Tolsma – Familienunternehmen mit Qualität

Das niederländische Unternehmen Tolsma ist ein typischer Familienbetrieb und spielt im globalen Geschäft der Lagerung, Sortierung und Reinigung von landwirtschaftlichen Ernteprodukten wie Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln seit mittlerweile Jahrzehnten eine Vorreiterrolle. Ob Lagerhallen oder Gebrauchtfahrzeuge von Tolsma, die Produkte des niederländischen Unternehmens sind aufgrund ihrer Qualität und fortschrittlichen Technik weltweit gefragt.

Tolsma wurde 1952 im Norden der Niederlande gegründet. Das Familienunternehmen war zunächst im Bereich der Herstellung und Reparatur von Uhren sowie im Handel mit Radios und anderen elektrischen Geräten für den Hausgebrauch tätig. Mit der Installation von elektrischen Systemen wie zum Beispiel Belüftungsanlagen wurde nach kurzer Zeit ein neuer Weg eingeschlagen. Im Jahr 1966 eröffnete Tolsma eine neue Fabrik in Emmelood, dem Ort, der als Zentrum des niederländischen Kartoffelanbaus gilt. Von diesem Standort beeinflusst, entwickelte Tolsma in den darauffolgenden Jahren eine Technik für die ideale Lagerung von Kartoffeln und später auch Zwiebeln und Möhren.

Diese Technik besteht unter anderem aus einer computergesteuerten Klimaregelung, speziellen luftdurchlässigen Trennwänden, Geräten zur Messung der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit sowie einer speziellen Entlüftungsmethode. Der Erfolg führte zur Expansion des Unternehmens in den 1980er Jahren in die Nachbarländer Deutschland und Frankreich. Wenig später wurden die Produkte des Familienunternehmens auch auf andere Kontinenten vertrieben. Im Zeitraum um das Millennium wurde die Konzernstruktur geändert, woraufhin das Unternehmen bis 2003 Teil einer Holding war. Seit 2003 ist Tolsma wieder ein eigenständiges Unternehmen. Eine Firmenerweiterung gab es 2005 durch den Zukauf von Becom, einem Unternehmen für Lüftungstechnik.



High-Tech-Anlagen für die Kartoffel

Die Kartoffel ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel auf der Welt. Eine entsprechend hohe Bedeutung hat daher die Einlagerungs- und Sortiertechnik für die nahrhafte Knolle. Ob an einem festen Standort oder mobil, nur eine korrekte Lagerung, bei der Schimmelbildung verhindert und das Wurzelgemüse auch den Winter über frisch gehalten wird, ermöglicht einen erfolgreichen späteren Vertrieb. Dabei eignen sich stationäre Trockenanlagen besonders zum dauerhaften Einlagern von Saatgut und Ernten. Mobile Trockenanlagen können auch auf Neu- und Gebrauchtwagen montiert werden. Dabei sind mobile Einheiten wie ein Gebrauchtwagen mit Trockenanlage besonders wegen ihres günstigen Preises interessant. Stationäre Trockenanlagen können dagegen auch erweitert werden, zum Beispiel um eine Sortieranlage. In dieser werden die Kartoffeln gereinigt und je nach Verwendungszweck sortiert, so etwa in Kartoffeln für den Verkauf und für die Weiterverarbeitung zu Pommes Frites.



Hochwertige Produkte und Beratung

Die Trockenanlagen von Tolsma werden in allen Ländern der Welt genutzt. Da derartige Anlagen je nach Ausstattung sehr teuer werden können, werden die Geräte und Maschinen des niederländischen Unternehmens auch gebraucht gehandelt. In vielen Börsen für gebrauchte Agrarmaschinen finden sich neue und gebrauchte Geräte, Anlagen und Fahrzeuge von Tolsma, Klimaanlagen und Steuerungseinheiten. Immer wieder benötigt wird auch das Fachwissen der Ingenieure von Tolsma. In diesem Bereich bietet das holländische Unternehmen einen hilfreichen Service.

Nach oben