Auto – Garantie bei Neu- und Gebrauchtwagen

ratgeber

Die Autogarantie bietet Sicherheit

Der Kauf eines neuen Autos ist sicher auch für Sie ein besonderer Moment. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein neues oder ein gebrauchtes Fahrzeug handelt. In der Regel investieren Sie einen höheren Betrag und fahren das Auto über mehrere Jahre. Beim Kauf eines Fahrzeugs haben Sie Anspruch auf eine Garantie. Dabei unterscheidet sich die Neuwagengarantie nur unwesentlich von der Gebrauchtwagengarantie. Auch die Zulassungskosten können in diesem Rahmen vom Händler übernommen werden.

  • Die Neuwagengarantie des Herstellers umfasst einen Zeitraum von zwei bis sieben Jahren. Dies ist vom Hersteller abhängig. Einige Hersteller begrenzen die Garantie auf 100.000 oder 150.000 Kilometer Laufleistung.
  • Der Händler gibt Ihnen beim Kauf eines neuen Fahrzeugs eine Sachmängelhaftung für einen Zeitraum von 24 Monaten. Sie profitieren beim Neukauf eines Autos in den ersten zwei Jahren von einer doppelten Absicherung.
  • Eine Gebrauchtwagengarantie bekommen Sie, wenn Sie ein gebrauchtes Fahrzeug bei einem Händler kaufen. Ein privater Verkäufer ist nicht verpflichtet, Ihnen eine Garantie anzubieten. Die Garantie beläuft sich auf einen Zeitraum von zwölf Monaten.
  • Unabhängig vom Alter des Fahrzeuges ist die Vereinbarung einer Anschlussgarantie möglich. Diese bietet Ihnen nach dem Ablauf der Garantiefristen einen zusätzlichen Schutz. Lesen Sie die Bedingungen durch. Oftmals werden bestimmte Teile von diesen Garantieansprüchen ausgeschlossen.


Garantie und Sachmängelhaftung richtig einordnen

Ordnen Sie die Begriffe Garantie, Sachmängelhaftung und Gewährleistung richtig ein. Dann wissen Sie als Käufer eines Autos schnell, ob Sie den Händler bei einem Mangel in Regress nehmen können oder nicht.

  • Die Begriffe Sachmängelhaftung und Gewährleistung sind einheitlich zu verstehen. Bei der Gewährleistung handelt es sich um eine ältere Bezeichnung. Es handelt sich um die vom Gesetz angeordnete Pflicht des Händlers, für die Funktionsfähigkeit der von ihm verkauften Ware einzustehen.
  • Eine Garantie ist eine freiwillige vertragliche Vereinbarung zur Behebung von Fehlern, ohne dass der Käufer die Kosten tragen muss.
  • Was in einer Sachmängelhaftung dabei ist, gibt der Gesetzgeber vor. Eine Garantievereinbarung ist hingegen freiwillig. Der Händler kann sich an der Sachmängelhaftung orientieren und die gleichen Leistungen für einen Gebrauchtwagen anbieten. Er darf jedoch bestimmte Komponenten von der Garantie ausschließen. Dies betrifft häufig Verschleißteile wie Bremsen oder die Kupplung.


Beim Kauf eines Neuwagens oder eines Jahreswagens können Sie nach Ablauf der Garantie und der Sachmängelhaftung auf Kulanz hoffen. Diese gewähren die Hersteller erfahrungsgemäß immer seltener.

Neu- und Gebrauchtwagengarantie – was dabei ist

Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Garantie ist in der Regel die vorschriftsmäßige Wartung des Fahrzeugs in einer Fachwerkstatt. Sie dürfen die Wartung nicht selbst vornehmen.

  • Die Neuwagengarantie entspricht genau genommen der gesetzlich vorgeschriebenen Sachmängelhaftung. Der Gesetzgeber gibt einen Zeitraum von zwei Jahren vor. Der Hersteller kann diese Sachmängelhaftung im Rahmen der freiwilligen Garantie erweitern. Vor allem asiatische Fahrzeughersteller zeigen sich sehr kulant. Gleiches gilt für die Gebrauchtwagengarantie. Der Händler darf sie erweitern, aber nicht einschränken.
  • Die Inhalte der gesetzlich vorgeschriebenen Sachmängelhaftung sind beim Kauf eines Neuwagens und eines Gebrauchtwagens weitgehend identisch. Die Sachmängelhaftung wird für den Motor, das Getriebe und die beweglichen Teile gegeben. Verschleißteile und selbst verschuldete Mängel sind ausgeschlossen.
  • Vergleicht man die Garantie und die Sachmängelhaftung, ist Letzteres die bessere Alternative, da sie durch den Gesetzgeber bestimmt wird und der Händler sich daran halten muss.


Ein Fahrzeug sollten Sie möglichst mit einer Sachmängelhaftung kaufen. Da private Verkäufer diese in der Regel vertraglich ausschließen, ist der Kauf beim Händler die bessere Wahl. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Händlers oder des Herstellers. Diese kann die Leistungen der Sachmängelhaftung erweitern.

Nach oben