New Holland – ein Hersteller mit einer langen Tradition

New Holland ist vor allem für seine typisch gelben Bagger und Mähdrescher sowie für die blauen Traktoren bekannt. Der Erfolgshersteller begann seine Firmengeschichte im gleichnamigen US-amerikanischen Bezirk New Holland. Heute gehört die Marke zum niederländischen Konzern CNH Industrials. Kennzeichnend für das Unternehmen sind die stetigen Innovationen, wodurch es bereits einen Weltrekord aufstellte.

New Holland – erfolgreich seit mehr als 100 Jahren

Die Namenswahl ist angelehnt an das ursprüngliche Unternehmen, das seinen Firmensitz in New Holland im US-amerikanischen Pennsylvania hatte. Abe Zimmermann eröffnete in Übersee im Jahr 1895 den New Holland Machine Shop. Er spezialisierte sich in den ersten Jahren auf die Reparatur von Landmaschinen, doch bereits ab 1899 produzierte er selbst die ersten Fahrzeuge. Von dort an startete eine Erfolgsgeschichte, bei der New Holland immer wieder durch Innovationen überraschte, jedoch meistens auf bekannter Technologie aufbaute. Die Übernahme durch die Sperry Rand Corporation im Jahr 1947 führte zur Umfirmierung in Sperry New Holland. Bereits Ende der 1950er Jahre zählte die Firma zu den führenden europäischen Herstellern von Mähdreschern. Zwischenzeitlich gehörte New Holland auch zum Fiat-Konzern. Noch 2017 hält Fiat 90 % der Anteile des Konzerns Case New Holland, wobei es selbst wiederum zu CNH Industrial gehört. Das führt dazu, dass auch New Holland in diesen Mutterkonzern eingliedert ist.

Die erfolgreichsten Produktgruppen von New Holland

Die Marke New Holland ist vor allem für leistungsstarke und multifunktionale Land- sowie Baumaschinen bekannt. Die Bagger werden im privaten und im gewerblichen Bau eingesetzt, wobei ihre traditionelle Farbgebung – ebenso wie die der Mähdrescher – Gelb ist. Traktoren hingegen fertigt New Holland bevorzugt in der Farbe Blau. Noch im Jahr 2017 ist die Ballenpresse ein zentrales Produkt des Unternehmens. Die landwirtschaftlichen Geräte werden mit Hilfe von Traktoren über die Felder gezogen und pressen mit hohem Druck Heu, Stroh und Grassilage zu Ballen. Die Unternehmensgeschichte wurde allerdings auch maßgeblich durch die Entwicklung leistungsstarker Mähdrescher beeinflusst. Noch heute gehören die Mähdrescher zu den Spezialgebieten von New Holland.

New Holland als Innovator und Weltrekordhalter

Zu den erfolgsträchtigsten Neuerungen der Marke zählte das patentierte Dreschwerk. Es war um 90° gedreht und bediente sich der Fliehkraft. So konnte es die Begrenzung der Dreschleistung aufheben, die durch Schwerkraft und Baubreite zustande kam. Am 26. September 2008 erreichte New Holland einen neuen Weltrekord. Mittelpunkt war der Mähdrescher CR9090, der innerhalb von 8 Stunden 551,6 t Winterweizen auf einer Fläche von 53,5 ha erntete. Dank der leistungsstarken Antriebe und des 591 PS starken Motors bewältigte der Mähdrescher bis zu 77,3 t pro Stunde. Er entstammt der CR-Gruppe aus dem Hause New Holland, zu welcher die Modelle CR8O70, CR8O8O, CR9O7O und CR9O8O gehören. Das Twin-Rotor-System wurde bereits 1975 für die Erntetechnik eingesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Es bildet noch heute die Basis für die moderne CR-Baureihe der Mähdrescher. Das Ziel ist es, die beste Korn- und Strohqualität dank schonender Verarbeitung zu erreichen. Zu den zahlreichen Innovationen gehört auch das Opti-Spread-System, das für eine ideale Strohverteilung sorgt. Es lässt sich auf die benötigte Breite einstellen und bei wechselnden Windverhältnissen nachjustieren. Das SmartTrax-System erhöht ebenfalls die Produktivität: Es verringert den Bodendruck, was zu einer geringeren Bodenverdichtung führt und die Zugkraft steigert.

