Rotina: zuverlässige Streuer für eine Vielzahl an Materialien

Im Jahr 1927 wurde in der Oberlausitz die Petzold & Weinert Maschinenfabrik gegründet. Düngerstreuer und Jaucheverteiler standen bereits zu Beginn im Fokus des Unternehmens. Nach dem Krieg erfolgte ein Umzug nach Cloppenburg. Im Jahre 1973, nach dem Tod des Firmengründers Kurt Petzold, wurde das Unternehmen in Rotina-Werk Petzold & Weinert KG umbenannt. 1997 musste das Werk sowohl aus wirtschaftlichen als auch gesundheitlichen Gründen geschlossen und die Produktion somit eingestellt werden. Obwohl keine neuen Maschinen hergestellt werden, sind noch zahlreiche Maschinen der Marke Rotina auf deutschen Feldern unterwegs. Für eine Versorgung mit Ersatzteilen hat sich die Firma Naber Landtechnik spezialisiert und bereitet seit 2010 Streuer von Rotina auf beziehungsweise liefert Ersatzteile an Landwirte und Händler. So können die entsprechenden Streumaschinen auch heute noch erworben und zuverlässig genutzt werden.

Die wichtigsten Modelle aus dem Hause Rotina

Zu den Aushängeschildern der Rotina-Werk Petzold & Weinert KG gehörten insbesondere die Düngerstreuer, die in unterschiedlichen Varianten vorhanden sind. Beim Rotina K869 handelt es sich um einen 2-Kreisel-Streuer, der mit einem mechanischen Schieber und einer Zapfwelle ausgestattet ist. Der Rotina 681 ist dagegen ein 2-Scheiben-Streuer mit einer mechanischen Schieberbetätigung, einer Gelenkwelle und einem hölzernen Behälteraufsatz. Besonders groß präsentiert sich der Rotina GTS1000 mit einem Volumen von 1500 l. Der 2-Scheiben-Streuer verfügt über 2 hydraulische Schieber, einen Aufsatz und mehrere Einlegesiebe. Kleiner und kompakter fällt der Tellerstreuer Rotina 891B aus, der über ein Volumen von 800 l verfügt. Darüber hinaus sind ebenfalls eine Gelenkwelle, ein hydraulischer Schieber und ein Unterlenkerbolzen vorhanden.

Schwerpunkte und Charakteristika von Rotina

Der Fokus der Herstellung im Bereich Landmaschinen und Zubehör der Rotina-Werk Petzold & Weinert KG lag insbesondere auf Streumaschinen. Diese können je nach Ausführung wahlweise für die Verteilung von Dünger oder Gülle verwendet werden. Es sind auch gesonderte Mineraldüngerstreuer verfügbar. Die Produktpalette umfasst sowohl Scheiben- als auch Kreisel- und Tellerstreuer. Landwirte können genau das Modell erwerben, das zu ihren Bedürfnissen und zum Einsatzort passt. Alle Maschinen aus dem Hause Rotina fallen durch ihre hohe Qualität und ihre entsprechend hochwertige Verarbeitung aus. Auf diese Weise sind die Streuer sehr langlebig, robust und leisten bei der Arbeit auf dem Feld auch unter erschwerten Bedingungen zuverlässige Dienste. Sie verfügen über einen jederzeit festen Stand, was auch die Sicherheit in der Landwirtschaft erhöht und zu einer gesteigerten Effizienz beim Verteilen von Dünger und Gülle beiträgt. Mit Düngerstreuern von Rotina lassen sich wichtige Arbeitsschritte im landwirtschaftlichen Betrieb auf zuverlässige und effiziente Weise durchführen.
Nach oben