Kleintransporter kommen in allen Branchen zum Einsatz

Bei Transporten geringerer Gütermengen lohnt sich der Einsatz von Lkw meistens nicht. Und wenn Waren oder wichtige Ersatzteile schnell an den Bestimmungsort gebracht werden müssen, können die Geschwindigkeitsbeschränkungen für schwere Nutzfahrzeuge ein Hindernis für die pünktliche Anlieferung sein. Viele Autohersteller haben daher Modelle unterschiedlicher Gewichtsklassen im Programm, die speziell für die Aufgabe als Kleintransporter konstruiert sind. Ihr Vorteil: Kleintransporter bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht sind so schnell wie Pkw und dürfen mit einem Pkw-Führerschein gefahren werden. Darüber hinaus können sie wie schwere Nutzfahrzeuge mit unterschiedlichen Aufbauten ausgestattet werden. Zum Einsatz kommen Kleintransporter daher in allen Branchen von der Logistik bis zum Handwerk. Überdies werden Kleintransporter als Kleinbus für den Personentransport und als Basisfahrzeug für Wohnmobile genutzt.

Kleintransporter als Kastenwagen

Kleintransporter werden in mehreren Gewichtsklassen bis etwa fünf Tonnen auf dem Markt angeboten. Je nach zulässigem Gesamtgewicht und Radstand haben die Nutzfahrzeuge eine Länge zwischen fünf und mehr als sieben Metern. Die klassischen Kleintransporter werden als Kastenwagen mit einem Laderaumvolumen ab fünf Kubikmetern gebaut. Die größten Modelle sind als Hochdach-Kastenwagen für gut 18 Kubikmeter konstruiert. Je nach Einsatzzweck können die Kastenwagen mit unterschiedlichen Innenausbauten wie Regalsystemen, Staufächern oder anderen speziellen Einrichtungen versehen sein. Durch die Installation von Sitzbänken ist auch eine Nutzung als Kombi oder Kleinbus für bis zu acht Passagiere möglich.

Aufbauten für Kleintransporter

Neben der klassischen Bauweise als Kastenwagen bieten Autohersteller oder Karosseriebaubetriebe für Kleintransporter unterschiedliche Aufbauten an. So gibt es den Kleintransporter als Fahrgestell in Kombination mit Koffern und Pritsche-Plane-Aufbau sowie als Pritschenwagen oder Kipper. Üblich sind außerdem Sonderaufbauten etwa mit fest montierten Sammelbehältern für den Einsatz als Kommunalfahrzeug. Darüber hinaus lassen sich auf dem Fahrgestell des Kleintransporters andere branchenspezifische Aufbauten errichten. So kann der Kleintransporter als Abschleppwagen, Rettungswagen, Arbeitsbühne oder Viehtransporter und Imbisswagen genutzt werden. Einige Hersteller bieten zudem die Möglichkeit, den Kleintransporter mit einer Doppelkabine zu ordern.

Kleintransporter als leichte Lieferwagen und Mini-Transporter

Für den Einsatz als Kleintransporter bieten die Hersteller auch auf Basis von Pkw aufgebaute leichte Lieferwagen an, die als Transportfahrzeug im Verteilerverkehr oder als Handwerkerwagen eingesetzt werden. Kleintransporter als leichte Lieferwagen werden in der Regel als Hochdachkombis gebaut. Eine Variante stellen die leichten Lieferwagen mit offener Ladefläche in der Bauweise von Pickups dar. Spezialhersteller bauen darüber hinaus Kleintransporter auf Grundlage besonders schmaler Fahrgestelle, die auch von Motorrollern abgeleitet sein können und dann als dreirädrige Kleintransporter gefertigt werden. Diese Mini-Transporter weisen eine Nutzlastkapazität ab etwa 200 Kilogramm auf und kommen mit unterschiedlichen Aufbauten als Kastenwagen, Pickup oder Kipper auf den Markt. Vorteil dieser Kleintransporter: Sie lassen sich aufgrund ihrer Bauart auch auf engen Wegen einsetzen.

Übersicht über internationale Hersteller von Kleintransportern

Citroën (Kleintransporter Citroën Berlingo, Jumpy u.a.); Daihatsu (Kleintransporter Daihatsu Hijet u.a.); Daimler (Kleintransporter Mercedes-Benz Sprinter, Vito u.a.); Fiat (Kleintransporter Fiat Fiorino, Ducato u.a.); Ford (Kleintransporter Ford Transit, Transit Connect u.a.); Hyundai (Kleintransporter Hyundai H-1 Cargo u.a.); Iveco (Kleintransporter Iveco Daily u.a.); Opel (Kleintransporter Opel Combo u.a.); Peugeot (Kleintransporter Peugeot Boxer u.a.); Piaggio (Kleintransporter Piaggio Ape, Porter u.a.); Renault (Kleintransporter Trafic, Master, Kangoo u.a.); Toyota (Kleintransporter Toyota Hiace u.a.); VW (Kleintransporter VW Caddy, Crafter, LT, T4 u.a.)

Nach oben