PS-trächtige Traktoren für den Feldeinsatz

Die Traktoren von New Holland bieten neben Komfort und Innovation vor allem leistungsstarke Motoren. Das Modell T5050 ist beispielsweise mit einem 96 PS starken 4,5-l-Motor und einem 24/24-Power-Shuttle-Getriebe erhältlich. Die Klimaanlage, der Luftsitz und die Möglichkeit des Radioeinbaus sorgen für viel Komfort. Oftmals müssen Felder noch bis spät in die Nacht bearbeitet werden, um schlechte Wetterverhältnisse zu umgehen, was mit dem T5050 problemlos möglich ist: 8 Arbeitsscheinwerfer ermöglichen die Sicht bei Dämmerung wie am Abend. Ein weiterer leistungsstarker Traktor aus dem Hause New Holland ist der L85. Das 86 PS starke Modell lässt sich mit einer Fronthydraulik und Frontzapfwelle ausstatten. Wer einen noch kräftigeren Traktor sucht, für den ist der T5.95 mit einer Leistung von 115 PS die richtige Wahl. Zu den technischen Eigenschaften gehören das 16/16-Electro-Command-Getriebe, die Parksperre und das einstellbare Power Shuttle. Klimaanlage, Luftsitz und Bluetooth-Radio sorgen für eine angenehme Fahrt.

Mähdrescher mit Komfort und Leistung

Der Mähdrescher CR – TIER 4A/B ist mit dem FPT Industrial Cursor-16-Motor ausgestattet, dem preisgekrönten ‚Diesel of the Year 2014’. Der 653 PS starke Motor sorgt für einen zuverlässigen und kraftvollen Antrieb. Dank der Twin-Rotor-Technik entsteht eine hohe Erntequalität, die sich in der guten Korn- und Strohqualität ausdrückt. Damit dieser Standard zu möglichst günstigen Betriebskosten erreicht wird, sind die Modelle CR.8.80 und CR7.90 mit der ECOBlue-SCR-Technik ausgestattet. Für den notwendigen Komfort und die Sicherheit sorgt die Harvest-Suite-Ultra-Kabine. Sie ist die Schaltzentrale der Fahrer, von hieraus werden das Fahrzeug sowie die Gerätschaften gesteuert.

Innovationen made by New Holland

New Holland hat mit der Harvest-Suite-Ultra-Kabine ein Bauteil entwickelt, das nach den Grundsätzen der Ergonomie funktioniert. Der Rauminhalt wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen vergrößert und beträgt bei den Modellen CR.8.80 und CR7.90 3,7 m³. Die Scheibenfläche ist mit 6,3 m² um rund 7 % vergrößert worden. Die große Front ist bei der Erntearbeit wichtig, damit die Sicht in allen Situationen gewährleistet ist. Ein weiterer entscheidender Faktor ist der Innengeräuschpegel. Er konnte auf 73 dB gesenkt werden. Ein weiterer Vorzug der Kabine ist der Touchscreen-Farbmonitor IntelliView IV, der eine Größe von 26,4 cm aufweist. Er lässt sich in die für den Fahrer günstigste Position verschieben. Alle wichtigen Elemente sind gut im Blick, weswegen sich Arbeitskomfort und Sicherheit erhöhen. Landwirtschaftliche Maschinen sind imposante und große Fahrzeuge, sodass die freie Sicht beim Fahren und beim Manövrieren notwendig ist. New Holland berücksichtigt diesen Punkt bei seinen Konstruktionen und optimiert neben dem Komfort damit vor allem die Sicherheit.
Nach oben