Was die Kontrollleuchten in Ihrem Auto für Sie bedeuten

sonstige-technik
Ihre Motorkontrollleuchte signalisiert einen Fehler und Sie sind nicht gewillt, dies à la Penny von The Big Bang Theory zu ignorieren, bis Ihr Auto liegen bleibt? Das Handbuch ist in solchen Situationen nicht immer gleich griffbereit und der erste Schreck sitzt tief – wir haben für Sie zusammengefasst, was die Kontrollleuchten Ihres Autos bedeuten und was Sie tun müssen, wenn sich diese melden.


Nachdem das Auto gestartet wurde, verschwinden in der Regel alle Kontrollleuchten nach kurzem Aufleuchten automatisch wieder. Ist dem nicht so, sollten Sie der Sache nachgehen. Eine Übersicht der Kontrollleuchten und was Sie tun können, wenn ein Warnsignal erfolgt, steht hier zum Download für Sie bereit. Praktisch für jedes noch so kleine Handschuhfach – übersichtlich und immer dabei!
Bitte beachten Sie, dass die Anzeigen der einzelnen Kontroll-Symbole verschiedener Autohersteller voneinander abweichen können. Das Wichtigste zuerst: Bewahren Sie stets Ruhe. Nicht jede sich bemerkbar machende Kontrollleuchte bedeutet, dass Sie umgehend die nächste Werkstatt aufsuchen müssen. Geraten Sie nicht in Panik, aber reagieren Sie zügig.
Eine hilfreiche Eselsbrücke kann dabei der Aufbau einer verkehrsüblichen Ampel sein: Rot leuchtende oder blinkende Signale sind umgehend zu prüfen. Um auf Nummer sicher zu gehen: Halten Sie an und stellen Sie den Motor ab. Eventuell können Sie die Fahrt nicht fortsetzen. Gelbe oder orangefarbene Warnsignale bedeuten, dass etwas beachtet und zeitnah überprüft werden sollte, aber keine akute Gefahr besteht. Die grünen Kontrollleuchten hingegen versichern Ihnen die Funktionalität der jeweiligen Systeme.

Rot Bitte umgehend prüfen
Gelb/Orange Bitte zeitnah prüfen
Grün Funktion ist aktiviert und funktionstüchtig
Weiß Empfehlungen und Hinweise
Blau Fernlicht ist aktiviert

 

Die Farbe Blau ist einzig dem Fernlicht gewidmet und erscheint, wenn dieses eingeschaltet ist. Zusätzliche Empfehlungen und Hinweise erscheinen meist in weißer Symbolfarbe.
Einige der Symbole sind intuitiv verständlich. So wissen wir genau, was zu tun ist, wenn die Sicherheitsgurtanzeige aufleuchtet und dabei ein Tonsignal erscheint. Andere Symbole hingegen sind nicht so selbsterklärend.

Störung BremsanlageStörung in der Bremsanlage
    • Hier stimmt etwas nicht mit Ihren Bremsen. Diese Kontrollleuchte weist – oft in Verbindung mit einem Warnton – darauf hin, dass die Handbremse nicht gelöst wurde. Lösen Sie die Handbremse und setzen Sie Ihre Fahrt fort.
    • Bleibt das leuchtende Warnsignal weiterhin bestehen, muss unter Umständen die Bremsflüssigkeit nachgefüllt werden. Dieses oder ein leicht abgewandeltes Symbol – je nach Autohersteller – zeigt zudem auch den Verschleiß der Bremsbeläge an.

Halten Sie bitte umgehend an und verständigen Sie eine Kfz-Werkstatt!

