Multicar – Eine ostdeutsche Marke mit Tradition

Die Marke Multicar wird als Tochterunternehmen der Hako-Werke aus Waltershausen vertrieben und hat sich auf die Herstellung von Transportern sowie Nutzfahrzeugen spezialisiert. Das rund 170 Mitarbeiter zählende Unternehmen erwirtschaftete 2009 einen Umsatz von 400 Millionen Euro. Die Produktionsrate liegt bei rund sieben Fahrzeugen pro Tag.

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis 1920 zurück, als Arthur Ade die ADE-Werke gründete. Die Produktpalette der Werke umfasste neben landwirtschaftlichen Geräten auch Nutzfahrzeuge zum Gütertransport sowie Lkws und Traktoren. 1948 erfolgte die Umbenennung in VEB Fahrzeugwerk Waltershausen. Dieser Name hatte bis zum Ende der DDR Bestand und wurde 1991 schließlich wieder geändert. Das bekannteste Modell der Multicar-Geschichte während der DDR-Zeit ist die sogenannte Dieselameise, die ab 1951 hergestellt wurde und sich für den Transport von Werkstoffen eignete.

Die für den Markennamen ausschlaggebende Multicar-Baureihe wurde erstmals 1958 produziert und erlangte vor allem durch das Modell M25 bundesweite Popularität. 1991 folgte schließlich die Privatisierung des Unternehmens und erst seit 2013 wird Multicar unter der Dachmarke Hako geführt.

Jüngere Multicar-Baureihen

Derzeit stellt Multicar die Baureihen M 27, M 31, FUMO und TREMO her, die jeweils mit modernen Common-Rail-Dieselmotoren ausgestattet sind. Sowohl das Nutzfahrzeug vom Typ M 27 als auch die TREMO Baureihe verfügen über einen Zwei-Liter-Motor mit 75 kW (102 PS) Leistung. Die Modelle FUMO und M 31 eignen sich für anspruchsvollere Aufgaben und verfügen über eine Leistung von 90 kW (122 PS) beziehungsweise 107 kW (145 PS).

Die Marke Multicar ist heute bekannt für ihre vielseitigen Verwendungszwecke. So fungiert der TREMO dank seiner sehr geringen Spurbreite und der Höhe von nur 2,04 m unter anderem als Schneeschieber. Der FUMO kommt überwiegend auf Baustellen zum Transport von Bau- und Werkstoffen zum Einsatz. Durch die über 300 verschiedenen Anbau- und Kombinationsmöglichkeiten machen die Multicars ihrem Namen als Multitalente alle Ehre.
Nach oben