriebsdienst: Flächenreinigung und Allzweck-Fahrzeuge

Gebrauchte Küpper-Weisser Flächenreinigungs-Fahrzeuge gibt es in Form von Kehr- und Schwemm-Maschinen.Für den urbanen Bereich umfasst die Produktpalette besonders wendige Kehrmaschinen wie den Urban-Sweeper S2 mit Knicklenkung mit oszillierend gefedertem Front- und Heckchassis, mit dem sich Gehsteige sicher befahren lassen. Ebenfalls für das städtische Umfeld geeignet sind die Modelle S3 sowie S30 bis S40. Größere Flächen bewältigen die LKW-Aufbaukehrmaschinen S600 bis S850 sowie, passend für 3-Achser, die Aufbauten S950 bis S1200.

Mit einem 2500 Liter fassenden Wassertank, einer Leistung von 74 kW/101 PS und den bereits bekannten vier Antriebsarten reinigt das Schwemmfahrzeug L3 mit ergonomischer Kabine und kompakter Größe städtische Straßen.

Auch gebrauchte Allzweck-Fahrzeuge von Küpper-Weisser können um eine Schwemmanlage erweitert werden: Die Rede ist vom multifunktionalen Geräteträger Pony. Dank Plug-and-Play-System können unter anderem Kehrbesen, Leichtmüllverdichter, Mähgeräte oder Gießanlagen schnell und einfach an dem wendigen Fahrzeug befestigt werden.

Nach oben