Generator-KontrollleuchteGenerator-Kontrollleuchte
  • Die Stromversorgung Ihres PKWs scheint problematisch zu sein. Dies kann mit der Batterie, der Lichtmaschine oder mit dem Regler zusammenhängen. Möglicherweise ist auch der Keilriemen gerissen oder der Generator schadhaft. Suchen Sie umgehend eine fachkundige Werkstatt auf.
  • Achtung: Bei einer elektromechanischen Lenkung empfehlen wir Ihnen, das Auto abzustellen und den Pannendienst zu informieren!
Motoröldruck-KontrollleuchteMotoröldruck-Kontrollleuchte
  • Dieses Symbol zeigt an, dass der Öldruck zu gering ist. Stellen Sie den Motor ab. Prüfen Sie dann den Motoröl-Stand. Füllen Sie bei Bedarf das entsprechende Motoröl nach. Die meisten Autos bleiben nicht direkt stehen, sondern können noch zur nächsten Tankstelle gefahren werden.
  • Leuchtet das Symbol auch nach dem Auffüllen des Motoröls weiterhin, setzen Sie sich umgehend mit einer Fachwerkstatt in Verbindung. Fahren Sie nicht weiter, sondern folgen Sie den Anweisungen der Kfz-Experten.
Kühlmittel-KontrollleuchteKühlmittel-Kontrollleuchte
  • Wenn dieses Symbol Ihres Wagens aufleuchtet, ist Ihr Motor zu warm, weil die Temperatur des Kühlmittels zu hoch ist. Schalten Sie den Motor zeitnah aus und lassen Sie ihn abkühlen. Achtung: Verbrühungsgefahr! Bitte erst nachdem der Motor abkühlen konnte, den Füllstand überprüfen.
  • Bevor Sie Kühlmittel nachfüllen, bitte unbedingt die entsprechende Betriebsanleitung lesen.
Airbag-KontrollleuchteAirbag-Kontrollleuchte
  • Hier warnt Sie das Rückhaltesystem: Die Sensoren, das Steuergerät oder die Airbags selbst können defekt sein. Suchen Sie die nächste Werkstatt auf, um die Sicherheit für Sie und Ihre Mitfahrenden zu gewährleisten.
  • Ein etwas abgewandeltes Symbol kann zusätzlich für das Anzeigen einer Störung der Seiten-Airbags existieren.
  • Haben Sie die Airbag-Funktion für das Mitführen eines Kindersitzes deaktiviert, ist das Warnsignal vollkommen normal.
Motor-KontrollleuchteMotor-Kontrollleuchte
  • Wenn die Motor-Kontrollleuchte leuchtet, liegt eine Störung im Abgassystem oder in der Motorsteuerung vor. Die Motorleistung kann sich gegebenenfalls verringern. Suchen Sie sobald wie möglich eine Werkstatt auf, wenn die Kontrollleuchte dauerhaft warnt.
ESP KontrollleuchteESP-Kontrollleuchte
    • Hier meldet sich Ihr elektronisches Stabilitätsprogramm. Das ist nämlich aktiv und greift in den Fahrbetrieb ein, weil Sie momentan auf nassen oder vereisten Fahrbahnen unterwegs sind.

Also keine Panik! Blinkt Ihre ESP-Kontrollleuchte auf, wird signalisiert, dass diese Funktion momentan arbeitet. Fahren Sie vorausschauend und vorsichtig weiter und meiden Sie Vollbremsungen und ruckartiges Lenken.

  • Leuchtet diese Kontrollleuchte permanent, ist das ESP deaktiviert. Ist es Ihnen nicht möglich, das Programm wieder einzuschalten, sollten Sie zeitnah eine Fachwerkstatt aufsuchen.
Reifendruck-KontrollleuchteReifendruck-Kontrollleuchte
  • Leuchtet dieses Symbol auf, ist der Reifendruck zu niedrig oder es liegt eine Systemstörung vor. Vermeiden Sie ruckartiges Lenken und schnelles Bremsen und suchen Sie einen geeigneten Platz zum Anhalten. Prüfen Sie nun die Reifen auf ihre korrekte Beschaffenheit und messen Sie den Fülldruck, um diesen anpassen zu können.
  • Erscheint das Warnsymbol, obwohl die Reifen und deren Fülldruck angepasst wurden, sollten Sie in einer Werkstatt um Rat fragen.
ABS KontrollleuchteABS-Kontrollleuchte
    • Wenn das ABS-Signal (Anti-Blockier-System) während der Fahrt aufleuchtet, ist das ABS des Autos ausgefallen. Das Bremsverhalten Ihres Autos verändert sich dadurch: Das ESP, der Bremsassistent, die elektronische Bremskraftverteilung und das Reifendruckkontrollsystem können beeinträchtigt sein.

Ihr Auto ist in der Lage, weiterhin abzubremsen. Wir empfehlen Ihnen aber in diesem Fall, ohne Umwege eine Werkstatt aufzusuchen, um die Ursache abklären zu lassen.

Elektromechanische LenkungElektromechanische Lenkung
  • Hier meldet sich die elektromechanische Lenkung Ihres Wagens. Erscheint ein Ausrufezeichen oder leuchtet das Symbol dauerhaft auf, kann die elektromechanische Unterstützung ausgefallen sein.
  • Fällt Ihnen das Lenken schwerer, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen.
Um Pannen und Schäden vorzubeugen, sollte an Ihrem Fahrzeug regelmäßig eine Durchsicht in der Werkstatt Ihres Vertrauens durchgeführt werden. Übrigens: Die Kontrollleuchten Ihres Autos werden bei der HU (Hauptuntersuchung) auf ihre Funktionalität geprüft.
Wir wünschen Ihnen allzeit gute Fahrt!
Nach oben