Lkw-Anhänger sorgen für mehr Effizienz im Nah- und Fernverkehr

Fast schon seit Beginn der Entwicklung von motorisierten Nutzfahrzeugen zum Gütertransport nutzen Spediteure die Antriebskraft der Lastkraftwagen (Lkw), um diese zugleich als Zugmaschine für Anhänger einzusetzen. Die Vorteile der Gliederzüge: Ein Anhänger lässt sich dank standardisierter Kupplungssysteme schnell an jeden für das entsprechende Gewicht ausgelegten Lkw ankoppeln. Auf diese Weise wird durch einen Anhänger in Standardbauweise die Ladekapazität des Lkw verdoppelt. Lkw-Anhänger tragen daher wesentlich dazu bei, das Logistiksystem effizienter zu machen. In vielen europäischen Staaten dürfen Lkw und Anhänger zusammen knapp über 18 Meter lang sein. Eine Besonderheit stellen Lkw-Anhänger in Kombination mit einem Sattelzug dar, der damit eine Gesamtlänge von rund 25 Metern erreichen kann. Solche EuroCombi genannten Varianten wurden in der Gewichtsklasse von 60 Tonnen zuerst in einigen skandinavischen Ländern genutzt. Zum Einsatz kommen Lkw-Anhänger in den Gewichtsklassen von drei bis über 10 Tonnen in unterschiedlichen Aufbauvarianten im Güternah- und -fernverkehr.

Lkw-Anhänger mit geschlossenen Aufbauten

In der klassischen Bauweise besteht ein Lkw-Anhänger aus einem zwei oder dreiachsigen Fahrgestell mit Drehschemel, Deichsel und Rahmen, auf den eine Pritsche-Plane-Konstruktion aufgebaut wird. Standardanhänger bis acht Meter Länge haben ein zulässiges Gesamtgewicht von rund 20 Tonnen und können Nutzlasten von zirka 15 Tonnen aufnehmen. Darüber hinaus werden Pritsche-Plane-Anhänger mit Tandemachsen angeboten. Kleinere Lkw-Anhänger dieser Art mit einem Gesamtgewicht von zwölf Tonnen sind auch für Lkw mittlerer Gewichtsklassen geeignet. Ebenfalls weit verbreitet sind Lkw-Anhänger mit Kofferaufbauten. In geschlossener Bauweise werden Lkw-Anhänger zudem mit Kühlkoffern oder Silo- und Tankaufbauten angeboten.

Lkw-Anhänger mit offenen Aufbauten

Für den Transport witterungsbeständiger Güter stellen die Karosseriebauer Lkw-Anhänger in offener Bauweise als Pritschen- oder Plateauanhänger her. In Verbindung mit hydraulischen Hebesystemen können Lkw-Anhänger überdies als Kipper gefertigt werden. Besonders flexibel sind Lkw-Anhänger, die als Wechselfahrgestell konstruiert sind. Bei dieser Form des Lkw-Anhängers ist der Aufbau nicht fest mit dem Fahrgestell verbunden, sodass sich die Aufbauten ähnlich wie ein Container einfach austauschen lassen. Das spart Wartezeit während des Entladevorgangs, da der Lkw-Anhänger sofort wieder mit einem anderen Wechselaufbau bestückt werden kann. Außerdem bauen einige Unternehmen Anhänger als Fahrgestell für die Aufnahme von Standardcontainern.

Lkw-Anhänger mit Sonderaufbauten

Darüber hinaus bieten die Hersteller Lkw-Anhänger für besondere logistische Aufgaben an. So kommen für Spezialtransporte vielachsige Lkw-Anhänger in Tieflader-Bauweise zum Einsatz. Sie sind für die Aufnahme schwerer Lasten etwa als Baumaschinenanhänger konzipiert. Besonderheit: Das Be- und Entladen wird durch ihre tiefergelegte Transportfläche erleichtert. Zugleich können die Tieflader hohe Transportgüter aufnehmen, ohne die gesetzlichen Maximalwerte in der Höhe zu überschreiten. Besondere Aufbauten haben die Konstrukteure von Lkw-Anhängern zudem für Autotransporter erdacht, die in Kombination mit dem entsprechend ausgestatteten Zugfahrzeug auf zwei Etagen bis zu zehn Pkw aufnehmen können. Darüber hinaus kommen Lkw-Anhänger mit Aufbauten zur Aufnahme von Mulden zum Einsatz, die als Abrollanhänger oder Absetzkipper konstruiert werden.

Hersteller von Lkw-Anhängern

Ackermann-Fruehauf (Lkw-Anhänger mit Koffer u.a.); Annaburger (Lkw-Tandemanhänger u.a.); Kempf (Lkw-Anhänger mit Kipper u.a.); Kögel (Lkw-Kofferanhänger u.a.); Kotschenreuther (Lkw-Anhänger Pritsche-Plane u.a.); Kögel (Lkw-Anhänger Pritsche-Plane u.a.); Krone (Lkw-Anhänger Wechselfahrgestell u.a.); Meiller (Lkw-Anhänger mit Kipperaufbauten); Möslein (Lkw-Anhänger mit Abrollbehältern u.a.); Müller-Mitteltal (Lkw-Anhänger mit Pritsche u.a.); Pongratz (Tandem-Lkw-Anhänger u.a.); Reisch (Lkw-Anhänger mit 3-Seiten-Kipper); Schmitz Cargobull (Lkw-Anhänger mit Kofferaufbauten); Schwarzmüller (Lkw-Anhänger Pritsche-Plane u.a.); Spitzer (Lkw-Anhänger mit Siloaufbauten u.a.); Zanner (Tandem-Lkw-Anhänger u.a.).

Nach oben