Diesel im Benzinmotor: Was ist zu tun?

antriebsreparaturen

Deutlich schwieriger ist die Betankung eines Benziners mit Diesel-Kraftstoff. Hier ist die Zapfpistole nämlich meistens so groß, dass sie überhaupt nicht in den Einfüllstutzen passt. Passiert seltener. Das ist zu tun!

  • Starten Sie den Motor auf keinen Fall und lassen Sie den fehlgetankten Kraftstoff komplett abpumpen und die Einspritzanlage gründlich reinigen.
  • Da der Dieselkraftstoff deutlich öliger als Benzin ist, verstopfen Einspritzdüsen schnell, die Benzinpumpe kann beschädigt werden und beim Starten die Pleuel, den Zylinderkopf oder den Kolben zerstören.
  • Die Reparaturkosten für den Fehler fallen hier deutlich höher aus und auch die Aufenthaltsdauer in der Werkstatt ist länger.
Nach oben