PKW (Personenkraftwagen)

extras

Ein mehrspuriges Fahrzeug, welches zudem über einen eigenen Antrieb verfügt und das primär zur Beförderung einer bestimmten maximalen Anzahl an Personen dient, wird im Allgemeinen mit Personenkraftwagen bezeichnet. Für dessen Führen ist in der Regel ein bestimmter Führerschein in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt gesetzlich vorgeschrieben.

Für den Personenkraftwagen gibt es im deutschsprachigen Raum dabei einige gängige Abkürzungen und Synonyme. Neben einem allgemeinen Verständnis, was ein Personenkraftwagen darstellt, gibt es auch noch gesetzliche nationale Definitionen für den Personenkraftwagen und EU Richtlinien, die sich mit dem PKW befassen.

Personenkraftwagen verfügen in der Regel über vier Räder auf zwei Achsen und können zum Beispiel – je nach Ausführung – 2 Personen, 4-5 Personen oder bis zu 9 Personen befördern. Die genaue Zahl an Personen, die ein Fahrzeug transportieren kann, ist dabei durch gesetzliche Vorschriften geregelt. Unter anderem ist zum Beispiel in der Regel eine für die Personenzahl notwendige Anzahl an Sitzplätzen mit Rückhaltesystemen notwendig und gesetzlich vorgeschrieben.

Bei Fahrzeugen, die für 2 Personen ausgelegt sind, handelt es sich meist um Roadster oder Coupes, wobei es heute auch vielfach Coupes gibt, die 4-5 Personen befördern können. Fahrzeuge, die für eine Beförderung von 4-5 Personen gedacht sind, werden meist als Stufen- oder Schrägheck Limousine sowie als Kombi vom Hersteller produziert. Bei PKW, mit denen eine Beförderung von 6 bis zu 9 Personen möglich ist, handelt es sich meist um Minivans, welche sich in den vergangenen Jahren gerade bei Familien unter anderem aufgrund des großzügigen Raumangebotes einer steigenden Popularität erfreuen konnten.

Zum Führen dieser Personenkraftwagen reicht in der EU in den meisten Fällen ein Führerschein der Klasse B. Die Klasse B ist dabei eine EU-weit einheitlich geregelte Fahrerlaubnis. Ebenfalls zum Führen von bestimmten Personenkraftwagen kann zudem noch die alte deutsche – nationale – Führerscheinklasse 3 befähigen, welche inzwischen durch den EU Führerschein abgelöst wurde. Der Führerschein ist beim Autofahren Bestandteil der Pflichtausstattung Ihres PKWs.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Fahrzeug zur Personenbeförderung oftmals als Pkw abgekürzt, wobei auch die Abkürzung „PKW“ – also alle Buchstaben in großen Lettern sehr gebräuchlich ist. Dabei finden sich diese Schreibweisen meist in einem formellen Kontext.
In der Umgangssprache wird vielfach vom Auto oder Automobil gesprochen, wenn der Personenkraftwagen gemeint ist. In technischen Bereichen werden Personenkraftwagen hingegen auch gelegentlich kurz mit Kraftwagen benannt. In der Schweiz wird für Personenkraftwagen gegenüber der deutschen Bezeichnung eine leicht abweichende Form verwendet. Hier wird der Personenkraftwagen Personenwagen genannt. Entsprechend wird in der Schweiz die Bezeichnung für das Automobil zur Personenbeförderung mit PW abgekürzt.

Nach oben