Der Volvo FL

Als Verteiler-LKW konzipiert, wurde der Volvo FL 1985 auf den Markt gebracht und als lokales und regionales Nutzfahrzeug angeboten. Er wurde speziell für den städtischen Verkehr konzipiert, ist leicht zu manövrieren und sparsam im Verbrauch. Die Produktion geht ab dem Jahr 2013 in die dritte Generation. Das Nutzfahrzeug wurde neu gestaltet um im wachsenden Markt der verbrauchsarmen LKW zu bestehen. Aus dem FL ging 2006 die stärkere Version mit der Bezeichnung Volvo FE heraus, dessen zulässiges Gesamtgewicht 26 Tonnen beträgt. Volvo Trucks hat die neue Version im Design nur gering verändert und sich stärker auf Verbesserungen im Motor und eine leichtere Bauweise fokussiert. Das zulässige Gesamtgewicht der FL-Reihe beträgt 12, 16 oder 18 Tonnen, wobei der 12-Tonner als leichtester und effizientester seiner Klasse gilt. Mehrere Versionen des Fahrerhauses sind verfügbar und variieren vom kurzen Fahrerhaus bis zum Mannschaftsfahrerhaus, dessen Länge fast drei Meter beträgt und Platz für bis zu sieben Personen in der Kabine bietet. Im mittleren Fahrerhaus verfügt es über eine mögliche Liege, die durch einen Büroraum ersetzt werden kann.


Motorvarianten

Mit dem neuen FL wurden mehrere Motoren vorgestellt, die den Verbrauch des Nutzfahrzeuges senken und somit die Euro-Abgasnorm 6 zum Standard bei allen Fahrzeugen der Volvo Trucks machen. Die D5K und D8K sind Motoren der neusten Generation, die mit dem I-Sync-Getriebe kombiniert werden. Die Motoren, die mit einem Hubraum von 5,1 oder 7,7 Litern erhältlich sind, bieten einen breiten Drehzahlbereich in dem das maximale Drehmoment erreicht wird. Und dies schon bei einer relativ niedrigen Umdrehungszahlen, so dass die Motoren früh ansprechen und auch früh geschaltet werden kann. Die D5K-Motoren zählen zu den stärksten und effizientesten Motoren in ihrer Klasse. Eine Leistung von 154 kW (210 PS) und 177 kW (240 PS) sind vorhanden, beim D8K von 184 kW (250 PS) und 206 kW (280 PS).


Moderne Ausstattung

Mit dem verbesserten Fahrerhaus und der modernen Bauweise wird der Komfort innerhalb der Kabine verbessert und sie wurde ergonomisch zum Fahrer ausgerichtet. Für den Volvo FL stehen drei Fahrerhausvarianten zur Verfügung, darunter auch ein Mannschaftsfahrerhaus mit Plätzen für bis zu sieben Personen. Über 232 feste Farbgebungen und Varianten werden von Volvo kombiniert angeboten. Eine zusätzliche Ausstattung ist Distribution+, die zum Beispiel eine Klimaanlage, Dachluke oder eine Funkfernbedienung bietet und dem Fahrer viele Arbeiten abnimmt. Ebenfalls verbessert wurden die Sicherheitssysteme, die für einen besseren Wirkungsgrad des Getriebes und der Federung sorgen und den LKW zusätzlich mit einem elektronischen Stabilitätsprogramm ausrüsten.


Nach oben